Umfrage in welchem Alter habt ihr Wechseljahrebeschwerden,welche

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von chnander 01.05.11 - 13:21 Uhr

Mich würde es mal interessieren ob jemand schon in den Wechseljahren hier ist und wenn ja welche Symptome hab ihr?

Beitrag von engelchen62 01.05.11 - 16:58 Uhr

Hi,


ja...ich bin mittendrin, bzw. fast durch#schock

Bei mir hat es ca. mit 42 Jahren angefangen, bin nun schon 49.

So schnell wird man alt...#schmoll


engelchen

Beitrag von manavgat 01.05.11 - 18:19 Uhr

Bei mir fing der Zyklus an, unregelmässig zu werden mit 37. Mit 42 hatte ich gar keine Regel mehr. Schwanger wurde ich nicht, obwohl ich ab 30 gar nicht mehr verhütet hatte.

Manche sind eben früher, da kann man nichts machen.

Gruß

Manavgat

Beitrag von chnander 01.05.11 - 19:18 Uhr

Ui dann kann es ja doch sein das ich auch schon in den Wechseljahren bin!

Ich habe alle Symptome und will es aber noch nicht so richtig glauben !

Besonders stark zu schaffn machen mir die Hitzewallungen in der Nacht also so das man so durchgeschwitzt ist und das ich aus heiterem Himmel erhöhten Blutdruck und Herzrasen habe!

so ein Mist aber man muß sich mit abfinden oder?


Habt irh denn trotz Wechseljahrbeschwerden die Pille genommen?

Beitrag von engelchen62 01.05.11 - 19:46 Uhr

Hallo ,

Bei mir war es ähnlich wie bei Manavgat.

Habe mit 40 nochmal ein Baby bekommen, 1 Jahr später war ich am Anfang meiner Wechseljahre. Unregelmäßiger Zyklus, so alle 3 Monate etwa, später alle halbe Jahre, nun schon lange gar nicht mehr. verhütet habe ich nicht mehr.

Leichte Hitzewallungen und manchmal und Gefühlsschwankungen gehören dazu. Gott sei Dank bin ich im großen und ganzen davon verschont geblieben.

War auch regelmäßig beim Frauenarzt, um sicher zu gehen das nicht doch eine Krankheit vorliegt, wegen dem unregelmäßigen Zyklus.
War aber alles in Ordnung, laut Aussage meines FA soll ich nun mein Leben genießen ohne lästige Regel...;-)


engelchen

Beitrag von manavgat 01.05.11 - 20:47 Uhr

Ich habe keine Pille genommen - ich wäre ja gerne noch mal schwanger geworden.... :-)

Allerdings nehme ich seit einem Jahr Hormonpflaster. Grund ist, dass mein Rheumatologe das für sinnvoll hält und auch der Rheumatologe den ich für die Zweitmeinung befragt hatte.

Das mit den Hitzewallungen hatte ich extrem. Strickjacke an, Strickjacke aus - manchmal im 5-Minuten-Takt.

Gruß

Manavgat

Beitrag von chnander 01.05.11 - 21:27 Uhr

ui danke erstmal für eure Antworten !Ja wenn man die schitt Regel nicht mehr bekommt ist auch prima !Also ohne Verhüttungsmittel ist die bei mir auch extrem doll die Regel!Manchmal alle 2 Wochen manchmal 3 Monate gar nicht:-(

Beitrag von claudichma 02.05.11 - 10:25 Uhr

Das Blöde ist, dass man trotz der Wechseljahre und auch danach besser noch weiter verhüten sollte. Meine Oma hat z.B. mit 60 (!!!!) noch mal ihre Periode bekommen, nachdem sie schon ca. 6 Jahre lang keine mehr gehabt hat. Da ist dann noch ein Ei gesprungen, hat der Arzt gesagt. Daher würde ich während der Wechseljahre auf jeden Fall weiter vehüten, es sei denn du hättest nichts gegen Nachwuchs als etwas reifere Mama. ;-) Alternativ zur Pilleneinnahme wäre aber vielleicht auch ein Gespräch mit dem Mann überlegenswert bezüglich Sterilisation, mein Vater hat es mit Ende 40 gemacht, damit meine Mutter nicht mehr die Pille nehmen muss.

In unserer Familie kommen die Frauen ziemlich spät in die Wechseljahre, bin mal gespannt, wann es bei mir losgeht, bei meiner Mutter ging es erst mit über 50 los, jetzt mit 58 hat sie es langsam überstanden, hat sich aber ein Hormonpräparat verschreiben lassen, dass sie die Regel nicht mehr bekommt. Aber mit den Hitzewallungen hat sie immer noch zu kämpfen. Keine Ahnung, ob sie die Regel wieder bekäme ab und zu, wenn sie das Präparat absetzt, ich glaub's fast! #schock Haben mal scherzhaft drüber gesprochen, stell dir vor, mit 58 plötzlich noch mal schwanger - sagt meine Mutter: "Dann würde ich eine Fruchtwasseruntersuchung machen lassen und wenn es gesund ist, würde ich es kriegen!" Puh, allein die Vorstellung. #zitter