Wasser, Tee, verdünnter Saft etc.

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von quickwitted 30.04.11 - 19:17 Uhr

Ab wann haben eure Babys/Kinder eigentlich auch mal Tee bzw. Wasser bekommen? Neulich hat man uns einen Trinklernbecher geschenkt und da ich voll stille, weiß ich nicht so recht, was ich damit anfangen soll bzw. ab wann er denn zum Einsatz kommen sollte. Durst und Hunger stille ich mit Mumi, aber ab wann sollte ich auch andere Durstlöscher anbieten? Mit einem Jahr etwa?

Beitrag von ssabrina 30.04.11 - 20:07 Uhr

Ich würd sagen, dann wenn du mit Beikost anfängst. Am Besten Wasser.

Beitrag von quickwitted 30.04.11 - 20:13 Uhr

Danke :) Dann haben wir noch ein wenig Zeit.

Allerdings werde ich auch nach Einführung der Beikost die Brust anbieten. Also wie passe ich den richtigen Moment ab, um auch mal Wasser anzubieten? Ist das überhaupt nötig?

Beitrag von quickwitted 30.04.11 - 20:21 Uhr

Ach ja: Wie lange kocht ihr das Wasser ab? Also nicht das Wasser selbst - das ist eher auf das Alter eurer Babys bezogen...haha

Unser Wasser hier ist sehr kalkhaltig, darum haben wir uns überlegt, ob wir nicht generell Babywasser kaufen (ist nicht teurer als normales Mineralwasser, sogar billiger)

Beitrag von mami0089 30.04.11 - 20:38 Uhr

hab mir bei saturn einen "entkalker" gekauft. da leert man das wasser rein und kommt entkalkt unten wieder raus... damit fahren wir super unser wasser ist auch ganz extrem kalkhaltig.

wir trinken seit der beikost pro tag 300-400ml stark verdünnte hipp säfte, wasser oder kamillentee

Beitrag von sarahjane 30.04.11 - 22:47 Uhr

Zusätzliche Flüssigkeit neben Frauen-, Pre- und/oder Einsermilch ist nötig, sobald ein Kind B(r)eikost erhält.

Beitrag von mami0089 01.05.11 - 19:25 Uhr

mein kleiner hat immer mal tee bekommen neben bei pre milch und ist auch nicht gestorben... und ihn hats schon garnicht gestört. das sollte jeder für sich selbst entscheiden und nicht die WHO oder wer auch sonst noch #winke

Beitrag von quickwitted 30.04.11 - 22:56 Uhr

Danke euch allen! Lustig, dass das noch nie jemand erwähnt hat. Auch der Kinderarzt nicht...