fühl mich nur noch schlecht (lang)

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von anonyma79 01.05.11 - 15:30 Uhr

Hallo,

normal treib ich mich eher im Schwangerschafts- oder Kleinkindforum rum, da ich eine 14 Monate alte Tochter habe und im 3. Monat schwanger bin. Hier guck ich sonst nur aus Spaß mal rein, um zu sehen, was andere so für Probleme haben. ... und jetzt weiß ich selbst nicht weiter ... es ist eigentlich sinnlos meine Situation hier zu schreiben, aber ich kann das einfach keiner Freundin erzählen.

Seit 4 Jahren bin ich mit meinem Mann zusammen. Wir führen eigentlich eine harmonische Ehe. Ich muss vorweg sagen, wir leben sexuell sehr tolerant. Heißt, gehen in SC´s, machen zusammen mal was mit einem anderen Paar, haben Profile aus joy.club und so. Wir haben also beide Vorlieben, die nicht unbedingt der gesellschaftlich anerkannten Norm entsprechen und die wir uns so erfüllen können. Aber immer zusammen alles. Vertrauen und Ehrlichkeit sind unglaublich wichtig, wenn man sowas macht. Fremdgehen und Eifersucht sind eigentlich kein Thema bei uns.

Nun hab ich Ostern aus seinem I-Phone (er hatte es mir gegeben) plötzlich beim Durchblättern der Babyfotos die er gerade gemacht hatte ein Nacktfoto von einer Bekannten von ihm gesehen (sie liegt auf einem anderen Mann und schmachtet in die Kamera, also ihn an). Mein Herz klopft bis zum Hals, ich ließ mir nichts anmerken, Verwandtschaft um mich rum. Als wir allein waren, sprech ihn drauf an. Sie ist eine alte Bekannte/Freundin von ihm, mit der ich anfangs auch befreundet war, zu der ich aber den Kontakt vor ca. 1,5 Jahren abgebrochen habe, weil sie schon immer was von ihm wollte und das etwas zu deutlich zeigt und er es nicht abgewehrt hat. Er meinte zu dem Bild - ja, sie würden ab und zu schreiben, sie schickt halt manchmal solche Bilder, sei doch nicht so schlimm. Warum, er die denn auf seinem Handy speichert? Naja, er fand das Foto halt gut. Ich soll mir keinen Kopp machen, es macht eben Spaß, wenn er grad geil ist, es ginge ja nur um Sex. Und real treffen würde er sich nicht. Das glaub ich ihm auch, er hat gar keine Gelegenheit dazu.
Ich kann diese Frau aber absolut nicht ab, und er weiß das. Mein Problem war, dass es gerade diese Frau war und das Heimliche daran.
Gut, Thema erledigt. Was sollte ich machen.

Nun ist er gerade auf einem Wochenendurlaub mit einem Kumpel, der ihn eingeladen hat. Gestern hab ich in einem spontanen Anfall (hab noch nie geschnüffelt!) in unserem gemeinsamen Notebook ihren Namen bei "suchen" eingegeben und stoße auf eine Mail. Sie schickte ein heißes Foto mit Untertitel sinngemäß: ich bin so geil auf dich, besuch mich bitte, wenn du wieder da bist, du bekommst den geilsten Sex den du je hattest usw.
Wir waren zu der Zeit grad im Ausland.
Er schrieb einige Zeit zurück (Kurzfassung):
"Hey mein Sternchen, kann wieder nicht schlafen...freue mich so auf dich... find es geil, wenn wir sie fertig machen, jetzt wo sie unbedingt schwanger werden will und wir grad kein Sex haben... sie soll ruhig wissen, dass wir es machen...du sollst meine Geliebte sein... Kuss"

Mir zersprang fast das Herz in der Brust. Ich schrieb ihm gleich eine SMS mit dem kurzen Hinweis, ich hätte die Mail gelesen. Es folgte ein SMS-Dialog. Er wiederholte immer wieder, es sei nur sexuell gewesen und totaler Schwachsinn. Es würde alles nicht stimmen was er schreibt, es sei nur aus der scheiß-Geilheit heraus, sie würde er damit eigentlich viel mehr bescheißen... er liebt mich, ich sei sein Leben, es täte ihm unglaublich leid, er macht es wieder gut...

Was soll ich tun? Wir haben ein kleines Kind, ich bin schwanger. Wir sind eigentlich glücklich und werde ihn nicht verlassen wegen der Sache.
Aber es tut so weh!! Diese Worte! Es geht einfach zu weit!

