Er geht jedesmal und lässt mich sitzen

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von provozieren 01.05.11 - 12:16 Uhr

Hallo

mein Mann und ich haben seit 1 Woche irgendwie täglich kleine Reibereien bzw. Streit.

Und jedesmal haut er ab, wenn ich ihm sage warum ich sauer bin.

Er darf mir vorwerfen was er will, aber sobald er Kritik einstecken muss haut er ab und provoziert mich damit noch mehr.

Er weiß ich kann es nicht leiden wenn er mich mitten im Satz einfach stehen lässt und ausm Zimmer geht.

Und er macht es jedesmal #aerger

aber nur wenn ich was gegen ihn sage. Macht er mir Vorwürfe bleibt er gerne da.

Was soll ich denn machen? Ich will doch nur mit ihm reden, damit wir eine Lösung suchen können.

Gruß provozieren, deren ihr Mann schon wieder gegangen ist

Beitrag von sony01 01.05.11 - 12:28 Uhr

Hallo Du,

ja, dass kenne ich auch nur zu gut. Viel machen kann man da nicht, denn -und ich spreche aus Erfahrung- der Partner in dem Moment einfach nicht reden will. Warum auch? So ist es für ihn ja viel einfacher.

Kommt man dann aber später nochmal auf die Sache zu sprechen, nervt man nur. Eine Zwickmühle, denn ich finde es sehr wichtig, in einer Beziehung über seine Probleme zu reden.

Nur schwierig, wenn es der Partner nicht so sieht.

LG

Beitrag von ajl138 01.05.11 - 12:37 Uhr

Wenn er das nächste Mal anfängt über dich zu moppern,geh doch auch einfach.Mal schauen wie lange er das mitmacht.

Beitrag von annie84 01.05.11 - 12:42 Uhr

Hallo,

meiner kann auch keine Kritik ab. Noch nie, das war schon in der Schule bei ihm so und auch auf Arbeit jetzt. Und natürlich auch bei uns. Am Anfang hab ich das auch immer noch ausdiskutieren wollen und bin ihm nachgelascht. Ich wollte mich ja lediglich verständlich machen. Ist totale Grütze. Dein Mann weiß, was er falsch gemacht hat, er ist nicht blöd. Wenn du ihm einmal mitteilst, dass du etwas nicht gut heißt, so weiß auch er, Scheiße, sie hat es mitbekommen.
Äußere deinen Unmut und dann ist gut. Er wird den Raum verlassen, ob du nun selbst nen Koller bekommst oder dich entspannt anderen Dingen widmest. Das heißt nicht, dass du das Problem ignorieren sollst. Wähle nur andere Gegebenheiten diese nochmals anzusprechen.
Nämlich dann, wenn er nicht weg kann. Bekannte Probleme werden im Auto angesprochen, wo er nicht weg kann. Aber auch hier keine Diskussion. Er kennt das Problem und wird dann deine Meinung dazu erfahren. Entweder er findet sich damit ab oder Konsequenzen werden folgen.

Du wirst ihn nie ändern was da angeht. Du würdest einen wesentlichen Teil von ihm selbst ändern und das geht nicht. Menschen mit Kritikunfähigkeit können diese durchaus annehmen, aber eben auf ihre Weise. Auch wirst du nicht ändern, dass er gern austeilt. Damit überspielen sie eigene Unsicherheiten. Wenn er das nächste Mal bei dir anfangen sollte, sieh ihm entspannt in die Augen, sage ja, dass war Scheiße und verlass den Raum. Kurz darauf drehst du dich nochmals um und sagst: Wenn du bei der gleichen Entspanntheit angekommen bist, wenn dir jemand Kritik entgegenbringt, bleibe ich auch gern nach deiner bei dir!" Mehr nicht. Der hat daran dann schon genug zu knabbern.

Meiner verlässt nach einer Kritik nun nicht mehr den Raum. Es bringt ihm ja auch nix. Mittlerweile nehmen wir es mit Humor.

Liebe Grüße

annie

Beitrag von manavgat 01.05.11 - 18:09 Uhr

Dein Kerl ist passiv-aggressiv.


Du solltest Dir Hilfe bei einer Psychotherapeutin suchen, damit er Dich nicht weiter manipuliert und fertig macht.

Gruß

Manavgat