wegen mittagsbrei verzweiflung

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von supermaus16782 01.05.11 - 12:59 Uhr

hi ich hab mal ne frage,


meine zwillinge essen beide beikost eon isst karotte kartoffel und seit gestern mit fleisch und er mag es wie verrückt er ist doch wirklich ein komplette portion was mache ich wenn er dann noch mehr will ? noch ein gläschen oder der rest milch geben ? ich meine will ihn ja nicht überessen......

bei meiner tochter ist es so wegen immer wieder verstopfung am anfang hab ich bei ihr pastinake anfangs probiert mag sie gar nicht, zuchini schmeckt ihr auch nicht also hab ich ihr kürbis gegeben und das mochte sie die ganze zeit und hatte auch stuhgang, waren jetzt bis vorgestern bei kürbis mit kartoffel , wollte dann gestern mit fleisch geben wie bei leon auch doch das wollte sie nicht also hab ich gedacht naja sie mag halt heut mal nicht dann geb ich ihr nur milch , heute hab ich wieder mit fleisch geben wollen doch auch da würgt sie fast also so richtig abstoßend....was soll ich denn jetzt machen ? sie mag die anderen gemüse sorten nicht aber jetzt mit fleishc den kürbis kartoffel brei auch nicht emhr, leider wird das bei den zwillingen nicht so einfach mit alles selber kochen da beide die schübe stark ausgeprägt haben und zur zeit im 26 wochenschub sind und ach beide unterschiedliches essen mögen ich aber nicht so viel platz zum einfrieren hab um gross vor zu kochen sonst würd ich das machen....


wie wirkt denn spinat ?

vor allem brauch die maus aber doch auch fleisch dazu wenn die milch mal weniger wird ....

und dann wollt ich noch wissen wenn die beiden süssen das dann gut essen so wie der leon ab wann führt ihr dann den nächsten brei ein und welchen ?

lg natascha

hoffe ich habs diesmal klar geschrieben und nicht so durcheinander

Beitrag von caramaus 01.05.11 - 13:20 Uhr

Hallo!

Das ist natürlich kompliziert, wenn du beiden Kindern unterschiedliches geben musst.

Mag denn dein Sohn Kürbis mit Kartoffel? Dann könntest du beiden Kürbis mit Kartoffel im Gläschen geben (also fertig) und Fleisch selbst kochen und deinem Sohn extra geben.

Meine Maus mochte das "Dosenfleisch" überhaupt nicht, sie hat gewürgt und gespuckt. Ich habe das Gemüse von anfang an selbst gekocht und dachte, ich machs mir mit dem Fleisch ein bisschen einfacher... Naja Pustekuchen. Dann habe ich das Fleisch eben auch selbst gekocht - was weniger aufwendig war, als gedacht - und siehe da, es ging ohne Probleme. Das Fleisch habe ich in Eiswürfelformen eingeforen und soviel Platz nimmt das in der Kühltruhe auch nicht weg. Jedenfalls weniger als die ganzen Gläschen.

Viel Erfolg!

C.

Beitrag von supermaus16782 01.05.11 - 19:02 Uhr

hi danke erst mal für deine antwort....alo mein sohn mag leider kein kürbis sonst würde ich das nämlich so machen wie du vorgeschlagen hast :-)

naja mal abwarten vielleicht ist sie es ja morgen oder in 2 tagen, ich geb ihr einfach zeit und wenns dann immer noch nicht klappt in 2 wochen oder so dann koche ich selbst wenn nicht tu ich es bei meinen eltern einfrieren irgendeine möglichkeit findet sich ....mal sehen die wohnen ja auch nicht so weit weg da kann ich immer schubweise das essen holen :-)

danke trotzdem für den tip

lg natascha

Beitrag von caramaus 01.05.11 - 19:29 Uhr

Hi nochmal!

Ich habe gerade gesehen, dass deine Mäuse gerade mal 5 Monate alt sind. In dem Alter haben wir auch angefangen mit der Beikost. Und da gab es immer mal wieder so "Aufs und Abs", den einen Tag war Möhre der Knaller den anderen Tag wars bäh. Ich glaube, das ist am anfang einfach normal. Ich habs immer dabei belassen, wenn sie nur 3 Haps wollte ok, wenn sie 120g geschafft hat auch ok.

Meistens haben bei so richtiger Verweigerung die Zähnchen gedrückt und wenn das ausgestanden war, dann war der Appetit auf einmal wieder zurück. Wobei ich sagen muss, dass ich eigentlich keine Mäkeltante habe. Bis auf Fenchel, Pastinake und fertige Fleischgläschen (...) mochte meine Maus alles, was ich ihr gekocht habe. Auch jetzt probiert sie gerne neue Sachen (z.B. liebt sie Oliven) und erstaunt mich immer wieder.

C.#winke

Beitrag von supermaus16782 01.05.11 - 19:52 Uhr

huhu ja werden aber mittwoch 6 monate :-) aber trotzdem klar ist ja auch noch frühh :-) naja wie gesagt ich warte erst ma ab wollt nur schon mal nacfragen ob es denn noch mehr babys gibt die so gut wie kein oder gar kein gemüse kart.mit fleisch essen und was dann so machen kann....


lg

weil wir essen sehr gern gemüse und ist ja ach gesund so wie fleisch ja auch in maßen ;-)

dankeschön und schönen abend noch