Ich wusste von Anfang an, er ist kein Softie - so einen hatte ich vorher. Er ist nicht der perfekte Ehemann und Vater, er macht mir manchmal Vorwürfe, Schuldzuweisungen, er ist zeitweise fies, es gab heftige Streits. Aber dann sind da die guten Zeiten voll Harmonie, er liebt mich und würde mich nie verlassen. Und ich nehme mir viele Freiheiten, die sich mit den meisten Männern so nicht vereinbaren ließen.
Trotzdem denk ich manchmal, bin ich bescheuert? Was lass ich mir alles gefallen?
In dieser Situation hintergeht er mich, demütigt mich, die Worte sind verachtend, ja böse. Ich bringe das WE irgendwie hinter mich, meine Kleine zahnende, momentan extrem anstrengende Tochter lenkt mich ab.
Morgen wieder arbeiten, er kommt abends wieder. Innerlich fühle ich nichts nur dumpfen Schmerz - immer diese Worte im Kopf...

Beitrag von auch lieber anonym hier 01.05.11 - 15:49 Uhr

Das ihr eine eher offene Ehr führt und auch zusammen in Swinger Clubs geht etc, ist alles ok, soweit beide davon wissen und keine Probleme damit haben, warum nicht. Auch wenn ich selber das nicht nachvollziehen kann, ich wäre dafür zu eifersüchtig, aber na gut, wie schon gesagt, wenn es beide so wollen, absolut ok!
Das Dein Mann dieses Foto im Handy hat, ist zwar auch nicht so dolle, aber auch noch ok.
Das er aber so eine Mail an die andere Frau schreibt, das ist das Allerlezte!!!
Er lästert darin über Dich, witzelt das Du schwanger werden willst und will Dich fertig machen (womit und worum ging es da genau?)!
Er bescheißt sie eigentlich viel mehr? Wie denn?
Totaler Blödsinn. Wer weiß wie sie über Dich reden wenn sie sich treffen?
Wer eine Affäre haben will, ok, muss jeder selber wissen, aber warum muss man dann auch noch über die betrogene Ehefrau reden, oder über den betorgenen Ehemann? Finde sowas immer total schamlos und mit so einem Menschen möchte ich eigentlich nichts zu tun haben, sowas macht man eben nicht.
Ich würde Deinem Mann die Koffer vor die Tür stellen, so wie er Dich behandelt und wie er über Dich reder, das geht einfach zu weit.

Tut mir leid aber das ist meine Meinung.

Beitrag von coffeefreak 01.05.11 - 15:57 Uhr

Ganz deiner Meinung....

Beitrag von anonyma79 01.05.11 - 16:00 Uhr

Seh ich ja auch so, das Foto geht noch, die Mail geht zu weit. Da kann ich nicht einfach drüber weggehen.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass sie sich nicht treffen. Fremdgehen wäre für mich ehrlich gesagt, nicht so schlimm, wie diese Mail.

Er bescheißt sie, weil sie seit ewigen Zeit in ihn verliebt ist und er ihr Hoffnungen macht, dadurch, dass er den Kontakt nicht abbricht und solche Sachen schreibt, die nicht realisiert werden.

Wenn wir nicht ein Kind hätten und ich grad frisch schwanger wär, würd ich erstmal abhauen. Aber so...

Es ist schwer einzusehen, dass der eigene geliebte Mann ein Arschloch ist.

Beitrag von chicle 01.05.11 - 17:11 Uhr

<<<< Er bescheißt sie, weil sie seit ewigen Zeit in ihn verliebt ist und er ihr Hoffnungen macht, dadurch, dass er den Kontakt nicht abbricht und solche Sachen schreibt, die nicht realisiert werden. <<<<<

...sowas nennt man, sich etwas schönreden!

woher willst du das wissen?weil ER es sagt?!

warum bitte, sollte er nichts mit ihr haben?er hat fotos auf dem handy, dazu kontakt mit ihr...ihr sehr alle sex lockerer...das einzige problem ist das, dass du ein problem hast mit ihr, was beide, für ihre zwecke, garantiert nicht interessiert, warum auch - geilheit siegt!...und du soltest es ja bestimmt nicht rausbekommen ;-)



Beitrag von lemon007 01.05.11 - 16:12 Uhr

Hallo Du,

puuuuh. Ganz ehrlich? ICH würde mich trennen. Da dies aber für dich nicht zur Debatte steht, musst du wohl einen Weg finden, damit umzugehen, weil von seiner Seite ja absolut keine Einsicht kommt (oder täusche ich mich?).

