Bitte Tipps von "Flaschen-Mamis"

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von energizer 25.04.11 - 19:43 Uhr

Hallo ihr Lieben,

am 16.03.11 ist unser zweites Kind Paul zur Welt gekommen. Leider war er total trinkfaul an der Brust und als er dann nach zweieinhalb Wochen sogar abgenommen hat, mussten wir mit der Flasche zufüttern.
Es stellte sich dann heraus, dass er an der Brust einfach nicht richtig saugt und sich damit quasi selbst abgestillt hat. #heul Ich hatte mir zwar noch eine elektrische Milchpumpe geholt, aber da war die Milchmenge leider schon zu weit zurück gegangen...

Naja, auf jeden Fall bekommt er jetzt die Flasche und ich würde mich sehr freuen, von euren Erfahrungen profitieren bzw. einfach eure Meinung hören zu können!

Er bekommt Beba Sensitive, weil die Hebi meinte, dass wir ihm und uns damit Bauchschmerzen ersparen können. Der Kinderarzt meinte, ich könnte ihn auf Pre umstellen und wenn ich merke, dass er starke Bauchschmerzen bekommt, wieder die Sensitive nehmen. Nach zwei Flaschen Pre (im Wechsel mit der Sensitive) hatten wir abends ganz viel Theater, weil er solche Bauchschmerzen hatte... Deshalb bekommt er jetzt weiterhin die Sensitive. Möchte ihn lieber erst umstellen, wenn er 10-12 Wochen alt ist und sein Magen/Darm ausgereifter.

Paul trinkt auch seine Flaschen sehr langsam. Anfangs haben wir für eine Mahlzeit (100ml) eine gute Stunde gebraucht. Irgendwann habe ich dann angefangen, andere Sauger auszuprobieren und bin dann irgendwann ganz weg von den Avent Flaschen und benutze jetzt die langen schmalen NUK-Flaschen mit Latex-Saugern, die aber zusehends mehr verkleben, je öfter sie benutzt werden und dann muss man da ständig an dem Anti-Kolik-Schlitz rumpulen, damit er überhaupt saugen kann.
Inzwischen trinkt er die Flaschen schneller (20-30 Minuten), aber er "kommt" alle 1,5-2 Stunden tagsüber und trinkt dann immer nur ca. 100 ml. Dann spuckt er total viel. Vielleicht u.a. weil ich das Pulver in die schmalen NUK-Flaschen nicht einrühren, sondern nur schütteln kann. Nachts trinkt er mit einem Abstand von ca. 3,5 Stunden und dann auch eine größere Menge, max. die auf der Packung empfohlenen - bzw. Richtwert für das Alter - 165 ml.

Wie ihr seht, habe ich viele Punkte, bei denen ich mir unsicher bin. Versauche das mal kurz zusammen zu fassen:

1) Würdet ihr weiter Sensitive geben, oder auf Pre umstellen bzw. vielleicht sogar schon auf die 1er?
2) Würdet ihr bei Beba bleiben, wenn er davon so viel spuckt?
3) Gibt es noch eine bessere Fläschchen-Lösung? Habe ja noch die ganzen Avent-Flaschen hier stehen, aber ich meine, dass er mit den Saugern nicht klar kommt.

Liebe Grüße und natürlich noch frohe Ostern!
energizer

Beitrag von mopsi2008 25.04.11 - 20:06 Uhr

1) Ich würde auf die Pre wechseln, 1er braucht man ja eigentlich garnicht

2) Ich würde vielleicht die Marke wechseln, wir füttern Milupa)

3) Also wir haben die Weithalsflaschen von NUK mit den Silikonsaugern Gr. S, kommen damit wunderbar klar und meine Kleine ist auch so ein Schluckspecht.

Außerdem kannst du auchmal Fenchel-Anis-Kümmel Tee mit in die Flasche geben, wenn du den kalt stehen hast und nur noch bissl heißes Wasser dazu geben musst dann dauert es auch nicht so lange. Hab das bis vor paar Tagen gemacht und Mia hatte bis jetzt nur 1 Mal Probleme mit Blähungen und Bauchschmerzen.

Beitrag von tejbh 25.04.11 - 21:05 Uhr

Hallo.#winke
Habe auch ab 6 Wochen nur noch die Flasche gegeben. Hab von Anfang an von ALETE die HA1 genommen. Sind super damit klar gekommen. Meine Hebi meinte damals ich soll das Pulver mit Fencheltee statt mit normalem Wasser anrühren, so umgeht man das mit den blöden Bauchschmerzen. Hat bei uns super geklappt. Habe das bis Ende des 3. Monats so gemacht und dann erst langsam auf normales abgekochtes Wasser umgestellt.

Das mit den Saugern kenn ich auch. Hatte auch AVENT gekauft, die wollte sie gar nicht. Die NUK-Flaschen finde ich sind auch viel besser zum sauber halten. Das mit verstopften Saugern kenn ich allerdings da nicht. Mache jeden Abend die Flaschen mit Spüli, heißem Wasser und Bürste (gibt auch extra kleine Bürsten für die Sauger) sauber und pack sie dann in den Mikrowellen-Steri. Klappt bei uns alles wunderbar.

Das Pulver schüttel ich auch immer rein. Falls du SAB-Simplex Tropfen daheim hast kannst du in jedes Fläschen ein paar mit rein mischen. Die lösen die Luftblasen auf die du durchs mischen drin hast. Vermeidet Blähungen. Hab ich auch die ersten Wochen gemacht.

Hoffe ich konnte dir damit jetzt ein bisschen helfen.

Noch Frohe Ostern und einen schönen Abend #winke

Beitrag von sanma78 25.04.11 - 22:36 Uhr

Hallo, uns ging es genauso. Der Kleine hat schon an der Brust "schlecht" getrunken und sich dadurch abgestillt, da er mehr und mehr Fläschen dazu bekommen hat. Auch da ist er recht trinkfaul, schafft bei weitem nicht die angegebenen Mengen, trinkt aber dafür öfter... ;-)
Wir sind aber trotzdem bei Avent geblieben, haben nur immer echt zügig die Saugergrößen gewechselt. Am besten gefallen mir aber die variablen Sauger. Er ist nämlich nicht immer trinkfaul-manchmal zieht er auch wie ein Wilder und dann kommt zuviel Milch aus dem 3-er Sauger... Bei dem variablen kann man beim trinken dann die Fließmenge bestimmen. Trinkt er eher schlecht, nehme ich die größte Öffnung und umgekehrt.
Bleib also tapfer. Solange er gut zunimmt, ist alles i.O.
LG sanma

Beitrag von blinki.bill 26.04.11 - 01:13 Uhr


Hallo du,

mein kleiner hat an der brust auch schlecht getrunken, und als er sechs wochen altw ar, bekam er dann nur noch flasche.

wir haben auch erst beba sensetive gefüttert dann beba pre, aber auf beides hat er unendlich viel gespuckt, also gab e sdann bebivita pre.Damit hatten wir dann keine probleme mehr.
aber da wird dir nur probieren weiterhelfen, alle kids sind anders.
wir hatten auch die schmalen flaschen vonnuk, und wir hatten da nie probleme mit. der sauger habe ich immer mit etwas pril ausgewashcnem mit dieser flaschnebürtse(da ist so ne kleine für den sauger mit drann) und dann ausgekocht.