Ich habs nicht ausgehalten und getestet

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von kleine-biene2010 01.05.11 - 15:39 Uhr

ich bin ES+ 10 / 11 und habs nicht ausgehalten und getestet..... dachte erst ich sehe eine schwache Linie, aber das war leider nur ein schatten ;-)

War leider noch nichts....denke ich werde nochmal bis zum 6.5 warten...

Hier mein urbia-Zyklusblatt : http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/917981/581952

#winke

Beitrag von nycy27 01.05.11 - 15:47 Uhr

Wünsche dir viel glück !!!!!

Beitrag von saadia86 01.05.11 - 15:50 Uhr

ich würde auch sagen, dass du noch ungefähr eine Woche warten solltes.

Drücke dir die#pro und viel #klee. Halte uns auf den Laufenden!

LG

Beitrag von malou81 01.05.11 - 16:11 Uhr

Hi,

du weißt schon, dass ein Wechsel der Messart während eines Zyklus keine aussagekräftigen Ergebnisse bzgl. Eisprung liefert???

Du hast mitten im Zyklus auf vaginale Messung gewechselt und dann kamen im ZB die Balken, dass dein ES war. Das Programm hier auf urbia leitet die Balken aber von einem Temperaturanstieg ab, der hier nicht klar auswertbar ist. Kann also eher sein, dass du da (ZT 19) gar keinen hattest. Zumal war dein ZS-Höhepunkt an ZT 24, da wärst du nach meiner Auswertung erst bei ES+5.

Vermutlich erfährst du erst, ob du ss bist, so um den 10.5. herum.

Alles Gute und Zyklusbeobachtung muss man für eine richtige Auswertung nach genauen Regeln einhalten, sonst verkalkuliert man sich schnell mit dem ES.

LG

Beitrag von kleine-biene2010 01.05.11 - 16:27 Uhr

Aber der Es ist doch meistens, wenn der ZS in der Mitte der Kurve läuft also beim kleinen s und das ist ja bei mir der Fall, auch wenn der Ortswechsel statt gefunndet hat. ich hatte ja auch körperliche Anzeichen für den Es.

Beitrag von mina09 01.05.11 - 17:21 Uhr

Also ich würde Malou auch Recht geben und denke, dass der ES dann stattfindet, wenn der ZS am spinnbarsten/flüssigsten ist, also beim großen S. Klein s deutet auf weniger fruchtbar hin. Das wäre dann laut deiner Kurve bei ZT 23/24 gewesen. Aber ich drück dir fest die Daumen, dass die Balken richtig sitzen! #klee

#winke

Beitrag von malou81 01.05.11 - 17:24 Uhr

Am fruchtbarsten ist man, wenn man seinen Schleimhöhepunkt hat, das kennzeichnet den ES. Und Schleimhöhepunkt hat man, wenn der ZS am spinnbarsten bzw. flüssigsten ist, das entspricht dem großen S im urbia-ZB.

Wenn ich es noch richtig in Erinnerung habe, hast du "vermuteter ES" sogar noch ein paar Tage früher als die Balken waren, angegeben.

Kann dir für die Zyklusbeobachtung Literatur zu NFP empfehlen. Mache das schon seit über eineinhalb Jahren und habe Beratungstermine mit einer NFP-Beraterin mit meinem Mann besucht, weil wir so über ein Jahr verhütet haben.

Zum Schwangerwerden war das super.

LG

Beitrag von kleine-biene2010 01.05.11 - 18:12 Uhr

Naja aber dann müsste die Tempi ja nicht oben sein beim ES...das geht ja auch wiederum nicht...am 9-14 ZT ist der S ja auch ganz oben...kann er da gewesen sein auch vom Schleim her und Tempi ?? Aber dann hätte der Test doch heute schon post. angezeigt bzw. Mens wäre da geswesen ?

Beitrag von malou81 01.05.11 - 18:30 Uhr

ES hat man eigentlich dann, wenn beides zusammen kommt. Nur eines davon ist kein sicheres Indiz. Da du zwischen zwei Messarten in einem Zyklus gesprungen bist, ist die Tempi allein kein Indiz für einen ES. Mehr Sinn macht es da, dass du deinen ES später hattest, als in deinem ZB angegeben. Du hast wie gesagt an zwei verschiedenen Stellen gemessen. Vermutlich hast du bei vag. Messung eine höhere Tempi als z.B. bei oraler. Ich denke, dass dein ES wie gesagt erst später war, als du denkst, weil dein Schleimhöhepunkt erst später war. Bei dir ist der Tempianstieg nicht auf ES zurückzuführen, glaube ich, sondern eher auf den Wechsel der Messarten.

Wie gesagt, wenn deine Mens so bis zum 10.5. nicht kommt, dann teste nochmal. Vorher macht das denke ich keinen Sinn.

Drücke dir aber die Daumen. Versuch beim nächsten Zyklus, sofern du nicht schwanger bist, ENTWEDER oral ODER vaginal zu messen und nicht zu mischen. NFP ist da sehr hilfreich und du lernst ne Menge über deinen Zyklus.

Beitrag von kleine-biene2010 01.05.11 - 18:46 Uhr

Das war mein erster Zyklus nach der Hormonspirale deswegen habe ich auch zwischendurch gewechselt weil mir hier gesagt wurde, dass vaginal besser wäre. Also ich weiß auch garnicht die länge des Zyklus :-(

Beitrag von malou81 01.05.11 - 20:20 Uhr

Das kann jede Frau machen, wie sie mag. Wenn du also lieber vaginal messen willst, ist das auch ok. Das Problem ist halt nur, dass du völlig unterschiedliche Messniveaus hast, wenn du die Messart innerhalb eines Zyklus wechselst. Du kannst ja nach deiner nächsten Mens einfach vaginal messen. Wenn du doch oral messen willst, solltest du aber wieder bis zum darauffolgenden Zyklus warten.

Dein Körper pendelt sich ja jetzt eh noch ein. Ist nur ein lieb gemeinter Rat, damit du dir nicht die Mühe (jeden Morgen messen, Schleimbeobachtung) umsonst machst und dann vllt. die Bienchen an den Tagen setzt, an denen sie nicht fruchten können.

Das wird schon. Muss man sich erstmal dran gewöhnen. Aber wenn man es einmal beherrscht, ist es klasse um schwanger zu werden, aber auch zur Verhütung.

Alles Gute!

Beitrag von kleine-biene2010 01.05.11 - 20:30 Uhr

Meinst du ich kann diesen Zyklus jetzt vergessen und brauche die "Anzeichen" nicht mehr beachten.

Das Brustziehen / Achseln ziehen und diesen ekeligen geschmack im Mund kenne ich nicht. Und andauernt Unterleibsziehen kenne ich nur von der Mens bzw. vom ES...aber wie soll ich denn jetzt wissen wann der Es ist / war...oder war er dann evtl. noch garnicht ? Wie soll ich denn jetzt damit umgehen was mache ich denn jetzt und wann erwarte ich die nächste Mens ?

Bin jetzt ganz durcheinander #hicks