Sohn 14 Monate isst nichts mehr!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von belinda261 29.04.11 - 11:05 Uhr

Hallo!

Unser Zwerg, etwas über 14 Monate isst seit fast schon 6 Wochen nichts mehr.
Wir haben keine Ahnung was wir noch machen können. Egal was wir ihm anbieten, oder sogar nur hinhalten, dann würgt er sofort und er will es nicht. Er würde alles bekommen, haben bestimmt schon 20 verschiedene Speisen ausprobiert. Keine Chance mehr. Anfangs ging es noch, da konnten wir ihm noch etwas geben, indem wir ihn abgelenkt haben, aber das funktioniert auch schon seit Wochen nicht mehr.
Er darf auch alleine Essen, kann es auch schon ganz gut, aber wenn überhaupt, dann ist nach 2 Löffeln Schluss!
Danach geht sofort wieder das Theater los.
Wir waren auch schon beim Arzt - der kann auch nicht helfen - muss man abwarten, Gewicht ist noch ok!
Letztens hat er ein paar Scheiben Wurst gegessen, das ging gut. Dann am nächsten Tag die selbe Wurst - nur noch gewürgt. Keine Chance, dass er die nochmal ist. Warum?
Sobald man ihm etwas hinhält, dann würgt er und führt sich auf!

Was können wir denn tun?

Beitrag von snoopygirl-2009 29.04.11 - 11:52 Uhr

Ignorieren, nichts anbieten. An einem vollen Tisch ist noch kein Kind verhungert. Wenn er Hunger hat isst er schon, auch wenns ein paar Tage dauert.

Ich versteh gar nicht warum da immer und immer so ein Theater gemacht wird.

Beitrag von ela1970 29.04.11 - 12:05 Uhr

Warum so ein Theater? schon mal darüber nachgedacht, das es auch Mütter gibt die sich Sorgen machen? Ja es gibt sie noch, denn wenn ein Kind 6 Wochen fast nichts ißt, ist es nicht mal eben so!
Meiner hat das immer wenn er im Wachstumsschub steckt, aber bis wir da mal hintergekommen sind....hat gedauert....wir haben auch alles probiert, damit er wenigstens ein bischen zu sich nimmt....
Ich würde es immer wieder probieren, immer wieder was anbieten.
lg

Beitrag von 10petra 29.04.11 - 14:20 Uhr

Hallo,
trinkt Euer Sohn denn stattdessen Milch?
Unserer ist 15 Monate alt und trinkt nämlich auch noch sehr viel Pre-Milch, die er der Vollmilch vorzieht...
Besonders wenn er müde ist und gleichzeitig Hunger hat, geht nichts mehr mit Essen. Dann trinkt er halb schlafend Pre-Milch.
Hat Euer Kinderarzt denn mal was untersucht ob er was am Magen hat? Ich kenne mich nicht aus, aber vielleicht tut ihm ja im Magen was weh oder so?
Oder probiert es doch mal mit Joghurt oder irgendwas was er nicht kauen muss, also was einfach durchrutscht.
Viel Erfolg!

Beitrag von cera83 29.04.11 - 14:25 Uhr

Ich kann deine Sorge verstehen. Meine Maus hat auch ewig kaum bis gar nichts gegessen.
Ich hab dann ihr Mittagessen mal gewogen, es waren in Bestzeiten 50 gr. Ich hab mich damit nur selbst verrückt gemacht. Ich hab auch mit dem Doc gesprochen und er meinte, ist halt so. Wenn sie nicht will, dann will sie nicht, da kann man nichts machen. Die Kleinen holen sich schon, was sie brauchen und ich solle versuchen, mich davon nicht verrückt machen oder stressen zu lassen. Hat gedauert, aber ich hab es hinbekommen. Ich hab teilweise schon mit schlechter Laune gekocht, weil ich wusste, sie isst es ja eh nicht. aber nichts anbieten, wollte ich auch nicht. Und mein Problem war noch, dass sie schon immer dünn war und mit dem Gewicht auf der unteren Kurve lag und ich Angst hatte, dass sie nichts zunimmt oder sogar abnimmt. Aber das Gewicht bliebt in Ordnung und mittlerweile isst sie auch wieder ein bisschen mehr, auch, wenn es noch immer nicht viel ist.Unsere Ärztin meinte auch, bloß nicht immer alles vor die Nase tragen oder 20 verschiedene Dinge hintereinander anbieten.

Im Endeffekt, wenn körperlich alles in Ordnung ist, könnt ihr also wirklich nur tief ein- und wieder ausatmen und ihm einfach zu euren geregelten Zeiten etwas anbieten.
LG
Cera