milchpumpe

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von kika1973 01.05.11 - 07:53 Uhr

guten morgen

habe eine frage betreffend einer handmilchpumpe.
wielange müsst ihr pumpen bis die milch fliesst ? und merkt ihr sofort wie die brustwarze gesaugt wird?
irgendwie dauert bei mir alles sehr lange (die pumpe ist korrekt zusammengebaut und sie funktioniert).
ich pumpe manchmal 10-15 min. bis endlich richtig gesaugt wird.

:-(


LG

Beitrag von dodo0405 01.05.11 - 08:37 Uhr

Was hast du denn für eine Pumpe? Meiner Erfahrung nach taugen nur die von Medela wirklich etwas...

Nicht zu vergessen: Eine Pumpe pumpt, dein Baby "melkt", bekommt also wesentlich mehr raus als du beim Pumpen.

lg

Beitrag von angeldragon 01.05.11 - 08:51 Uhr

habe eine von avent und es kommt meistens gar nichts egal wie sehr ich mich anstrenge

wen ich gaaanz großes glück habe kommt mal 80 ml zusammen und dan freu ich mir ein loch in den bauch #rofl#rofl#rofl

nicht jede brust ist zur handpumpe geeignet , nicht jede pumpe ist für jede brust geeignet ;-)

Beitrag von pingumom 01.05.11 - 09:05 Uhr

Hallo,

mit Handpumpen kenne ich mich gar nicht aus, aber dass du 10-15 Minuten pumpen musst, bis es überhaupt ordentlich läuft, hört sich schon SEHR lange an. Vor allem, wenn man bedenkt, dass du ja dein Kind vorher noch anlegst UND das abgepumpte zufüttern musst...
Wenn du oft pumpen musst, hast du vielleicht eine Chance auf eine elektrische Milchpumpe?
Bei mir hat es schon im Krankenhaus mit dem Stillen vorne und hinten nicht geklappt, und ich habe dort noch vor der Entlassung vom Arzt ein Rezept für eine elektrische Milchpumpe erhalten (auf Leihbasis). Ich habe dann in der Apotheke ein Modell von Medela bekommen, dasselbe wie im Krankenhaus, und die war super! Nach ein paar Sekunden lief die Milch, völlig unkompliziert.
Vielleicht sprichst du auch mal mit deinem Kinderarzt?

Liebe Grüße
Pingumom

Beitrag von bine129 01.05.11 - 09:31 Uhr

Ich habe von meinem Gyn ein Rezept für eine elektr. Medela bekommen.
Die borgt man dann in der Apotheke und muß alle 4 wochen ein neues Rezept bringen.
Die Milch kommt nach 5 Sekunden und nach 10 Minuten habe ich 220ml zusammen.

Sprech doch mal mit deinem Gyn.

LG,
Bine

Beitrag von kika1973 01.05.11 - 11:20 Uhr

Danke für euere Antworten. Nun eine elektr. Pumpe habe ich auch (medela) und da kommt weningstens sofort Milch. Ich habe leider wenig Milch und auch da schaffe ich nicht mehr als 40-50ml in 20-30 min. :-(
Aber immerhin ! Ich will noch nicht aufgeben .
Die Handpumpe habe ich von zweiter Hand und sie sollte in den Urlaub dienen. Doch ich denke es wird nicht klappen, da ich unser Urlaub im Juni nicht NUR mit pumoen verbringen will :-D

Wie schnell könnt ihr die Milch abpumpen? Also wie viel ml in welcher Zeit?

LG

#schwitz

Beitrag von eurasia 01.05.11 - 11:23 Uhr

Moin,moin...

ich habe eine Handpumpe von Avent und bei mir fließt die Milch nach ca. 10x Anpumpen. Nach einer knappen Viertelstunde habe ich meist so zwischen 160 und 200 ml zusammen.

Lieben Gruß,
eurasia

Beitrag von kika1973 01.05.11 - 11:27 Uhr

wow! davon kann ich nur träumen. Meine ist ebenfalls von Avent #schrei

Beitrag von angeldragon 01.05.11 - 11:32 Uhr

;-)sei nicht traurig ich hab manchmal nach ner stunde nur 10 ml das ist dan eben so

aber denk dran dein baby bekommt viel viel mehr raus ;-);-)

Beitrag von kugelfisch80 01.05.11 - 12:14 Uhr



Morgen,

ich habe die Handmilchpumpe von Medela (Harmony).
Die klappt super, aber ich pumpe auch nicht alles auf einmal ab.
Ich bin eine Sammlerin :-)

Die Medela-Pumpe ist echt super!

LG,
kugelfisch80