Gepäck vorausschicken Zug

Archiv des urbia-Forums Urlaub & Freizeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Urlaub & Freizeit

Urlaub am Meer oder Ferien auf dem Bauernhof, ein Wochenendausflug ins Grüne oder der Spieleabend zu Hause - hier gibt es Anregungen für alles, was das Leben noch schöner macht! Eine wertvolle Hilfe bei der Urlaubsvorbereitung sind übrigens unsere Urlaubs-Checklisten.

Beitrag von zahnweh 01.05.11 - 14:01 Uhr

Hallo,

ich habe mal ein paar Fragen zum Gepäck vorausschicken, wenn man mit dem Zug fährt (von der Bahn am Schalter ist leider nicht viel zu erfahren):

1. eure Erfahrungsberichte!!!!

2. Wie läuft das ganze ab?

3. Was muss man beachten?

4. Welche Preise wurden euch genannt (ist schon klar, dass das je Strecke, Orte etc. variieren kann. Nur mal um einen groben Überblick zu bekommen)?

5. Wie lange vorher muss man das Gepäck abgeben?

6. Wann nach dem Urlaub bekommt man es wieder?

7. wie beschriftet man das Gepäck sinniger Weise?

8. Wo bringt man das hin? / wo muss man es wieder abholen. (zu Hause Ort)

9. Wird das Gepäck wirklich zum Zielort gebracht und von dort am Abreisetag wieder abgeholt?

Falls euch manche Fragen verwundern: am Bahnschalter erhielt ich die Auskunft:
Tja, das müssen sie schon extra buchen. Da gehen sie H****esversand, sagen denen, dass sie das machen wollen, kostet so um die 40 Euro und dann läuft das schon irgendwie. Da haben wir nichts mit zu tun.

Da ich mich erst mal nur informieren möchte und vor allem Erfahrungsberichte suche, freue ich mich auf eure Beiträge. :-)

Danke im Voraus.

Beitrag von masinik 01.05.11 - 16:56 Uhr

Huhu,

also wir verreisen auch öfters mit der Bahn und ich schicke das Gepäck (meistens 2 Koffer) immer mit der Post voraus. Da wir immer in Ferienwohnungen fahren frage ich vorher beim Vermieter oder Vermietservice an wo ich hinschicken soll (beim Hotel natürlich noch einfacher) und es hat immer gut geklappt.

Ein Koffer kostet 13,50€ (kann auch 13,90€ sein), es können bis zu 31kg rein, du kannst ihn entweder bei der Post aufgeben oder ihn von der Post bei dir zu Hause abholen lassen.

Ich habe nur gute Erfahrungen gemacht, die Koffer waren immer pünktlich dort wo sie hinsollten, und wenn der Urlaub vorbei ist gehe ich am Urlaubsort wieder zur Post und schicke das Gepäck 1 Tag vor Abreise los.

lg
viel Spaß beim Urlaub planen, wir sind gerade zurückgekommen......und haben die Koffer per Post geschickt.......
masinik

Beitrag von hael 01.05.11 - 17:07 Uhr

ich habe das schon ein paar Mal gemacht und es läuft relativ unkompliziert. Du kannst es auch Online buchen, muss nicht am Schalter sein. Die Hermes Leute holen es zu Hause ab (kannst du aber auch in einer Packetstation abgeben, ist billiger) und liefern es am Wunschort vor die Tür. Problem: Du muss den ganzen Tag zu Hause warten, da sie keine Uhrzeit nennen. Genau dasselbe bei der Lieferung. Der Preis ist immer gleich, also kein Unterschied wenn du von Hamburg nach Bodensee schickst oder von München nach Erding. Beschriften tut man nicht, sie bringen ihre eigene Etiketten mit, so ähnlich wie am Flughafen. Es funktioniert Einwandfrei, nur, dass wie gesagt, keine Uhrzeit genannt wird und du dementsprechend den ganzen Tag zu Hause rumhocken musst bis sie das Ding abholen bzw. liefern. Darüberhinaus funktioniert das gut und wenn ihr viel Gepäck und viele Kinder habt, würde ich es mir auch überlegen. Handgepäck musst ihr sowieso mitnehmen, da sie ja (wenn ich mich nicht irre) 2 Werkttage für die Lieferung benötigen. Dasselbe kannst du auch mit Hermes buchen, also ohne den Umweg mit der Bahn. Funktioniert genauso gut, nur, dass du mit der Bahn ein Rabatt bekommst (5 Koffer für den Preis von 4), die es bei Hermes direkt nicht gibt. Bei Hermes direkt kannst du aber auch gegen Aufpreis die Uhrzeit der Abholung/Lieferung bestimmen. Bei der Bahn geht das nicht.

Beitrag von ratzemann 02.05.11 - 09:28 Uhr

hallo!

wir sind zur mutter und kind kur auf langeoog auch mit dem zug angereist.

ich hatte 2 koffer, handgepäck und 2 relativ kleine kinder und mußte 5x umsteigen.

angereist sind wir dienstags.

ich habe also die beiden koffer samstags zur post gebracht, aufkleber drauf.

dienstags standen sie schon in unserem zimmer.

es lief alles problemlos ab.

auf der rückfahrt wurden wir allerdings am fähranleger von meinem mann abgeholt. wäre das nicht der fall gewesen hätte ich die koffer aber auch wieder mit der post zurück nach hause geschickt!

lg