Baby trinkt fast gar nichts mehr!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von moeriee 25.04.11 - 08:11 Uhr

Hallo ihr Lieben! #winke

Ich bin heute Morgen echt in Sorge. Ich habe drüben im Baby-Forum ja schon öfter mal anklingen lassen, dass unser Sohn immer megamäßig schwitzt. Gestern hatten wir ihn im KA-Body hier liegen und trotzdem hat er total geschwitzt. #schwitz In den letzten Tagen trinkt er aber total wenig. Ich hab' echt ein bißchen Angst um ihn. Gewogen habe ich ihn nicht und ich wüsste auch nicht, an welchem Ausgangsgewicht ich mich orientieren sollte, denn zuletzt wurde er bei der U4 gewogen und das ist ca. 4 Wochen her. Gestern hat er über den Tag verteilt 300 ml getrunken. Das ist viel zu wenig. Er wollte morgens 240 ml und mittags hat er vielleicht 60 ml geschafft. Heute Morgen hat er jetzt sogar nur 120 ml geschafft und ich hab' echt Angst, dass er nicht genug Flüssigkeit bekommt. Ich weiß auch nicht, woran es liegt. Insgesamt hat er in letzter Zeit mittags so gut wie gar nicht getrunken. Ich will meinem Mann auch nicht immer den schwarzen Peter zuschieben, aber er hat ihn heute Morgen gefüttert und anstatt "normal" zu bleiben, hat er ihn andauernd beim Trinken bespaßt und Quatsch mit ihm gemacht. Dementsprechend hampelig war er dann bei der zweiten Flasche und wollte gar nichts mehr trinken, sondern hat mich nur von unter der Flasche angeschäkert. Ob's daran lag!? Ich traue mich auch gar nicht, ihm zwischendurch mal nur Wasser anzubieten, weil ich irgendwie Angst habe, sein Magen könnte dann voll sein und er trinkt dann keine Milch mehr und bekommt nicht die nötigen Kalorien. Ach man... #schmoll Dieses Wochenende läuft irgendwie alles aus dem Ruder! Er schläft nicht genug, weil sein Papa ständig meint, er sei doch gar nicht müde und wolle lieber spielen. Jetzt trinkt er nicht mehr richtig... Was mache ich denn nun mit Louis? Irgendwie muss er doch was in den Magen bekommen. Oder soll ich es einfach so laufen lassen?

Ich wäre für jeden Tipp dankbar! #danke

Liebe Grüße #herzlich

Marie mit #baby-Louis (20 Wochen alt) #verliebt

Beitrag von hexchen1982 25.04.11 - 08:53 Uhr

Also wenn der Kleine so dolle schwitzt würde ich ihm auf jeden Fall was zu trinken anbieten, Wasser oder Tee oder stark verdünnten Babysaft.

Ich denke mit der Milch wird sich dann auch wieder geben, nur vielleicht solltest du deinem Mann wirklich sagen, dass er beim füttern keine Faxen mit dem Kleinen machen soll.

Mein Kleiner lag gestern auch nur im Body im KiWa und ich gebe ihm jetzt schon was zu trinken wenn er so schwitzt und es so warm ist.

Solang genug Pipi in der Windel ist sehe ich da kein Problem, es ist doch grade auch beim einem Baby wichtig genug Flüssigkeit zu bekommen.

LG Hexchen (die bestimmt gesteinigt wird, weil sie ihrem Baby trinken gibt)

Beitrag von monsterlein 25.04.11 - 09:06 Uhr

Ich finde es auch sehr wichtig das Du deinem Baby wenn es schwitzt Tee oder Wasser anbietest.

Und sag deinem Mann das er die Faxen lassen soll. Genauso wenig soll er das Baby vom schlafen abhalten.

Was fütterst Du den? (Pre, 1er,...)

Wenn die Windel voll ist solltest Du Dir noch nicht so viele Gedanken machen, wenn die kleinen immer noch Pipi können ist der Flüssigkeitshaushalt noch geregelt. Sollte es sich aber nicht bessern, geh morgen zum KiArzt.

Alles Gute!!

Beitrag von kanojak2011 25.04.11 - 13:25 Uhr

Tausche den Papa um.

Guten Mrogen, liebe Marie,

das ist wikrlich arg wenig. Aber du schreibst einen Grund zu haben. Mein erster Schritt ware meinem Mann klar zu sagen, dass ma bei einer Flasche nicht psielt und wenn er weiterhin so macht, wird er ihn keine Flasche mehr geben. Punkt. Es ist total blod dann zu unterscheiden, ist das Kind krank und hat es was.
Wenn ich weiss, dass mein Sohn vor KRankheit 4 mal 300 getrunken hat, sind wir in der Krankheit auf die Halfte zuruckgegangen...600ml aber 300 ???
Erst wenn ich dieses Bespassen als Grund klar ausschliessen kann, werde ich mir weiterhin Gedanken machen.

Du hast auch wegen dem Gewicht gefragt, das habe ich auch niht gewusst und erst jetzt erfahren..wenn man Vergleiche haben will, holt man sich Tagesunterschiede d.h. heute um 8 Uhr gewogen und morgen um 8 Uhr. So machte sie es bei uns jetzt bei der KRankheit.

LG und einen schonen Ostermontag!!!!