ich bin so kaputt !!!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von ignisessen 01.05.11 - 13:46 Uhr

Huhu,:-)

ich muss mal meinen Respekt an die Mehrfachmamis ausprechen. Wie schafft ihr das bloß alles immer.#herzlich
Ich habe zwei Zwerge 2j und 10wo, Mädels.#verliebt Die Große ist zickig wie eh und jeh. Man kann ihr nichts recht machen.#schmoll Sie schreit nur rum und weint und wenn dann beide Zwerge auch noch gleichzeitig rumschreien, würd ich am liebsten immer weglaufen. #heulIch bin so müde und erschöpft. Keine Familie da, die einen unterstützen kann. Muss nen 500 qm Haushalt alleine schmeißen. Mein Mann als Landwirt fast nie da. Zwei Hunde, ein Pferd und zwei Piepmätze noch. Wenn die eine schläft, ist die andere wach. Keine Ausruhzeiten. Alle sagen immer nimm dir Ruhezeiten und tu mal was für dich.

Ja bitte wann denn und wie ???

Haben leicht reden. Manchmal könnt ich mich in eine Ecke setzten und nur heulen.#heul Ich funktioniere nur wie ein Roboter. Kann mich nicht mehr freuen. Alles nervt mich nur. Jeden Tag Kopfschmerzen. Krieg hier und da mal was zu essen ab, wenn ich dran vorbeilaufe und abbeiße und obwohl ich kaum esse nehm ich nicht mal ab. Was eigentlich nicht mal das wichtigste ist.

Wie schafft ihr das ???
Und bitte nicht wieder dieses, nimm dir Zeit für dich. Man hat keine Zeit. Man ist froh, wenn man abends im Bett liegt und man denkt schon wieder daran, dass man in drei Stunden aufstehen muss.

Lg ignisessen mit zwei Zwergen#winke

Beitrag von cioccolato 01.05.11 - 14:47 Uhr

Du bist nicht alleine. Mir geht es nicht anders. Hab auch zwei Zwerge 13 Monate und 8 wochen alt. Man schläft seit wochen nciht mehr richtig (mein kleiner kommt nachts immer alle 1-3 stunden) und tagsüber kann man sich auch nicht hinlegen, denn gleichzeitig schlafen die kids ja nie #augen

Noch dazu leide ich an einer Wochenbettdepression, was dsa ganze nicht sehr leicht macht. Bin froh wenn ich morgens überhaupt die kraft habe aufzustehen.

Also ich sage auch Respekt an alle Mehrfachmamis, denn es ist wirklich nicht sehr einfach. Man sollte eigentlich so glücklich sein, denn man hat so tolle Kinder und liebt sie über alles, aber shcon alleine der schlafmangel macht das einem nicht sehr leicht. Man ist einfach nur müde und kaputt....

Also mir geht es nicht anders, und du hast ja noch ne menge mehr zu machen, frag mich echt wie du das schaffst, auch noch alleine...

lg ciocco mit jaimy 13 monate #verliebtund Keanu 8 wochen #verliebt

Beitrag von aja2010 01.05.11 - 15:14 Uhr

Hallo,

ich will dir mal ein bißchen Mut machen#herzlich!!! Das geht (irgendwann) vorbei!
Ich hab 5 Monate alte Drillinge, die einen so ziemlich den ganzen Tag fordern und kann dich sehr nachvollziehen. Ich hab solche Phasen auch sehr oft... Immerhin hab ich Hilfe durch eine Tagesmutter, die zum Teil von der Samtgemeinde bezahlt wird. Vielleicht kannst du sowas im Falle eurer Landwirtschaft auch bekommen, ist ja so wie wenn du arbeiten würdest. Da gibt es auch noch die Dorfhelferinnen, die in so einem Falle kommen. Erkundige dich mal bei deiner Stadt/Gemeinde, vielleicht haben die auch andere Möglichkeiten dich zu unterstützen. Oder such dir woanders Hilfe, engagier einen Babysitter zumindest 1mal die Woche.
Was mir hilft, wenn mal ein Zwerg nicht schläft und ich noch was tun muss, ist ihn in die manduca (Tragegestell) zu packen und mitzunehmen. Das wäre zumindest was für deine Kleine, in die manduca dürfen auch schon Neugeborene und gerade bei dem was du zu tun hast ist das denke ich sehr praktisch. Kannst du deine "Große" nicht auch ein bißchen miteinbinden und die Hausarbeit als Spiel verpacken?

