Ups ...

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von mama-ledda 01.05.11 - 01:02 Uhr

... besser weis ich's nicht zu formulieren.

Ich bin vor 5 Monaten zum 2. Mal Mama geworden und ich bin glücklich mit meinem Mann und meinen beiden Söhnen. Und ich kann mir durchaus vorstellen irgendwann noch ein 3. Kind zu bekommen, wenn Gott so will!

ABER, ... ich weis nicht wie ich mit dem was passiert sein könnte umgehen soll!!!

Wie schon gesagt, mein 2. Sohn erblickte vor 5 Monaten das Licht der Welt und da der "Große" grad mal 2 ist ... war bei uns eher Flaute angesagt was die "Kuscheleinheiten" angeht.
Am Ostersonntag ergab sich allerdings die Möglichkeit und wir hatten beide Lust UND Spaß an der so seltenen Zweisamkeit ... und ... ja ... wir verhüteten mit Kondom, das allerdings auf einmal verschwunden war nach dem Finale! #sex (ähm es tauchte wieder auf .... allerdings glaube ich nicht das der ganze Inhalt darin geblieben ist)

Seit dem rattert das Kopfkino bei mir. Ich hab Unterleibsschmerzen ( die ich allerdings auf das Essen schiebe). Das ziehen in der Brust versuch ich durch das Stillen zu erklären und die leichte Übelkeit schieb ich auf meine momentane Erkältung!
Aber was mach ich wenn in 3 Wochen ein 2. rosa Strich auf dem Schwangerschaftstest erscheint???
Eine Abtreibung kommt für mich auf garkeinen fall in Frage. Aber ich frage mich ob ich dem gewachsen bin, 3 Kleine Kinder zu haben!? Ich bin ja schon mit den beiden kleinen, dem Haushalt und meinen 2 "Mini"-Jobs überfordert, wie soll das dann nur mit 3 Kleinen werden???
Ich weis es ist noch viel zu früh die Pferde scheu zu machen ... aber wie ihr an der Uhrzeit seht, lässt mich der Gedanke nicht schlafen ... Es ist eine Mischung aus Freude, Angst und Zweifel ...

So, nun ist es raus. ich danke euch für's zuhören und entschuldige mich das ich euch mit meinem (SILOPO) 5 min. Zeit eures Lebens geraubt habe ;)

Liebe Grüße
Schlaflosmami mit Tobi (2 Jahre) und Flo (5 Monate) und evtl. #ei

Beitrag von diegucci88 01.05.11 - 03:55 Uhr

ups...

ja mensch, ich hoffe mal einfach das es nicht geklappt hat... den so wie es sich anhört würde es nicht grade passen.. und ich denke auch das 3 kleine süße mäuse vllt doch echt viel sind..

versuch dich einfach zu entspannen.. noch weisst du es nicht und mach dich nicht verrückt damit.. mach es erst wenn du nen 2. rosa strich hast grinz :D

bin selber grade ungewollt schwanger in der 6. ssw, habe bereits einen fast 2 jährigen sohn!!habe es gott sei dank sehr früh erfahren dass ich erneut schwanger bin und nach langer diskusion mit meinem mann haben wir beschlossen das baby willkommen zu heißen und freuen uns nun auch drauf..

aber wenn ich ehrlich bin.. wenn ich schon 2 kleine hätte .... wüsste ich nicht ob ich schon bereit wäre nach so kurzer zeit ein drittes baby zu bekommen...


letz endlich müsst ihr es für euch entscheiden... und ich hoffe das es so ausgeht wie du es dir wünscht!

liebe grüße und vllt ja doch noch eine gute nacht und erholsame nacht



Beitrag von joanne7 01.05.11 - 11:09 Uhr

he du

mein älterer sohn wird diesen sommer 5, meine kleine ist jetzt 6 monate alt und ich bin aktuell in der 13. woche ss.

ich weiss also von was du sprichst und zu beginn war ich auch mehr geschockt als wirklich froh über die tatsache. klar, bei mir ist unser sohn schon um einiges älter und geht dann auch ab diesem sommer in den kiga, also ist er dann einen teil des tages nicht zu hause.

aber wir haben uns für das kind entschieden, da wir wie ihr auch ein 3. kind wollten. jetzt hat sich das 3. kind wohl entschieden früher zu kommen.

und ja. im ersten moment ein schock, aber jetzt freuen wir uns sehr.

und ich bin sicher, falls du wirklich schwanger sein solltest, dass du das auch hinkriegen wirst. du bist nicht alleine und zusammen schafft ihr das sicher!

lg

Beitrag von salida-del-sol 01.05.11 - 21:00 Uhr

Hallo, liebe Mamma-Ledda,
es ist gut, dass Du hier herausläßt, was Dir gerade den Schlaf raubt. Denn dazu ist das Forum ja da. Und wir Frauen brauchen nichts so nötig, wie den Austausch.
Es ist klasse, dass für Dich eine Abtreibung nicht in Frage kommt. Und Du Dich bereits jetzt mit dem Gedanken auseinandersetzt:"Was ist wenn?" Denn dann kann Dir ein 2. rosa Strich nicht mehr den Boden unter den Füßen wegreißen.
Du fragst Dich ob Du dem gewachsen bist, 3 kleine Kinder zu haben. Es ist etwas ganz erstaunliches. Wir wachsen in unsere Lebensaufgaben hinein. Es ist in einer Schwangerschaft logisch, dass einen manche Ängste und Zweifel quälen. Denn man merkt die ganze Veränderungen an seinem Körper und weiß:"Nichts wird mehr so sein, wie es einmal war." 3 Kinder unter 3 ist eine Herausfordernung, aber es gibt ein Sprichwort, das sagt:" Beim 1. Kind brauchst Du die Hilfe Deiner Nachbarin, beim 2. Kind kannst Du es alleine, beim 3. Kind hilfst Du der Nachbarin bei ihrem 1. Kind." Dies will sagen, dass Du einen großen Erfahrungsschatz hast. Unterschätze den nicht. Gäbe es die Möglichkeit dass Du einen Minijob für eine zeitlang aufgeben würdest.
Lass wieder von Dir hören, wenn Du mehr weißt.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol