Vor Geburt war der Name eher selten, seit dem sie da ist total in mode

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von zauberli 01.05.11 - 00:29 Uhr

#winke

Huhu an alle die sich so Gedanken über den richtigen Namen machen :-)

Das haben wir natürlich auch und selbstverständlich wollten wir auch keinen "Mode-Namen", den man dann an jeder Ecke hört oder auf dem Spielplatz 5 Mädels den Kopf heben, wenn man seine Tochter ruft.

Unsere Tochter heißt Charlotte

Und in unserer Umgebung war der Name, damals, noch nicht soooo gängig. Also nicht so beliebt wie andere Namen halt.

Jetzt lese ich in den umliegenden Krankenhäusern in den Babygalerien, sehr oft den Namen Charlotte.... #schmoll #aerger

Naja. Dann ist es halt jetzt so.

Ich wollte Euch damit nur die Illusion nehmen, dass ein seltener Name auch selten bleibt. Er kann plötzlich ganz schnell in mode kommen.

Lg

#klee

Beitrag von gslehrerin 01.05.11 - 00:38 Uhr

Das geht mir ganz ähnlich. Als unsere Tochter geboren wurde, stand ihr name auf "Platz" 125 oder so etwa und jetzt schon in den 40ern.
So ist es halt, wenn andere was Schönes lesen;-)

LG
Susanne

Beitrag von claerchen81 01.05.11 - 05:28 Uhr

Ja, geht mir mit beiden Kindern so. Kaum benannt, steigen die Namen in den Ranglisten sehr hoch.. ver****.

Allerdings ging es mir mit meinem eigenen Namen ebenso. Ich hatte vier Mädels mit gleichem/ sehr ähnlichem Namen in der Klasse.... habe es ganz gut überlebt ;-).

Gruß, C.

Beitrag von abbymaus 01.05.11 - 07:16 Uhr

Hallo!

So ging es uns auch. Den Namen, den wir für unseren Sohn gewählt haben, war mir bis dahin nur 1x in meinem Leben begegnet. Dann hab ich sogar noch hier im Forum gefragt, ob es den Namen oft gibt. Antwort: Nein.

Und jetzt? Kaum war der Kleine auf der Welt, hörten wir ganz oft: "Ahja, der Sohn von meiner Bekannten...Freundin...Cousine..Schwägerin...heißt auch so!"

:-(

Naja, ein Gutes hat es: Wenn viele andere Leute ihre Kinder auch so nennen, kann der Name ja gar nicht so übel sein! :-)

LG

abbymaus

Beitrag von 020408 01.05.11 - 07:44 Uhr

ich versteh dich so gut,als ich vor 9jahren in der ssw sagte wie meine tochter heißen soll sagten alle was?wie?wie kommste denn da drauf????2-3jahre später stand der name auf platz 1 und ist immernoch unter den top10!bei meiner zweiten tochter genau das selbe!!!!!!nur bei meinem sohn noch nicht,diesen namen gibts bei uns hier in der gegend nicht so häufig,in anderen stadtteilen schon aber das find ich nicht so schlimm!naja und nun kriegen wir wieder ein mädchen,mal sehen wie es da wird aber bis jetz gibts hier keine die so heißt,wenn du magst kannste mich ja mal über vk anschreiben dann verrate ich dir auch unsere namen
glg lotte

Beitrag von meandco 01.05.11 - 08:43 Uhr

#rofl

ging meiner freundin auch so ...

weit und breit keine mirjam in sicht ... kaum war sie da, hieß jedes 2. mädel so in der gegen #schock

naja, so spielt das leben ..., nicht?

lg
me

Beitrag von cosmashiva24 01.05.11 - 09:05 Uhr

Hallo

das ging mir bei meinem Großen auch so mit seinem Namen er heißt Samuel und wir hatten ihn gewählt weil er eben nicht so häufig war.

Mitlerweile kenne ich 10 kinder eins sogar in direkter nachbarschaft die so heißen sind aber alle Jünger als er.

Naja ändern kann man es sowieso nicht.

Beim kleinen hatte ich mehr glück Vincent ist kein sehr beliebter Name, bisher habe ich noch kein Kind getroffen das so heißt.

Lg Cosma

Beitrag von angel2110 01.05.11 - 09:42 Uhr

Hallo.

Meiner Freundin ging es mit beiden Kindern so.
Sophie ist jetzt 10 Jahre alt, damals im Januar zur Welt gekommen.
Am Ende des Jahres auf Platz 1 der Namensliste.
Linus kam im April 2008 zur Welt. Zu dem Zeitpunkt auch noch nicht soooo häufig. Jedenfalls kannte ich damals keinen. Und jetzt???

Bin mal gespannt wie es sich mit meiner Isabell in einigen Jahren verhält.

LG angel

Beitrag von minchen32 01.05.11 - 10:31 Uhr

Huhu

danke meines Mannes der Inder ist hat unsere Tochter einen indischen Namen und den habe ich hier bei uns natürlich noch nie gehört und er ist auch auf keiner Rangliste vertreten :-)

Aber ich kann euch verstehen es nervt wenn 1000 Kinder genau so heissen wir das eigene. Aber nicht aufregen ist halt so


LG Yasmin mit Navleen 3 Monate #verliebt

Beitrag von buchi2008 01.05.11 - 11:05 Uhr

Unsere Jungs haben beide sooo seltene Namen,das jeder erstmal stutzt und sagt das er/sie noch nie gehört hat.

Ich bin mir sicher das die selten bleiben :)

Beitrag von kathrincat 01.05.11 - 11:43 Uhr

glück gehabt, den namen für meien tochter habe ich immer noch nicht gehört, sie ist ja schon 3 jahre alt und bis jetzt kein mädchen in sicht mit dem namen

Beitrag von mamajo 01.05.11 - 14:04 Uhr

Oh ja, das kenne ich. Unser Großer sollte vor 5 Jahren auch Charlotte heißen.

Den Namen habe ich schon immer geliebt.

Wir hatten ihn dann für Baby Nr. 2 aufgehoben und während der Schwangerschaft hörte ich diesen Namen plötzlich überall.

Im Vorbereitungskurs war auch eine Mama, die ihre Tochter Charlotte genannt hat. Beim Kinderturnen war ebenfalls eine. In der Zeitung las man ihn auch sehr oft... da war für mich klar, dass ich den Namen nicht mehr wollte. Höchstens als zweiten Vornamen.

Naja, bei uns hat sich das dann von alleine erledigt, wir haben einen zweiten Prinzen bekommen!

LG und alles Gute, mamajo #blume mit Johann Magnus (fast 5) und Fritz Justus (gerade 2 geworden)