Kann meine 1. Liebe nicht vergessen

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von asdfhgkjozuek 01.05.11 - 00:16 Uhr

Hallo und guten Abend.

Ich möchte heute mal über etwas schreiben, was mich seid nun fast 10...! Jahren beschäftigt.
Heute bin ich 30 Jahre alt und sehr glücklich verheiratet, habe zwei tolle Kinder und einen besseren Mann als meinen kann ich mir nicht wünschen.
Soweit können wir mit allem zufrieden sein, wir sind nicht reich aber auch nicht arm.
Allerdings kann ich bis heute nicht meinen Ex - Freund vergessen.
Wir waren fast fünf Jahre zusammen, damals war ich 17 und als wir uns trennten war ich 22.
Ich habe Borderline, was er extrem mit mir ausleben mußte.
Ich habe Ihn sehr schlecht behandelt, obwohl ich Ihn sosehr geliebt habe.
Bis eines Tages der Punkt kam, andem er mir sagte, dass er mich nichtmehr liebt.
Bei dem, was ich Ihm gegenüber abgezogen habe, ist es Ihm keineswegs zu verdenken.
Ich habe Ihn geschlagen, belogen und betrogen. Mit den Füssen getreten, was mir am allerwichtigsten war.
Auch mit meinem jetzigen Mann habe ich Ihn betrogen, über zwei Jahre lang.
Er war mein bester Freund und wir tarfen und 1 mal im monat wenn ich heim zu meinen Eltern auf Besuch fuhr.

Nun zu meinem Problem... bis heute denke ich fast jeden Tag an meinen Ex, ich habe ein unendlich schlechtes Gewissen was ich Ihm angetan habe, was auch gut begründet ist.
Er will mit mir nixmehr zutun haben und auf sämtliche sms welche Entschuldigungen beinhalteten reagierte er nichtmehr.
Ich verstehe das auch vollkommen.
Aber wie krieg ich Ihn denn endlich aus meinem Herzen.
Ich würde sogar fast soweit gehen und sagen, dass ich Ihn bis heute noch ganz tief hinten in meinem Herzen liebe.
Nicht zu vergleichen mit der Liebe zu meinem Mann aber ich kriege Ihn einfach nicht raus aus meinem Kopf, meinem Herz...
Ich träume ständig von Ihm, dass wir uns treffen uns küssen und ich mit Ihm mitgehe, alles wieder gut ist...
Ich schäme mich richtig dafür, meinem Mann gegenüber und meinen Kindern (sie wissen das natürlich nicht).
Manchmal denke ich sogar, ob Wir uns irgendwann wiedertreffen, wenn die Kinder groß und selbstständig sind und wir wieder zusammenkommen...
Kann man zwei Männer lieben oder ist es nur mein schlechtes Gewissen, welches ich nie bereinigen konnte?

Ich hasse dieses Borderline.
Durch diese Krankheit habe ich meine große Liebe weggeschmissen.
Aber dann hätte ich nicht diese eunderbare Beziehung die ich jetzt habe und nicht unsere wunderbaren Kinder.
Wie krieg ich Ihn nur raus aus meinem Leben, oder werde ich Ihn immer in meinem Herzen behalten und diesen Schmerz spüren?
hat wer ein Gehiemrezept für mich?

Ich danke Euch :-(

Beitrag von witch71 01.05.11 - 00:19 Uhr

Sich selbst zu verzeihen ist oft das Schwerste.

Beitrag von 111kerstin123 01.05.11 - 00:42 Uhr

Hey

ich denke die erste Liebe vergisst man niemals.Und es sit auch schön so,oder?Ausser da wären noch Gefühle #kratz.Er hat aus Liebe zu dir gestanden oder?
Deshalb brauchst du kein schlechtes Gewissen haben.
Er hat sicherlich auch eine neue Frau oder Familie,vielleicht ging ihm das damals sehr Nahe.
Das er vergessen möchte wie intensiv das war#kratz.Ihr hattet es ja nicht so leicht durch deine Krankheit oder.
Aber ich würde es nicht so auffassen,als würde er böswillig nichts mehr mit dir zu tun haben.
Sondern einfach weil es für in vergangen ist.Vielleicht hilft dir das, damit abzuschliessen?


