er KRIECHT, er KRIECHT,oh wie schön...la la ..la la

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von poisonyv 01.05.11 - 13:08 Uhr

boooooooah,wie stolz kann eine mutter eigentlich sein???
ich hab mir gestern so dernmaßen den hintern angefreut,als mein kleiner till auf einmal dem staubsauger hinterher gekrochen/gerobbt ist.von jetzt auf gleich:links,rechts,links.... einfach genial!
klar,andere krabbeln in dem alter-7 monate- aber mein kleiner till darf auch ersma ganz in ruhe kriechen:-)
jetzt rollt er sich nicht nur durchs zimmer,sondern kommt auch "vorwärts".
mann,was freu ich mich- ihr könnt das sicher alle verstehen.. über mamastolz geht nix:-)
wann sind eure kleinen denn danach angefangen zu krabbeln?
nicht,dass es mir dann doch zu schnell geht....
erst wartet mann ungeduldig auf alles,und dann,wenn sie langsam "groß" werden,will man doch nicht,dass das kleine "liege-kuschel-baby" vergangenheit ist,welches nichts brauchte als seine mama.
danke fürs zuhören/lesen!!!

Beitrag von hardcorezicke 01.05.11 - 13:25 Uhr

huhu

ja man freut sich nen ast ab... andere krabbeln vieleicht.. aber zu langsam sind unsere nicht... leonie ist auch mit 7 mon gerobbt.. und gekrabbeln erst mit 10 monaten :)

LG

Beitrag von poisonyv 01.05.11 - 13:34 Uhr

das macht echt überhaupt nix,wenn das bei uns auch "so lang" dauert.irgendwann laufen sie alle.und schön ist schonmal,das er hinkommt,wo er hin will.ganz egal wie:-)
alles liebe!

Beitrag von krischi-1508 01.05.11 - 13:31 Uhr

Ach, wie toll #ole

Ich warte noch immer auf die erste Kriechbewegung...mein Anton denkt ja gar nicht daran sich fortzubewegen, warum denn auch???

Man ich bin echt neidisch, ich warte weiter ;-) und geniesse noch etwas die ruhige Zeit.


Schönen Sonnatg noch #blume

Beitrag von -vivien- 01.05.11 - 14:12 Uhr

finde ich gar nicht spät. unser spatz ist erst mit 10 monaten gerobbt und mit 12 monaten gekrabbelt. das finde ich spät ;-):-D

aber genieße es... hab mich damals auch nen keks gefreut #huepf
plötzlich kommen die kleinen immer hinterher oder besuchen dich in der küche etc :)

lg

Beitrag von duck77 01.05.11 - 17:41 Uhr

Hey,

freu Dich!!! mein Kleiner hat gestern damit angefangen (8 Monate alt). Vorher hat er alles mögliche probiert um irgendwie vorwärts zu kommen, aber jetzt hat er's raus. Sooooooo süß!

Nachdem meine Tochter sowohl kriechen also auch krabbeln total weggelassen hat, freut es uns umso mehr.

LG
Yvonne mit Eleonora (2 Jahre) und Quirin (8 Monate)

Beitrag von moehrli 01.05.11 - 19:32 Uhr

Hallo,

jaaaaaaaaa, ich kann dich verstehen. Mein Kleiner Til (10,5Monate) versucht seit ein paar Tagen den Vierfüßlerstand und dazu extra noch sich am Gitter seines Bettchen hochzuziehen. So richtig will beides noch nicht klappen, aber ich geb ihm noch ein paar Tage, dann beherrscht er es sicher perfekt.

Mein Großer (2,5) ist stark Entwicklungsverzögert (kann zb. noch nicht laufen) und deshalb freu ich mich über jede normale Entwicklung meines Kleinen (auch wenn er auch spät dran ist, aber noch im Rahmen). Das was er jetzt übt, konnte mein Großer erst mit knapp 2 Jahren...

LG moehrli mit Jan & Til schon im Schlummerland.