Bei wem hat die Krankenkasse....

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von tyler26 29.04.11 - 11:43 Uhr

.... die Kosten für die Nahrung bei Milcheiweißallergie übernommen oder anteilig übernommen?

Wir haben Nestle Althera verschrieben bekommen und die ist echt mächtig teuer!

Hochgerechnet im Monat ist das echt ne Menge Geld.

Würden es natürlich auf uns nehmen, aber ich frage mich, ob es da auch noch ne andere Option gibt?!

Hat jemand Erfahrungen??????????????

Liebe Grüße

Beitrag von anarchie 29.04.11 - 11:51 Uhr

Hallo!

ich weiss nur, dass die KK da oft ziemlich rumzicken...


wäre relaktation ne Option für euch?

lg

melanie

Beitrag von mama-02062010 29.04.11 - 12:15 Uhr

Ich kenne eine Bekannte dessen Kind eine Milcheiweißallergie hatte und hat auch immer eine besondere Milchnahrung verschrieben bekommen und da hate die Krankenkasse das anteilig übernommen. Sie ist bei der AOK versichert, aber was genau für eine Milchnahrung sie bekommen hatte weiß ich nicht mehr.

Beitrag von majetta 29.04.11 - 13:00 Uhr

Relaktation!!!!


LG

Beitrag von hebigabi 29.04.11 - 14:43 Uhr

Wenn der Kinderarzt sie verschreibt dann bezahlt die KK auch.

LG

Gabi

Beitrag von henzelinos 30.04.11 - 09:58 Uhr

Mein Kleiner hat eine nachgewiesene Kuhmilcheiweißallergie und somit wurde Nestle Althera voll von der KK übernommen. Würde an eurer Stelle mal bei der KK nachfragen.