Es muss aber doch was geben, was sie für ihn interessant macht (und da meine ich gefühlsmäßig), weil ihm ja sexuell wirklich nichts fehlen kann. Austoben kann er sich ja genug.

Ich glaube, dass das auch dein Problem ist, oder? Denkst du, er empfindet für diese Frau auch mehr, als nur sexuelles Interesse?

LG

Beitrag von anonyma79 01.05.11 - 17:00 Uhr

Er ist sicher schon 10 J. mit ihr befreundet. Sie hatten nie was. War aber in vergangenen Beziehungen natürlich immer wieder mal ein Problem und sie hatten dann wohl auch mal Funkstille.

Ich bin ja so tolerant oder dämlich, wie man´s nennen will und hab gegen ihre Freundschaft erst nichts gehabt. Soweit käme es noch, dass wir uns gegenseitig die Freunde vorschreiben. Mit meinem Ex bin ich auch gut befreundet, allerdings selbstverständlich nur platonisch. So offen wir sind, sexuelle Sachen im Freundes- und Bekanntenkreis sind tabu. Es ist Privatsache.

Sie sieht nicht mal sooo gut aus. Ich seh sie nicht ernsthaft als Konkurrenz. Aber sie findet ihn geil und das findet er widerum geil. Sie weiß genau, was ihn anmacht und was sie sagen muss.

Er braucht oft Sex. Momentan haben wir nicht so viel, wegen SS-Beschwerden und können wegen Babybauch auch bald nichts "außergewöhnliches" mehr machen, weil ich´s für mich und das Kind ethisch nicht vertreten kann. Letztes mal hatte er da auch Verständnis für.
Aber es gibt Männer, die brauchen nicht so viel Sex und es gibt welche, die denken fast an nichts anderes, auch nicht wenn sie keine Jungspunde mehr sind. So einen hab ich wohl. Normal guckt er dann mal Pornos, ist ok, mach ich auch. Er kann kaum wiederstehen, wenn sich eine an ihn ranschmeißt, er geht nicht fremd, spielt dann aber Spiele - so wie jetzt.

Ich habe für vieles Verständnis. Aber die Art und Weise, wie er über mich schreibt ist für mich krank. Dieses Runtermachen. Er beteuert, er wollte mir nie weh tun, ich sollte es (natürlich) nie lesen, es ist nicht gegen mich gerichtet und sollte nur zur Verarsche der anderen dienen, was ich nicht verstehen könne.
Kann ich auch nicht. Ich hab grad eine Beratung/Therapie in den Raum gestellt.

Beitrag von OMG76 01.05.11 - 16:31 Uhr

Hi,

dein Mann bescheisst euch beide! Was ist das für ein Obera...loch?
Es ist doch egal ob es aus Geilheit oder aus Liebe war. Er hat DICH nieder gemacht. Jemand der sowas seiner angeblich großen Liebe antut, der weiß nicht wie man liebt. Und er wird das immer wieder tun.

Viel Spaß.

Ich hätte 0% Vertrauen.

Gruß
OMG

Beitrag von Zeit zum packen 01.05.11 - 17:54 Uhr

Hallo

Du bist ziemlich wiedersprüchlich.
Entschuldigst ihn eigentlich auch.

Du schreibst selbst:
"Was soll ich tun? Wir haben ein kleines Kind, ich bin schwanger. Wir sind eigentlich glücklich und werde ihn nicht verlassen wegen der Sache. "

Was willst du jetzt hören?

Ja, bleib bei ihm, lass dich weiterhin hintergehen und betrügen?!

Da er ja mit einem Freund auf Kurzurlaub ist (bist du sicher, das er mit einem Freund weg ist und nicht auf irgendeiner Matratze rumrutscht?)

Pack seine Sachen und stell sie ihm vor die Tür.
Das würde ich machen!!

Beitrag von anonyma79 01.05.11 - 18:19 Uhr

Er hat die Reise zum Geb. von dem Kumpel bekommen. Der hat offensichtlich Geld übrig... sie sind dort, das weiß ich.


Beitrag von manavgat 01.05.11 - 21:11 Uhr

was soll man dazu sagen?


Vermutlich ist die "offene Ehe" doch nicht so problemlos.


Wenn ich lese: "eigentlich" führen wir eine gute Ehe, dann ist da nicht viel dran.

Gruß

Manavgat

Beitrag von redshoes81 02.05.11 - 10:10 Uhr

Autsch, möchte mir gar nicht vorstellen, wie du dich fühlst.
Mag ja sein, dass das Konzept der offenen Ehe bei einigen Paaren funktioniert, aber wie du selbst schreibst, gehört dazu respektvoller Umgang, Offenheit und Vertrauen.
Dein Mann respektiert dich hingegen überhaupt nicht! Ich weiss nicht, was ihn da geritten hat, aber sowas schreibt man doch nicht einfach nur so oder aus Geilheit oder warum auch immer. Er macht sich vor ihr lustig über dich und das geht einfach nicht! Ja, ihr habt ein gemeinsames Kind und du bist schwanger, ABER... er ist scheinbar nicht der Partner, den du jahrelang in ihm gesehen hast.

Was ich an deiner Stelle tun würde? Ihm das Nötigste zusammenpacken und ihn bitten bzw. von ihm verlangen, erst einmal zu seinem Freund zu ziehen. In wie weit du dann noch mit ihm darüber reden möchtest und ihm eventuell noch eine Chance geben willst, wird sich zeigen. Du wirst merken, ob du diese absolute Respektlosigkeit verzeihen kannst, ich könnte es nicht!
Alles Gute!

Beitrag von anonyma79 02.05.11 - 11:34 Uhr

Er kommt heut abend aus seinem Urlaub wieder und dann wird sich zeigen, ob es eine Zukunft gibt oder nicht.

Die letzten 24 h haben wir uns eine SMS Schlacht geliefert, was kindisch ist und einen Haufen Geld kosten wird. Aber er ist im Ausland und wir konnten beide nicht warten. Er beteuerte immer wieder, es sei nur Fantasie aus Geilheit gewesen, ich dürfe das nicht glauben und ernstnehmen, hätte nichts mit unserem realen Leben zu tun, hätte keine Bedeutung und darf unsere Ehe nicht zerstören.
Was er über mich geschrieben hat sind leider Gedankengänge, die ich schlicht nicht verstehen kann - und ich kann vieles nachvollziehen, gerade was SM angeht.

Eine Eheberatung hat er erst schlichtweg abgelehnt und mich versucht zu erpressen, ich solle seine Entschuldigungen endlich annehmen, sonst will ich es nicht anders (Trennung). Immer wieder solche Drohungen im Wechsel mit Liebesbekundungen.
Bin nicht drauf eingegangen. Dieses mal ist er zu weit gegangen. Natürlich will Mann solch peinliche Sachen nicht vor anderen ausbreiten. Aber ich sehe das als einzige Chance, dass sich bei uns und an seinem Verhalten was ändert.
Mit dieser mangelnden Emphatie, Rücksichts- und Respektlosigkeit, kann ich irgendwann nicht mehr leben. Da reicht die Liebe nicht aus. Wäre das bloß vor der 2. Schwangerschaft rausgekommen. Ich kann mich da nicht mehr drauf freuen.

Das Erschreckendste ist, dass man sich charakterlich so in jemandem täuschen kann, den man glaubte zu kennen. Heut abend wird ein anderer Mensch vor mir stehen...

Beitrag von redshoes81 02.05.11 - 16:21 Uhr

Nachdem er nun voller Unverständnis reagiert und dich auch noch unter Druck setzt, lege ich dir wirklich ans Herz, entweder seine oder auch deine sachen zu packen. Er macht es sich ja schön einfach... entweder du verzeihst ihm oder bist eben Schuld an der Trennung. So funktioniert das aber nicht! Er hat Mist gebaut, nicht du! Lass dich bitte nicht von ihm einschüchtern und mach ihm klar, dass es nach einer derartigen Verletzung nicht mit einem Rosenstrauß getan ist und dass du nicht einfach so zu Tagesordnung übergehen kannst.
Geh auf Abstand, schick ihn - wie gesagt - zu seinem Freund oder such du dir einen Unterschlupf für dich und deine Kleine. Lass dich von ihm nicht unter Druck setzen, sein Verhalten hat mit Liebe nichts zu tun! Er scheint gar nicht zu begreifen, wie weh er dir getan hat und was er da eigentlich geschrieben hat.

Beitrag von anonyma79 02.05.11 - 16:38 Uhr

Rosenstrauß? Machst du Witze? Den hab ich in den ganzen Jahren noch nicht bekommen :-D ...eigentlich eher zum Heulen...

Das ist das Problem, dass er es wahrscheinlich wirklich nicht begreift. Jeder anderen, die mir so eine Story erzählen würde, würd ich auch sofort sagen, mach, das du von dem weg kommst. Wer nicht will hat schon. Problematisch, wenn man selbst in der Situation ist, denjenigen gegen den Verstand liebt und so viel dranhängt.

Ich hoffe sehr, auf eine Therapie und echte Reue.

