Traurig :(

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muss jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von babyjoker 23.04.11 - 22:11 Uhr

Schaut mal bei uns war heute was los .. wir wohnen in einem hochhaus und haben uns total erschrocken wegen den hubschraubern die recht nah an unser haus geflogen sind...

http://www.hna.de/nachrichten/landkreis-goettingen/hann-muenden/schlauchboot-gekentert-fieberhafte-suche-nach-zweijaehrigen-kind-1216606.html

einerseits finde ich es von dem opa naiv so spät und dann in nem schlauchbot aber es bringt ja nichts vorwürfe zu machen :( das hilft der familie nicht weiter..

Ich hoffe das sie ihn finden aber ich denke leider nicht mehr das sie ihn lebend finden :( nun suchen sie mit so wärme kameras oder wie es heißt den kleinen :(

Beitrag von jimmytheguitar 23.04.11 - 23:46 Uhr

Schrecklich! Wirklich! Sie werden den Kleinen bestimmt nicht mehr lebend auffinden. Es tut mir wahsinnig leid für diese Familie! Mehr fällt mir dazu nicht ein!

Beitrag von karna.dalilah 24.04.11 - 08:51 Uhr

Diese Nachricht macht mich betroffen.
Einerseits von der Tragik und dem Leid das die Eltern nun erwartet.
Andererseits diese Leichtsinnigkeit einen 2-jährigen mit ins Schlauchboot zu nehmen.
Mein Mann (selbst beim THW Wassergefahren) nimmt nur Söhne mit sie selber schwimmen können und mit dafür geeigneten Schwimmweste.

Beitrag von babyjoker 24.04.11 - 09:16 Uhr

Ja das verstehe ich eben auch nicht..

haben die nachrricht auch sogar geändert war nur ein bekannter und nicht der opa :( jetzt suchen sie weiter..