Gitterstäbe raus-ab wann?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von nager 29.04.11 - 20:06 Uhr

Hallo,
wollte mal hören, ab wann Ihr denn so die Gitterstäbe komplett abgeschafft habt? Wie alt waren Eure Mäuse da?Sind die dann oft rausgefallen?
Ciao#winke

Beitrag von silvia72 29.04.11 - 20:21 Uhr

Hallo

wir haben gestern zwangsläufig drei Stäbe entfernt:
mein Sohn ist 18 Monate alt und hat es gestern zum ersten Mal geschafft, ÜBER das Gitter rauszufallen!!#schock Später hatte er wohl den Dreh raus,so daß er nachts wieder draußen war und wir ihn lieber zu uns ins Bett genommen haben.
Wir dachten,dann soll er lieber rumwandern,als oben rüber zu fallen.Allerdings war die nächste Nacht seeehr anstrengend,aber das ist eine andere Geschichte.
Silvia#winke

Beitrag von anatoli 29.04.11 - 22:06 Uhr

Hi,
undere Beiden werden bald 3 Jahre alt und schlafen noch in ihren Gitterbetten. Allerdings haben sie noch ihren Schlafsack an. Ohne "Heiatüte" so nennen sie diesen, geht gar nix. Selbst in der Kita schlafen sie drin. Ok. damit können sie nicht drüberklettern, obwohl sie ihn alleine ausziehen können. So lange es so läuft ändere ich gar nichts.
LG
Anatoli

Beitrag von emmy06 29.04.11 - 20:25 Uhr

bei uns gab es nie gitter ;-) erst wird im familienbett geschlafen und dann im eigenen normalen bett.
aus dem familienbett ist der große in 2 jahren ein einziges mal geplumpst, später im eigenen bett hatte er kurzzeitig einen rausfallschutz (vikare von ikea) und danach völlig ohne schutz...



lg

Beitrag von schnitte19840 29.04.11 - 20:32 Uhr

Mussten das Bett umbauen als Nico gerade zwei geworden ist.Er ist mir aus dem Bett gesprungen und hatte eine blaue Stirn.
Jetzt sind die Gitter ganz weg.

#winke

Beitrag von yvy1981 29.04.11 - 20:37 Uhr

Hallo,
mit 18 Monaten haben wir mit 3 Stäben angefangen da Sina immer drüber klettern wollte. Sie ist damit nie rausgeklettert, immer nur alleine rein :-)Jetzt vor 2 Wochen haben wir die eine Seite ganz abgemacht und einen Rausfallschutz von angebracht. Die erste Nacht haben wir sie 4-5 mal wieder zurück ins Bett gebracht, seit dem ist es so als ob die Gitter noch dran wären. Die ruft wenn sie wach wird und klettert erst raus wenn wir ins Zimmer kommen.
LG
Yvonne

Beitrag von sandra091285 29.04.11 - 21:09 Uhr

Mit 2 Jahren haben wir 3 Stäbe rausgenommen. Im Juli ziehen wir um, dann bleibt das erstmal so für 2-3 Monate, dann machen wir die ganze Front ab. Also mit ca. 2,5 Jahren kommen die Gitter weg. Und wenn alles klappt und wir das Babybett im nächsten Jahr wieder brauchen, dann bekommt sie ein großes Bett mit Rausfallschutz...

Dann wird sie knapp 3 Jahre sein.


LG,Sandra

Beitrag von caramaena 29.04.11 - 22:00 Uhr

Wir haben vor etwa einem Monat drei Stäbe rausgenommen - zu Miras 2. Geburtstag. Sie hat seit einiger Zeit darauf bestanden wieder bei uns im Bett zu schlafen "Mira großes Bett!" hieß es immer. Ohne die Stäbe ist ihr Bett jetzt auch ein "großes" Bett und sie schläft wieder ohne meckern in ihrem Zimmer.
Vor einer Woche ist sie früh auch das erste mal von allein zu uns ins Schlafzimmer gekommen, als sie wach wurde und hat nicht einfach nur geweint. Sie stand plötzlich neben meinem Bett "Mama aufstehen" und ich habe glaube ziemlich verdattert geschaut.
Seit dem funktioniert das jeden Tag super gut.
Mit dem komplett wegbauen des Gitters warten wir aber lieber noch ein bißchen, da sie mir schon mal aus unserem Bett gerollt ist, als sie bei mir mit geschlafen hat und mein Mann bereits auf Arbeit war.
Spätestens bis zum 3. Geburtstag will ich es aber mal ohne versuchen.