Beitrag von redshoes81 03.05.11 - 17:28 Uhr

Wie ist denn das Gespräch gestern gelaufen?

Beitrag von anonyma79 03.05.11 - 19:20 Uhr

Wir haben ewig geredet. Es war haarscharf an der Trennung vorbei. Ich bin dem Bewusstsein in die Diskussion gegangen, dass es diesmal vorbei ist, wenn da nicht echt was kommt von ihm. Das hat er wohl gespürt ;-)
Jedenfalls sind wir noch zusammen, er hat am Schluss einer Paarberatung zugestimmt. Er will natürlich nicht, dass diese Mail oder überhaupt so ein Thema da auf den Tisch kommt. Aber er will unbedingt mit mir zusammen bleiben.
Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, ob da eine Eheberatung was hilft. Da geht es doch eher um Kommunikationsprobleme, oder? Hier hat er ja den Dachschaden, sprich, er bräuchte wohl eher eine Verhaltenstherapie... wenn da überhaupt was zu machen ist...

Im Gespräch haben wir erst ganz lang aneinander vorbeigeredet. Ihm war es ganz furchtbar peinlich. Es ist aus Geilheit entstanden, und er wollte wissen, wie weit er bei der Frau gehen kann, bzw. was sie macht. Er hat beteuert, dass er selbstverständlich nicht wirklich so über mich denkt. Es sind eher sexuelle Gedanken, Rollenspielcharakter in Fetischrichtung die ihn da getrieben haben. Das kann ich jetzt zu einem gewissen Grad sogar nachvollziehen, weil ich ihn sehr gut kenne.

Die für mich im Vordergrund stehende Lästerung, Verhöhnung war für ihn nicht der Punkt, bzw. hat er so nicht vorgehabt. Ich hatte den Schwangerschaftstest tatsächlich ein paar Tage vorher gemacht, und er wusste, das ich zu dem Zeitpunkt schon schwanger bin.

Beitrag von redshoes81 04.05.11 - 10:58 Uhr

Hallo du,

schön, dass du noch mal von euch berichtest.
Letztendlich ist es ja allein deine Entscheidung, wie du mit seinem Verhalten umgehst. Es ist ja zumindest ein Fortschritt, dass er scheinbar eingesehen hat, dass er wirklich Mist gebaut hat. Ich denke, eine (Paar)Therapie macht nur Sinn, wenn dort auch alles offen angesprochen wird. Was soll das bringen, dort die eigentlichen Probleme zu verschweigen? Das muss er auf jeden Fall noch begreifen.
Ich wünsche dir wirklich nur das Beste, aber halte mit diesem Mann nicht länger durch, als es dir gut tut. Sicher, man wirft eine Ehe nicht einfach so weg, doch dein Wohlbefinden und das deines Kindes muss für dich das Wichtigste bleiben.

Beitrag von kleiner.fisch 02.05.11 - 13:18 Uhr

Hallo,
meiner Meinung nach hat diese Mail nichts mit Geilheit zu tun, sondern mit Machtspielchen und Illoyalität.
Ich persönlich halte nichts von offenen Ehen (da würde ich eher heimliches sehr sporadisches Fremdgehen auf beiden Seiten vorziehen, damit niemand verletzt wird, wenn die Leidenschaft nicht mehr so da ist - jetzt rein hypothetisch gesehen ;), aber das ist immer noch etwas anderes, wenn man es so praktiziert, wie du es anfänglich beschrieben hast. Und das sagst du ja auch selber (dass du für vieles Verständnis hast und nicht sonderlich eifersüchtig bist).

Aber diese Nummer mit der Mail und auch seine Reaktion auf deine SMS, dass er dich so unter Druck setzt wegen der Therapie usw., das sind einfache Machtdemonstrationen eines Kerls, der nicht Manns genug ist um loyal zu seiner Frau zu sein und zu dieser zu stehen, auch wenn er vielleicht mal Lust auf eine andere hat.

Er hat die Grenzen eindeutig überschritten.
Lass dir das einfach nicht gefallen, egal ob schwanger oder nicht, egal ob ihr euch letztendlich trennt oder nicht. Hast du gute Freunde/Familie, die dich unterstützen können während der Schwangerschaft usw.? Dann stütze dich erstmal auf die und lasse ihn (erstmal) gehen. Mal sehen, wie du nach einer gewissen Zeit über ihn denkst. Ich kann natürlich nicht beurteilen, ob er es wert ist zu ihm zurückzugehen, aber du bist es dir wert, ihn jetzt erstmal rauszuschmeißen.

Lg,
Andrea