Gonal F ...mit Alkoholtupfer oder ohne?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von july7828 29.04.11 - 18:29 Uhr

Hallo,
kann mir einer sagen ob es sehr wichtig ist Alkoholtupfer zu nehmen , wenn man die Spritzen nimmt. Ich fange heute abend an und nirgends stand was von Alkoholtupfer, und keiner hat was gesagt. Habe nun gelesen in der Packungsbeilage mit Alkohol....Hm...habe nun nichts da, frage mich nun ob es sehr schlimm ist.

LG
und danke...
Juy7828

Beitrag von sahara84 29.04.11 - 18:39 Uhr

hallo july,

also ich hab immer mit alkoholtupfer vorher die stelle desinfiziert. wäre besser wenn du dir welche aus der apo holen tust. die sind auch nicht teuer.
beim arzt bekommst du ja auch vor jeder spritze die stelle desinfiziert ;-)

lg

Beitrag von july7828 29.04.11 - 18:46 Uhr

Ich denke auch es ist wohl besser, habe keine Lust auf Entzündung...aber heute muss ich nun improvisieren...

Beitrag von sabinelindmeier 29.04.11 - 18:48 Uhr

Laut meinem Arzt ist es nicht notwendig, vorher zu desinfizieren. Also brauchst dir keinen Stress machen heute. Wenn du dich sicherer fühlst, kannste ja dann morgen Alkoholtuper kaufen.
Viele Grüße Sabine

Beitrag von july7828 29.04.11 - 19:02 Uhr

danke, ich mache es einfach heute irgendwie so und dann hol ich mir morgen Alkohol...

Beitrag von -anonym- 29.04.11 - 19:34 Uhr

Du ich habe sogar manchmal nicht mal die Nadeln gewechselt sondern eine für die ganze Zeit genutzt. Ausser sie war doch ein wenig krumm.N ach x Versuchen is mir in der Richtung noch nie was passiert. Auch desinfiziert habe ich nie.

Beitrag von tritratrullalala 29.04.11 - 19:45 Uhr

Hallo,
Alkohol ist nicht nötig, wenn du dich selbst spritzt. So keimig bist du ja nicht. ;-) Desinfektion ist dann wichtig, wenn man beim Arzt oder im Krankenhaus von jemand anderen eine Spritze verpasst bekommt, der mit vielen anderen Patienten Kontakt hatte.

Ich habe meist Tupfer genommen, manchmal aber auch vergessen und es hat keinen Unterschied gemacht.

Die Nadel würde ich allerdings immer wechseln.

LG,
Trulli

Beitrag von kra-li 29.04.11 - 20:12 Uhr

meine praxis hat mir gleich welche mitgegeben...

echt der hammer was die spritzen kosten, 550 € und reichen nur drei tage...

Beitrag von herthagirl 29.04.11 - 23:00 Uhr

hmm, also ich hab die direkt aus der Kiwu mitbekommen. Aber ich würd mir dann an deiner Stelle morgen auch welche aus der Apo holen.

Viel Erfolg #klee

Beitrag von deenchen 29.04.11 - 23:15 Uhr

Nö ist eigentlich Quatsch... ich habe die ersten Versuche immer erst desinfiziert, dazu kamen die ständigen Blutabnahmen etc. Irgendwann hab ich auf das Zeugs sogar allergisch reagiert und dann weggelassen.
Habe mir vorm spritzen nur Bauch und Hände etwas gewaschen, fertig.

Beitrag von zahnfeedd85 30.04.11 - 18:32 Uhr

Hallo,

also ich arbeite im Medizinischen Bereich und kann nur jeden empfehlen mit Tupfer zu desinfizieren und die Nadeln IMMER zu wechseln.

Die Nadel kann mal verstopfen bzw. Keime eindringen und ich glaube kaum das man lust auf infektion hat. :-)

LG Yvi