Was glaubt ihr würden eure Kinder über euch sagen??

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von hopelove 29.04.11 - 14:23 Uhr

Hallo!

Ich frage mich seit heute morgen was wohl mein Kleiner (18 Monate) über mich sagen würde. Ist er zufrieden mit mir? Was hätte er was ich besser machen könnte? Mich würde das brennend interessieren.
Geht es euch manchmal auch so?

Ich hoffe er würde sagen:
Mama versucht alles um mir mein Leben schön zu gestalten. Manchmal ist sie ungeduldig aber sie versucht ihr bestes.

Was denkt ihr so?

Lg hopelove

Beitrag von nachtelfe78 29.04.11 - 14:30 Uhr

Huhu hopelove!

Ich glaube meiner würde sagen:
"Mama nervt mit ihrer ewigen Knutscherei" :-)
Aber ich kann nicht anders...könnte ihn ständig küssen und knuddeln obwohl er so ein "Kotzbröckchen" sein kann.

Mach Dir nicht so viele Gedanken. Ich denke wenn wir unser Bestes tun
dann ist ist schon gut wie es ist. :-) Man merkt ja doch irgendwie ob das eigene Kind zufrieden ist, oder? ;-)

Und Ungeduld...tja, manchmal bin ich auch nicht so geduldig wie ich es sein möchte. Und? Wir sind doch Menschen! Und Menschen machen / haben Fehler.

LG nachtelfe78

Beitrag von mudda 29.04.11 - 14:38 Uhr

Huhu

gute Frage.

Ich befürchte mein kleines Möppi würde sagen:

" Sie nervt mit ihrer ewigen 'Du musst was Essen Tour' und mit dem doofen Windeln wechseln. Und nie darf ich mit dem Katzenklo spielen oder dem Kater die Katzenangel auf den Kopf hauen, aber sie schaut immer gern alle Bücher mit mir an und singt mit meiner großen Schwester stundenlang die Lieber die ich will (Teddy, Kuckuck und Esel usw).
Sie muss unbedingt ruhiger werden und mich einfach wachsen lassen. Laufen hab ich ja auch gelernt, wenn auch später als andere.
Und sie sollte dringend aufhören mich entwicklungstechnisch mit meiner großen Schwester zu vergleichen, ich bin ich"

So oder so ähnlich wahrscheinlich.

*seufz*

#schmoll

Ich komm mir gerade sehr doof vor, ich weiß das alles und machs trotzdem falsch, schon dämlich.....

VG

mudda

Beitrag von dentatus77 29.04.11 - 15:13 Uhr

Hallo!

Was heißt hier "sagen würden"?

Meine Tochter hat heute morgen kein Blatt vor den Mund genommen und gesagt: "Mama stinkt!" - OK, ich saß auf der Toilette, aber es war nur ein kleines Geschäft.
Dem Papa hatte sie vorher noch gesagt: "Papa duftet!" #kratz.

Naja gut. So sind die Zwerge halt. Sie sagen, was sie denken - sofern sie es können. Und meine Tochter kann #augen#verliebt

Liebe Grüße!

Beitrag von anarchie 29.04.11 - 16:44 Uhr

#rofl

Beitrag von claerchen81 29.04.11 - 15:51 Uhr

Was hast du selber über deine Eltern gesagt/ gedacht? Denkst du, so viel anders wird es unseren Kindern gehen?

Sie halten uns für selbstverständlich (was wir auch sind) und da wir die Erziehungsaufgabe wahrnehmen, sind wir potentielle Bremser beim Entdecken der Welt - denn die Risiken und Regeln, die wir sehen und kennen, müssen wir ihnen erst beibringen. Es dürfte ergo eigentlich nicht besonders schmeichelhaft sein.

Daher ist der Wunsch nach Anerkennung elterlicher Leistung auch so müßig, denn Dank wird man selten ernten (wohl aber zumindest unterschwellig erhoffen, davon kann man sich nicht frei machen).

Ich hatte eine Vorstellung, wie ich gern gesehen werden wollte. Und stellte fest, dass das recht egoistisch war, denn wenn mein Kind mich als coolen Kumpel wahrnehmen würde, hätte ich eigentlich etwas falsch gemacht.

Ich küsse aber dafür meinen Eltern heute die Füße für ihre Leistung! Das haben sich zumindest meine verdient. Vielleicht habe ich ja mal Glück und meine denken zumindest später gut über mich bzw. uns als Eltern #schein.

Gruß, C. - deren Tochter gerade denkt: "Mama, komm ran mit dem Essen!" #rofl

Beitrag von liasmama 29.04.11 - 16:24 Uhr

Ich frag mich viel öfter, an was sich meine Kinder mal erinnern werden wenn sie groß sind? :-)
Urlaube, ein, zwei besondere Ausflüge, klar, aber so aus dem Alltag?

Ich seh meinen Papa heute noch im Morgenmantel in der Küche stehen.
Und ich weiß noch heute, wie sehr ich meine Mama immer bewundert habe, wenn sie neben ihrer Vollzeit-Selbstständigkeit Abendessen für die Großfamilie (dann gern mal an die 20 Leute) gezaubert hat.
Weihnachtsbäckerei mit Mama, daran kann ich mich auch schon aus ganz frühen Jahren erinnern.

Und MEINE Kinder?
Werden sich bestimmt auch mal an den vorweihnachtlichen Backwahnsinn erinnern, und an Flohmarktbesuche mit Papa und an Tanzen in der Küche ... hoffe ich. #herzlich

Beitrag von gussymaus 29.04.11 - 17:36 Uhr

das denke ich auch oft... hoffentlich bekommen wie ein schöne gefühl wenn sie an zu hause denken.

weihnachtsbacken und osterbaum-basteln und so zeug wo die kinder jetzt schon nach fragen wenn es an der zeit ist denke ich wird sie dann auch noch glücklich stimmen wenn sie alte fotos guicken. wenn sie dann noch ab und zu ihre alten eltern besuchen #rofl bin ich schon mehr als zufrieden!

Beitrag von jeanie25 29.04.11 - 18:49 Uhr

Hmm, das hab ich mich gerade heute auch gefragt.

Ich musste meine Maus schimpfen kurz bevor sie in den KiGa ging, sie hat geweint und ist gleich zu ihrer Erziehrin gerannt und hat sich an sie gekuschelt...

Da hab ich mir auch gedacht " was denkt sie wohl über ihre Mama- Bin ich zu streng?

War dann aber gleich alles wieder gut und hab auch meinen Abschiedskuss bekommen #verliebt

Ich hofffe einfach das sie merkt das ich nur das beste für sie will, sie über alles liebe, aber eben auch mal schimpfen muss.

Beitrag von schullek 29.04.11 - 20:20 Uhr

meiner ist 5 und sagt das:

du bist die beste tollste und was weiß ich noch mama der ganzen welt und ich bin so froh, dass du meine mama bist...
und am nächsten tag bin ich doof.;-)

lg