an ALLE, die Dexamethason oder Prednisolon einnehmen ...

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von jojo75 28.04.11 - 09:28 Uhr

Hallo Ihr Lieben #winke

da meine 1.Kryo jetzt auch negativ ausgefallen ist, will ich (natürlich) den nächsten ICSI - Zyklus so optimal, wie möglich gestalten.

Ich habe Hashimoto und auch die sogenannten "Killerzellen" (bzw. Antikörper) in mir ... und will es nun mit Dexamethason oder Prednisolon versuchen.

Wie ist Eure Erfahrung ? welches Medi würdet Ihr bevorzugen und warum? habt Ihr Quellen (net) die ich durchstöbern könnte?
Wir wollen Ende Juni / Anfang Juli die nächste ICSI starten - wann sollte man mit den o.g. Medi's beginnen? Muss ich die auch irgendwann aussetzen (ich glaube"anonym" hat sowas geschrieben) und warum ?

Des weiteren habe ich irgendwo gelesen, dass DHEA die Qualität der EZ begünstigen kann. Wisst Ihr was dazu ?

Mein Mann hat Azoospermie :-( und auch hier wollen wir die Qualität der #schwimmer so gut wie möglich puschen. Was würdet Ihr für Ihn (als Tablettenmuffel) empfehlen?

DANKE vorab und LG!

Katrin

Beitrag von fraeulein-pueh 28.04.11 - 10:45 Uhr

Hallo Katrin,
soweit ich gelesen habe, ist es nicht unbedingt erwiesen, dass man Kortison oder Leukonorm nimmt, wenn man reines Hashimoto hat. Eine Partnerimmu ist absolut nicht empfehlenswert, da das die Situation nur noch verschlimmert.

Hier findest du erste Infos und weiterführende Links:
http://www.wunschkinder.net/infosammlung/Hashimoto

Bei deinem Mann würden Vitaminergänzungspräparate wie Orthomol vielleicht ein kleines bisschen helfen. Evtl. auch Maca-Kapseln. Aber das sind halt alles Tabletten bzw. Pulver...

LG Püh

Beitrag von jojo75 28.04.11 - 10:59 Uhr

Danke Dir Du Liebe #liebdrueck

Maca hab ich daheim, Orthomol lass ich dann noch von unserem KiWu-Doc auf's Rezept schreiben :-)

Habe bei meinem Mann das Problem, dass er sehr ungern Tabletten einnimmt :-[ Mal sehen, wie weit ich komm ... könnte aber richtig SAUER werden, wenn man bedenkt, dass wir Frauen bei so ner ICSI-Sache nen Haufen Medi's und Spritzen nehmen müssen und Männe sich schon bei 2 Tablettchen am Tag ziert #aerger#aerger#aerger


GGLG!Katrin

Beitrag von fraeulein-pueh 28.04.11 - 11:08 Uhr

Ja, das kann ich gut verstehen. Ich hab meinem Mann auch irgendwann mal gesagt, dass er zumindest ein paar Vitamine nehmen kann. Auch wenn es bei ihm keine Probleme gibt, schadet das ja nicht. Zink-Kapseln nimmt er immer noch nicht, aber zumindest Maca ;-) Und stell dir vor - er fühlt sich sogar lange nicht mehr so schlapp... :-D

Orthomol bekommst du auch ohne Rezept und muss man normalerweise auch selber bezahlen.