Stillen und ständig bin ich nachts nass... :o(

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sindy-sweet 01.05.11 - 11:39 Uhr

Hallo Zusammen,

ich habe mal eine Frage die jetzt nicht das Stillen direkt betrifft... Und zwar muss ich nachts 2-3 Mal mein Oberteil wechseln, weil ich so viel Milch habe! Mein Kleiner trinkt nachts aber nicht so viel und somit laufen sie dann fröhlich vor sich hin... *grummel* Ist für mich natürlich sehr unangenehm.

Gibt es evtl. Stilleinlagen die für die Nacht geeignet sind?? Ich habe mal welche von NUK zum einkleben als Probe gehabt. Aber die haben überhaupt gar nicht gehalten.

Könnt ihr mir einen Tip geben?

LG
Sindy

Beitrag von krischi-1508 01.05.11 - 12:06 Uhr

Hallo Sindy,

das kenne ich nur zu gut. Ich bin anfangs förmlich weggeschwommen...

Welche Stilleinlagen von NUK hast du denn? Die einfachen haben bei mir gar nicht gehalten, es gibt aber die Ultra dry comfort. Die sind richtig gut und haben zu 90% bei mir dicht gehalten. Die sind auch schön groß und verrutschen nicht so leicht.
Viele empfehlen auch die Lanisoh, aber da habe ich keine Erfahrungen, weil ich dann bei NUK geblieben bin.

LG, Krischi #winke

Beitrag von emmy06 01.05.11 - 12:14 Uhr

bh oder bustier anlassen und stilleinlagen von lansinoh


lg

Beitrag von manu0379 01.05.11 - 13:01 Uhr

ich lasse nachts auch den BH an und darin Stilleinlagen von Lansinoh oder NUK classic. ABER auch die siffe ich in einigen Nächten durch, so dass BH und Shirt nass werden.

Guck mal nach Lilly Padz, weiß nicht ob die auch ohne BH halten, aber die sollen gut sein.

Beitrag von njb007 01.05.11 - 13:16 Uhr


Ich denk as wäre ne lösung bin da erst drauf gestoße als ich sie nichtmehr brauchte.
das giebt sich ja zum glück irgendwann mit demauslaufen

oder ne pampers ins stillbüstier legen!



http://www.baby-walz.de/index.php?a833&ltnr=1485559&L=0&mb3_partner=googlebase&group=162&product=2201143&ordernumber=111796&wtr=747&zlg=125&mb3_wersch=747125

Beitrag von angeldragon 01.05.11 - 14:24 Uhr

ie hab ich auch ich finde die total unangenehm und es läuft trotzdem :-p

Beitrag von emmy06 01.05.11 - 15:03 Uhr

ich hatte die ähnlichen lily padz damals beim ersten sohn und die teile taugen bei etwas größerer brust und viel milch nicht wirklich etwas.
die brust wird unschön verformt, es drückt und ziept und schlußendlich löst sich der mist, wenn an der anderen brust getrunken wird...


lg

Beitrag von angeldragon 01.05.11 - 15:21 Uhr

ja hab auch eine große brust vileicht ist es bei kleinerer brust besser mit den teilen?

Beitrag von emmy06 01.05.11 - 15:26 Uhr

davon bin ich eigentlich überzeugt...

Beitrag von ulmerspatz37 01.05.11 - 14:40 Uhr

Das Problem hatte ich auch. Ich hatte nachts dann halt nen Still-BH an und Einlagen von Penaten (anfangs) und dann von Lansinoh.

Beitrag von jippie78 01.05.11 - 22:13 Uhr

Hi Sindy,

nach dem Milcheinschuss hatte ich so viel Milch ...... ,
und mein Kleiner konnte es auch nicht schaffen.
Ich schlafe Nachts mit je einer Stoffwindel vor der Brust die nur durch das shirt stabilisiert wird.
Und siehe da kein Durchweichen mehr.
Vielleicht hilft es dir ja auch.

Lg und eine ruhige Nacht Jippie78

Beitrag von sindy-sweet 02.05.11 - 13:02 Uhr

#rofl Eine Stoffwindel??? Gute Idee!!!! Wie machst du sie fest??? Einfach zusammenfalten und vor die Brüste legen???
Das probiere ich mal aus! Danke für den Tip!

Mit BH schlafen mag ich einfach nicht. Fühle mich damit total eingeengt und es nervt mich, wenn ich nachts meinen Kleinen stillen möchte... *argh* Vielleihcht doch die Dinger von Baby Walz.

Ich danke euch für eure Anregungen!!! Werde mich jetzt mal durchprobieren! #schein

Liebe Grüße
Sindy

Beitrag von stony 02.05.11 - 21:42 Uhr

Hi Sindy,

ich hatte das selbe Problem. Meine Hebamme hat mir vom BH- Tragen nachts abgeraten, weil dann wohl Milchkanäle abgedrückt werden könnten oder ein Milchstau hervorgerufen werden könnte (also so in etwa war ihre Erklärung #kratz ).
Ich falte mir auch ein Moltontuch zusammen. Das langt bei mir auch fast einmal um den Oberkörper. Von daher musste ich das auch nie weiter fixieren. Manchmal war dann das Tuch nass, aber das flog dann einfach in die Wäsche und ich hatte meine Ruhe.
Später hat sich meine Milchmenge dann aber angepasst. Seitdem habe ich damit gar nicht mehr zu kämpfen.

Liebe Grüße #winke

Beitrag von sindy-sweet 03.05.11 - 09:10 Uhr

Aaaah! Super! Lieben Dank für deine Erklärung. Dann werde ich es mal probieren.

Ich schaffe es endlich (!!!) seit 2 Tagen nachts im Bett im liegen zu stillen. War vorher ein Ding der Unmöglichkeit! Hat irgendwie überhaupt gar nicht funktioniert. Mein Kind wurde leicht hysterisch weil es Hunger hatte und ich bekam einen Krampf weil ichso dermaßen verkrampft war... Und jetzt seit 2 Tagen klappt es! #huepf#huepf Juhuuuu!!!
Uuuuund... jetzt war ich diese Nacht das 1. Mal nicht mehr nass! *freu* Entweder die Milchmenge hat sich jetzt angepasst, oder da es jetzt deutlich entspannter ist, trinkt mein Kleiner mehr... Keine Ahnung. Aber ich bin endlich nicht mehr nass!! *freu* Aber deinen Tip halte ich im Hinterkopf!!!

Liebe Grüße
Sindy #winke