Ständig hängt die Schiete fest/seit 1Woche Flaschenbaby/Tipps?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von marika333 30.04.11 - 19:26 Uhr

Huhuu!
Seit eine Woche sind wir ja auch unter den Flaschenbabys:-)
Klappt auch soweit alles ganz gut NUR dass Frieda einmal am Tag der "Haufen"fest klemmt:-(

Hatten wir bei MuMi Stuhl natürlich nicht....

Gibt's Tipps wie man den festeren "Brei" ausm Bäuchlein bekommt?!
Sie quält sich den halben Tag damit rum...

Fütter PRE von Humana...

Danke schonmal#winke

Beitrag von schwammerlkind 30.04.11 - 19:51 Uhr

Ich würd mal mit der Hebi reden. Aber vielleicht verträgt sie das Humana ned?
Meine Hebi meinte damals ich soll Milchzucker mit in die Flasche geben. Oder ich hab am Anfang immer etwas Bauchwohltee in die Flasche mitgemacht

Sooo die arg große Hilfe war ich etz leider nicht


LG Schwammerlkind

Beitrag von eurasia 30.04.11 - 19:52 Uhr

Huhu Du,

Kümmelzäpfchen haben bei unserem Mini gut geholfen, wenn mal ein Lüftchen steckenblieb..."toller" Nebeneffekt: ganze "Häufchen-Sturzbäche" #rofl #putz

Lieben Gruß,
eurasia

Beitrag von sweetlady0020 30.04.11 - 20:03 Uhr

Hi Marika,

also unsere Kleine bekommt in jedes Fläschen 15Tropfen Sabsimplex und es funktioniert wunderbar. Ich weiss, dass es viele Verfächter davon gibt, aber ich habe Rücksprache mit meinem Kia gehalten und dieser verschreibt es uns auch. Die Kleine kommt damit wunderbar zurecht und so langsam gehen wir mit der Dosierung auch rückwärts, damit es endlich von alleine klappt.

ICH würde es immer wieder so machen, denn diese Quälerei der Kleinen ist wirklich furchtbar schlimm. Als Alternative gibt es noch Lefax. Das hat wohl die selbe Wirkung. Oder wie eine Vorschreiberin schon sagte, Kümmelzäpfchen. Die soll man allerdings nicht länger als 7 Tage am Stück geben.

Wir haben uns auch Kümmelzäpfchen besorgt und die bekommt sie nur, wenn es wirklich wirklich nicht mehr anders geht. Das gab es bisher 2x. Einmal hat die Kleine sogar so gegen das Zäpfchen gedrückt (Man muss diese auch in der Mitte teilen, da die Kleinen nur ein halbes bekommen), dass es gar nicht rein ging und ich es auch gelassen habe. 2 Min später war die Windel voll... Manchmal scheint es nur der leichte Anstoss zu sein, den die Kleinen brauchen.

LG

SweetLady0020#klee mit Astronautin 8 Wochen auf dem Arm

Beitrag von punkt3 30.04.11 - 20:29 Uhr

ALso ich bin zwar ne Stillmami, aber meine Freundin hatte für ihre Lütte die Milch immer mit Fencheltee angerührt. Vielleicht hilft das ja?

Beitrag von alabama1077 30.04.11 - 20:48 Uhr

Hallo,

also ich massiere meiner Kleinen den Bauch mi Babybäuchleinoel und bereite die Nahrung mit Fencheltee oder Fenchel-Anis-Kümmeltee zu.
Wenn sie mal drückt und sich schwet tut, helfe ich mit einem Fieberthermometer nach.
Der KiA meinte auch, dass man zwischendurch mal Tee anbieten sollte. Viel Flüssigkeit macht auch den Stuhl weicher.
Ich füttere neben der MuMi Bebivita und wir haben wenig Probleme.

LG
Alabama

Beitrag von sam80 30.04.11 - 21:54 Uhr

Du kannst auch einfach etwas mehr Wasser zum anrühren nehmen.

Bei meinem Großen musste ich zB wegen Stuhlprob. 10% mehr Wasser nehmen damit er keine Probs hat.
Ich glaub aber das bei deiner Kleinen max 5% reichen da er ja nur feste ist und sie trotzdem macht.

LG
sam80
mit Fröschi (4) und Floh (ET-4)