Stillbaby Problembaby

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von mimtom 27.04.11 - 09:39 Uhr

Hallo ihr lieben, mein kleiner Schatz ist jatzt 7 1/2 Wochen alt und ich stille voll, allerdings hab ich immer das Problem das wenn ich wo hin will oder was mache wie die Rückbildung der kurze sich in die Windel macht wieder hunger hat und alles zusammenschreit. Für mich ist das immer voll unangenehm. Auch wenn ich versuche die Zeiten abzupassen´, geht es voll daneben. Ich bin echt am überlegen das ich abstille, denn die Flaschenbabys haben das Problem ja nicht, Kennt ihr das Problem und habt ihr einen Tip?
Danke für eure Antworten.
Liebe Grüße Michéle

Beitrag von combu779 27.04.11 - 10:03 Uhr

Hallo Michéle,

stille auf keinen Fall ab. Ich hatte nur für 3 Wochen Milch und habe sehr darunter gelitten.

Es ist doch egal, wenn Du bei der Rückbildung stillst. Die meisten Übungen kannst Du doch trotzdem mitmachen. Du solltest Dich des Stillens nicht schämen.

LG Kati

Beitrag von maerzschnecke 27.04.11 - 10:06 Uhr

Wie wär's wenn Du Dein Kind einfach überall hin mit nimmst? Das machen viele Stillmamas. Ich habe mir extra einen RüBi-Kurs MIT Kind gesucht, und in dem Kurs darf man zwischendurch stillen oder auch wickeln.

Wenn Du das nicht möchtest, kannst Du vorher Milch abpumpen und auf Vorrat einfrieren. Und ich hoffe doch, dass Du Dein Kind jemandem anvertraust, der zumindest eine Windel wechseln kann und die Flasche geben kann.

Babys in dem Alter machen eben in die Windel und haben Hunger nicht nur zu fest kalkulierten Zeiten - gerade im RüBi-Kurs muss Dir das nicht peinlich sein. Die Babys der anderen Mütter käckern auch die Windel voll oder haben Hunger. Wenn Du früh genug auf die Anzeichen achtest, muss Dein Kind auch nicht schreien.

Beitrag von lilly7686 27.04.11 - 10:07 Uhr

Hallo!

Verstehe ich richtig? Du nimmst an, dass Flaschenbabies nicht in die Windel machen? Oder glaubst du, dass ein Flaschenbaby geduldiger ist?

Weißt du, ein Baby kann geduldig sein, oder es ist ungeduldig. Das hat eigentlich gar nix mit der Nahrung zu tun. Im Gegenteil kann es hier eher in die Hose gehen! Denn fürs Flasche machen brauchst du in der Regel länger, als den Busen aus zu packen.

Es gibt tatsächlich Kinder, die vorher absolut keine Hungeranzeichen geben. Die nicht schmatzen, sich die Lippen lecken, unruhig werden, langsam Hunger bekommen. Es gibt tatsächlich Kinder, die sofort und auf der Stelle Hunger haben und kaum zu beruhigen sind. Offenbar hast du solch ein Baby.
Dagegen kannst du nichts tun und Abstillen wird dir hier absolut nicht helfen. Im Gegenteil, das Kind wird dir umso mehr die Bude zusammen brüllen, wenn du erst noch Flasche machen musst.

Und dass ein Baby nach dem Wickeln Hunger hat, ist absolut verständlich! Immerhin wurde der Darm gerade entleert! Ist somit also leer. Und will wieder gefüllt werden ;-)

Liebe Grüße!

Beitrag von hebigabi 27.04.11 - 14:42 Uhr

Das gleiche Problem können Flaschenbabys doch auch haben!

Und gerade in der RüBi MIT Kind kennen die das doch garnicht anders - da ist doch immer jemand unruhig, hat Hunger oder sich in die Windel gedrückt.

Versuch direkt alles vor dem Kurs nochmal zu erledigen - ich hab beim 2. dann immer abgepumpte MM parat gehabt und das Kind beim Mann zuhause gelassen, wenn ich Kurse gegeben habe- klappte auch super trotz stillen + Flasche = bei uns keine Saugverwirrung.

LG

Gabi

Beitrag von sarahjane 27.04.11 - 16:47 Uhr

Du kannst Dein Kind jederzeit ohne schlechtes Gewissen von der Brust entwöhnen. Du hast es ja lange genug versucht und lernst nun halt auch die möglichen Schattenseiten kennen.

Dennoch: Auch Babys, die mit käuflich zu erwerbender Säuglingsmilch ernährt werden, haben in so zartem Alter häufig Hunger/Durst und viele nasse Windeln.

Beitrag von himmelblau71 27.04.11 - 17:17 Uhr

Hallo,
ich schüttel echt nur den Kopf! Wieso herrje ist es Dir unangenehm, wenn Den Baby schreit oder die Windel voll hat?
Und wer hat Dir den Quatsch erzählt, dass Flaschenbabys das nicht tun?
Was Dein Kind braucht, ist eine Mutter, die für es da ist und der es nicht peinlich ist, wenn das Kind schreit!