Krankenschwestern... Wann AG sagen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von angelika2112 01.05.11 - 12:29 Uhr

Hallo ihr Lieben,

komme mal aus dem Kiwu Forum hergeschneit.
Wir basteln gerade im 2.ÜZ am 2. Kind und ich wollte eigentlich warten mit der Bekanntgabe an den AG, nur ist es so das ich in der ambulanten Pflege tätig bin und immer allein unterwegs. Zur Zeit auf Touren eingesetzt die wirklich schwere Leute hat und infektiöse Wunden und eine mit MRSA.
Manche Bäder sind so eng eingerichtet das man sich regelrecht verrenken muss...
Jetzt bin ich schon lange am grübeln wann ich es meinem AG sagen sollte.

Wie habt ihr das getan?

LG und Danke schonmal #winke

Beitrag von sabinelindmeier 01.05.11 - 12:32 Uhr

hallo,
was möchtest du deinem Arbeitgeber sagen? Dass ihr ein zweites Kind wollt? Das geht ihn doch nix an. Vorallem, wer weiß, wie lange es dauert...

Oder bist du schon schwanger? Dann würde ich es ihm sagen, sobald du die Bestätigung vom Arzt hast.
Viele Grüße Sabine

Beitrag von angelika2112 01.05.11 - 13:00 Uhr

Nein, nicht das ich ein Kind möchte, wann ich es sagen soll wenn ich dann ss bin...
Bei pos SST oder bei FA Bestätigung oder wenns Herz auch blubbert oder erst nach der 12.SSW

Beitrag von mama20042011 01.05.11 - 12:33 Uhr

hallo...

ich bin auch in der aambulkanten pflege, ich hab es meinem chef so in der 10 ssw gesagt und 2 wochen später auch direkt das bv bekommen...

an deiner stelle würd ich es aber noch eher sagen wegen mrsa...

alles liebe und viel glück noch#winke


lg mama 36 ssw#verliebt

Beitrag von cappuccino. 01.05.11 - 12:33 Uhr

Ich bin Arzthelferin und habe es meinem Chef sofort gesagt, weil ich auch röntge. In deinem Fall musst du das sofort sagen. Wenn du nicht anders einsetzbar bist, kann es sein das du Beschäftigungsverbot bekommst. Infektiöse Wunden und schwere Leute darfst du nicht ran!!!!

Beitrag von stefk 01.05.11 - 12:35 Uhr

Hallo! #winke

Von meiner Schwägerin - ambulanter Dienst, arbeitet 12 h am Stück alleine - weiß ich, dass sie sofort ein BV bekommt, wenn sie schwanger ist. Schon deswegen, weil sie alleine arbeitet.

Wenn du weißt, dass du ss bist, würde ich es von daher sofort sagen. Manchmal kann man dann auch in der Rufzentrale o.ä. eingesetzt werden.

LG,
stef

Beitrag von irina8324 01.05.11 - 12:39 Uhr

Hi,
also ich habs auch direkt gesagt als ich die Bestätigung vom Arzt hatte und habe dann direkt Berufsverbot bekommen (arbeite auf einer MRSA Station als Krankenschwester). Ich habe mir auch viele Gedanken gemacht ob ich so früh sagen soll aber letztenendes bereue ich nichts, denn ich glaube einfach nicht daran das man in diesem Beruf sich an alles halten kann was man eigentlich als schwangere nicht dürfte ... man darf ja eigentlich noch nicht mal einen Patienten im Badezimmer waschen (wegen ausrutschgefahr).
Ich wünsch dir alles gute #winke
Lieben Gruß Irina 28+1

Beitrag von sasa1406 01.05.11 - 12:39 Uhr

Als mein Test pos. war, habe ich direkt den FA angerufen. Durfte dann direkt zur Blutentnahme.
Als ich dann den US hatte, bin ich direkt danach zu unserer PDL und Stationsleitung und habe es ihnen erzählt.

Arbeite in einem geriatrischen Krankenhaus, und musste mir die Woche vom pos. Test, bis zum US einiges Überlegen, um nicht so schwere Patienten machen zu müssen.

Ich würde dir raten, wenn dein Test pos. ist, deinen FA anzurufen.
Es wird sicherlich etwas dauern, bis du dann einen Termin für den 1. US bekommst. Bis dahin würde ich mich vom HA krank schreiben lassen. Würde sagen ich hätte Rückenschmerzen, oder so, und wenn du dann beim 1. US auch den Mutterpass bekommst, dann würde ich direkt zum AG gehen und es erzählen

Beitrag von derhimmelmusswarten 01.05.11 - 12:49 Uhr

Sobald du die Bestätigung vom FA hast. Denn mit solchen Krankheiten ist ja nicht zu spaßen. Dann darfst du entweder nur noch zu Patienten, die sowas nicht haben, bekommst ne Kollegin dazu oder gar ein BV.

Beitrag von diana1101 01.05.11 - 12:58 Uhr

Hi,

ich gehöre es zwar nicht in dieses Forum, aber ich habe es damals bei meiner ersten Tochter gleich in der 6.SSW meinem AG gesagt, als ich die Bestätigung von meiner FA bekommen habe.

So würde ich es jederzeit wieder machen.

Ist es nicht so, das Pflegepersonal in der Häuslichenpflege sofort ein BV bekommen? Ich kenne es nur so!

LG Diana

Beitrag von bertabby 01.05.11 - 13:10 Uhr

Hallo,
ich bin damals als erstes zu unserem "Hygienebeauftragten" gegangen.
Hab ihm erzählt dass ich schwanger bin und gefragt wie ich mich weiter verhalten soll. Er hat mir Blut abgenommen, ein paar vorläufige Instruktionen gegeben und auch bis zu den Blutergebnissen seine Schweigepflicht gewahrt.
Da mir der CMV Titer fehlt, hat er mich gefragt, ob ich es den Chefs sagen will oder ob er es machen soll, da er ein BV aussprechen musste.

Fand diesen Weg sehr hilfreich damals.

Alles Gute für dich #winke

Beitrag von angelika2112 01.05.11 - 13:12 Uhr

Ich danke für eure antworten. Bei meiner letzten SS habe ich erst etwas später was gesagt und bis zur 16. ssw gearbeitet, aber da waren die Touren noch ss-Gerecht möglich. Nun ist nicht eine einzige dabei die ich fahren dürfte. Aber durch den Personalmangel fände ichs auch irgendwie blöde mich krank zu melden, und nachher ist dann doch nichts und auf einen Ermin müsste ich bestimmt ne Woche warten nach pos. Test. Wobei ich ja hoffe qwenn ich sage das ich in einem Beruf tätig bin der infektiöse Pat. hat, würden sie mich bestimmt auch schneller dran nehmen.

Danke nochmal und eine schöne Kugelzeit wünsche ich euch noch #winke