Beitrag von tröste dich 01.05.11 - 00:59 Uhr

Vergiss deine Gedanken, hake deine große Liebe ab.
Du hast ihn mies behandelt, er ist froh, dass du aus seinem Leben verschwunden bist.
Er antwortet nicht auf deine sms, er will mit dir nichts mehr zu tun haben.
Du bist ein dunkles Kapitel aus seiner Vergangenheit, mit der er nichts mehr zu tun haben will.
Das Ganze ist 10 Jahre her, lass diesen Mann sein Leben leben und belästige ihn nicht weiter.
Du wirst nie wieder mit ihm zusammenkommen.
Es ist vorbei, für immer.
Steiger dich nicht weiter in Gefühle rein, die damals gar nicht da waren, setze deine Energie für deine Familie ein und nicht für sinnlose Tagträume.

Beitrag von mausimaus18 01.05.11 - 10:50 Uhr

wenn man keine ahnung hat, einfach mal die fresse halten!!!!

was hast du? bist du frustriert? oder einfach nur jemand der stunk machen will?

sie hat eine normale freundliche frage gestellt und ihr problem geschildert und du machst sie nieder.
wie man merkt, hast du von dem krankheitsbild nuuuull ahnung, sonst würdest du sich nicht als DUNKELES KAPITEL darstellen...
sowas nennt man in der deutschen gesellschaft DISKRIMINIERUNG und ist somit auch strafbar!

beste grüße

nadine



Beitrag von gh1954 01.05.11 - 11:00 Uhr

Jetzt muss ich mal nachfragen. Wo siehst du eine Diskriminierung?
Ist ja lachhaft.

Beitrag von OMG76 01.05.11 - 19:48 Uhr

Was hast DU denn für ein Problem?
Da ist weder ein diskriminierender Satz, noch irgendwas boshaftes zu lesen.

Es wird nur genau das gesagt was die TE nicht wahrhaben will!

Vermutlich WILL der Mann sie einfach abhaken und seine Familie genießen. Die Familie/Frau will vermutlich auch NULL Kontakt haben.

Komm mal wieder runter!

Beitrag von tröste dich 01.05.11 - 20:11 Uhr

Hast du zu lange in der Sonne gesessen oder warum führst du dich auf wie Rumpelstilzchen? Du hast meinen Beitrag nicht verstanden, anders kann ich mir das nicht erklären.
Ich habe sie nicht niedergemacht.
Dass er vielleicht seine Zeit mit ihr als dunkles Kapitel ansieht, hat nichts mit ihrer Krankheit zu tun, viele Menschen denken an vergangene Partnerschaften ungern zurück und wollen damit nicht mehr konfrontiert werden.
Erst sinnerfassend lesen, dann nachdenken, dann antworten, aber nicht so niveaulos, wie du es getan hast.
Du solltest dich schämen.

Beitrag von bruchetta 01.05.11 - 10:41 Uhr

Dass Du Dich entschuldigt hast, ist gut und richtig!

Aber jetzt lass es ruhen und leb Dein Leben.
Nach dem, was Du ihm angetan hast, solltest Du seinen Wunsch, den Kontakt komplett abzubrechen, akzeptieren.
Das ist das mindeste, was Du jetzt tun kannst.

Beitrag von dd70 01.05.11 - 17:35 Uhr

Hallo,

vielleicht solltest Du Deine Gedanken und Gefühle einfach in einem Brief mitteilen.
Das Dir das alles leid tut und Du Dich mit diesem Brief einfach nur entschuldigen möchtest.....Vielleicht geht es Dir dann besser ?


LG und alles Gute