Ansonsten heißt es leider Augen zu und durch... Es gibt aber immer wieder Zeiten wo es besser wird! Und es wichtig daran zu denken, sich immer wieder Mut zu machen! Manchmal hilft es sich einfach hinzusetzen, Augen und Ohren zu zu machen und in Ruhe ein wenig essen, einen Kaffee trinken oder ähnliches. Fällt mir auch sehr schwer, aber das muss man dann lernen...

Ich hoffe ich konnte dir Mut machen!!!
Lass dich nochmal #liebdrueck und falls du noch mehr Austausch möchtest meld dich!
LG
W mit ihren 3 Zwergen

Beitrag von wintersun 01.05.11 - 16:01 Uhr

hi

ich bin keine mehrfach mami, aber mein kleiner ist auch immer sehr fordernd, jetzt wo er in das alter kommt in dem ihn alles interessiert, er schlaeft am tag kaum und in der nacht komt er immernoch alle 4 stunden. ich weiss das ist kein vergleich zu dir, aber was ich gemacht habe, um wenigstens den haushalt ab und zu machen zu koennen ist, ich hab eine spieldecke mit spielbogen gekauft. mein kleiner liebt das und kann sich dort auch mal eine weile selbst beschaeftigen.
das waere vielleicht etwas fuer deine kleine wenn die grosse ihren mittagsschlaf macht.
du kannst zwar nicht schlafen, aber ein wenig ruhen und mal in einer zeitung blaettern.
ich wuensche dir viel kraft, ach und was ich gelernt habe ist...auch mal den haushalt liegen lassen. viel mir nach der geburt auch super schwer und ich habe mich sehr uebernommen, aber jetzt sage ich mir und dann wird halt mal einen tag nicht geputzt die welt geht davon nicht unter.
mir geht es koerperlich jetzt besser.

wintersun mit matthew ( 3 monate) und 2 fellnasen

Beitrag von kanojak2011 01.05.11 - 18:05 Uhr

Guten Abend, Ignisessen.

Weiter unten ist mein Beitrag. Ic hbin nur kaputt, weil meine Gesundheit nicht dient. Ich denke aber trotzdem dass wahrscheinlich jede Mutter zum Anfang k.o. ist.

du fragt, wie man es schafft ? Mti ganz ganz viel Kompromissen. Wenn ich vor der SS auf einer Leiter von Ansrpüche 10 wolltem, stehe ich jetzt auf 1, ganz unten und bin z.B. heute froh, dass ich noch sitze, bischen vergessen kann, dass selbst das Atmen schwer fällt und man sich vor heulen zurückkriechen würde...ist eben so..

Eine Ideee wäre aber da. Kannst du dir vorstellen, dein größeres Kind teilweise in den Kiga zu schicken ?
Bei uns ist es gott sei dank der Fall, sonst mpssten meine Kinder jetzt zu meinen Eltern..So geht sie morgen in diesem Notfall den ganzen Tag und ich versuche den Kleinen zu nehmen und irgendwie die Ärzte erledigen..

es tut mir leid, dass es dir so geht. Ich wünsche dir, dass du gute ideen bekommst oder dass es mti der Zeit besser wird.

Beitrag von mick68 01.05.11 - 21:07 Uhr

hallo meine liebe,

ich fühle mit dir. mir gehts ganz genauso wie dir. ich habe auch einen landwirten zum partner und weiß, was du durchmachst :-)

ich wünschte auch, er hätte mehr zeit für uns. ich hab zwar nur ein kind zu hause, aber das reicht auch. sie weint den ganzen tag viel und das ist stressig. ich helf auch hin und wieder bei den tieren mit, das is noch dazu anstrengend. die kühe kalben grad, die schafe lammen, die katzen haben auch nachwuchs bekommen und die pferde auch.

da müssen wir wohl durch. ich wünsch dir alles alles gute.

glg mick #winke