Hilfe, ich werde irre ;o)

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von sandi295 26.04.11 - 13:27 Uhr

Hi zusammen,

meine 11monatige Tochter hat seit ein paar Tagen ein neues Lieblingsspiel. Immer wenn ich sie ins Bett lege, steht sie nach ein paar Sekunden wieder auf und macht Party... Bis dahin war es so schön, ich hab sie hingelegt, sie ist alleine eingeschlafen -alles prima.
Ich kann mich auch ehrlich gesagt nicht mehr daran erinnern, wie es bei meinen anderen zwei war.

Was macht Ihr in dem Fall? Ich will mich nicht neben sie setzen und sie festhalten bis sie schläft, dafür fehlt mir auch die Zeit und ich möchte es ihr nicht angewöhnen, wie gesagt, normalerweise schläft sie ohne Probs alleine ein.

Ist es eine kleine Phase? Ich lege sie immer wieder hin, kann aber durchaus bis zu 30 mal sein und hoffe, dass sie irgendwann so müde ist, dass sie schläft.

Im Schlafsack ist es übrigens das gleiche, es hält sie nicht davon ab, aufzustehen.

Für Tips bin ich mehr als dankbar.

Danke und LG

von Sandra mit munterer Nia

Beitrag von bimmelbahn 26.04.11 - 13:35 Uhr

Hallo,
wir hatten das auch da war unsere Motte 9 Monate sie hat sich immer wieder hingestellt. Konnte sich aber noch nicht von alleine hinsetzen.
Mit 9 Monaten habe ich sie immer wieder hingelegt, hat auch funktioniert hat ca. 2 Wochen angehalten.

Jetzt ist sie 1 Jahr uns stellt sich immer mal wieder ins Bett. Doch das darf sie auch, irgendwann wird sie Müde uns legt sich hin und schläft. Manchmal spielt sie noch mit ihrem Tuch das ist ganz unterschiedlich.

Ich denke das sind immer wieder Phasen.

Liebe Grüße

Beitrag von maxi03 26.04.11 - 13:45 Uhr

Habe unter dir von unserem 8 monatigem Schlafterror geschreiben.

Im Bett hinstellen kennen wir auch :-) Eine Zeit lang habe ich ihm "festgehalten" und gestreichelt. Als das nicht mehr ging, habe ich ihn hinstellen lassen. Er stand und steht auch heute noch ab und an und irgendwann legt er sich hin und schläft.

Wir liegen ohnehin immer bei ihm bis er schläft (durch den Schlafterror haben wir eine Matratze mit Bettzeug neben seinem Bett).

Oft ist es noch so, dass er mit Schlafscack sein Bett mehrfach durchpflügt bis er schlät. Gehört zu seinem Ritual.

Das Wiederhinlegen habe ich mir abgewöhnt, ist mir zu stressig. Wie gesagt, ich lasse ich wirken. Ist zwr nervig, wenn das Wirken mal eine halbe Stunde dauert, aber ich liege ja bequem :-p

LG