kryo tf + 13 und sst negativ

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von riesa15 01.05.11 - 10:42 Uhr

hallo ihr lieben,

habe gerade getestet (mit nem 10er) und leider ist der test negativ.

das heißt wohl, es hat leider nicht geklappt :-(

ich setzte jetzt alles hoffnung in den neuen versuch und möchte gerne sofort weitermachen.

wißt ihr ob man nach einer kryo einen monat pause machen sollte?

oder kann man auch sofort weitermachen?

alles gute für euch

Beitrag von enni.f-23 01.05.11 - 11:09 Uhr

Guten Morgen

Das tut mir leid #liebdrueck genau siehe Positiv in den nächsten Versuch dann klappt es bestimmt :-) zur Kryo kann ich dir leider nichts sagen habe ich keine erfahrungen mit aber bekommst bestimmt noch ne antwort drauf.

Alles gute und vieeeeeeeeeeeeeeeeeel glück fürs nächste mal

Beitrag von diddy26 01.05.11 - 11:20 Uhr

Hallo Riesa,

Das tut mir sehr leid für dich...#liebdrueck.

Ich finde es gut, dass du nach vorne schaust und voller Mut und Hoffnung in den nächsten Versuch starten willst.

Ich glaube nach einem Kyro-Versuch kannst du eigentlich gleich weitermachen; da du ja nicht stimuliert hast, müsste es reichen wenn du einmal deine Mens abwartest.

Denkst du denn, dass du schon die Kraft hast weiter zu machen?
Du solltest auch bedenken, dass es vllt. wieder ein negativ gibt; könntest
du das auch verkraften?
Klar ist es für manche einfacher, geich weiter zu machen.
Was ich damit sagen will, vllt. nimmst du dir etwas Zeit, um zur Ruhe zu kommen? Manchmal ist es gut, ein bischen Pause vom KIWU zu haben...

Ich will es dir aber keinesfalls ausreden und ich finde auch, wenn ihr schon bereit seid und voller Optimismus weiter machen wollt, dann solltet ihr das tun.
In diesem Fall wünsche ich dir ganz viel Glück #klee.

So, dass waren meine Gedanken dazu....

Glg, Diddy #winke

Beitrag von leni2010 01.05.11 - 11:22 Uhr

Erstmal: #liebdrueck Und nicht vergessen: Kryos sind oftmals sehr langsam und brauchen länger! Also BT abwarten!

Ich habe meine 2te ICSi direkt an den Folge-Kryo-Zyklus angeschlossen. Ich wollte unbedingt weiter machen... Da ich ja eh einen Vorzyklus mit DR hatte war das i.O. Im Nachhinein muss ich allerdings sagen, dass es doch sehr anstrengend war/ist. Habe ich etwas unterschätzt.... Ein Monat Pause hätte mir sicher gut getan ;)

Ansonsten musst du deine klinik fragen. Kommt eben auch auf dein körperliches empfinden an.... Und jd Klinik handhabt das etwas anders....

ALLES LIEBE!

Beitrag von riesa15 01.05.11 - 11:34 Uhr

danke für eure lieben antworten.

ich muss natürlich gucken, was die klnik sagt.

aber persönlich würde ich schon sagen, dass ich dazu bereit bin.

muss natürlich auch nochmal mit meinem mann sprechen.

hatte ja bis jetzt nur die negative ivf im dezember und jetzt halt die kryo.

hätte nach der ivf auch gerne schnell weiter gemacht, aber das ging leider nicht und dieses warterei hat mich eher fertig gemacht.

habe nur progynova und estradot genommen und utro natürlich. heißt das dann, das es eine unstimmulierte kryo war?

Beitrag von diddy26 01.05.11 - 11:45 Uhr

Ja, für eine Kyro musst du deine Eierstöcke nicht dazu anregen, mehr EZ zu produzieren, denn die liegen ja schon bereit.
Die Medis, die du bekommen hast, sind wahrscheinlich dazu da gewesen, deine Gmsh zu unterstützen und gut aufzubauen.

Du hast deinen Körper also nicht so sehr belastet, wie in einem "Frischversuch", daher könntest du theoretisch ohne Pause weitermachen.

LG, Diddy #winke

Beitrag von riesa15 01.05.11 - 11:49 Uhr

ach so ok, danke für die erklärung.

eine andere frage:
ich hab sofort gedacht, dass ich vielleicht ein einnistungsproblem habe. oder ist das bei einer negativen kryo quatsch.
vielleicht hat die kiwu irgendwas nicht gefunden.

wir waren vollen hoffnung, weil die embryonen so gut waren, ein 6 und ein 8 zeller in sehr guter qualität.

oder ist das quatsch jetzt so zu denken?

Beitrag von diddy26 01.05.11 - 12:01 Uhr

Tja, das kann ich dir leider nicht sagen.

Was hat deine KIWU denn alles untersucht? Vllt. solltest du deinem Arzt von deinen Ängsten erzählen und dann auch ausdrücklich auf solche Untersucheungen bestehen.

Aber eigentlich glaube ich auch, dass dein Arzt wissen sollte, was zu tun ist.

Ichwürde auch alle Zweifel ausgeräumt wissen wollen, dann fühlt man sich doch etwas sicherer....;-)