Ab wann kann eine ELSS gefährlich werden?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von myself84 01.05.11 - 16:16 Uhr

Hallo Mädelz,

ich bin vielleicht schwanger (wenn dann 5. Woche) und die kommende Woche allein daheim. Werde moin meine FA anrufen, aber weiß natürlich nicht, wie schnell ich einen Termin bekomme, dass sie mir meine Angst nehmen kann.

Wie schnell kanns denn gefährlich werden, falls ich ne ELSS hätte?

LG myself

Beitrag von sternche290486 01.05.11 - 16:31 Uhr

Warum solltest du denn eine ELSS haben?
Lg Sternche

Beitrag von myself84 01.05.11 - 16:33 Uhr

Mhhh, könnte doch sein, dass es so ist...deshalb würde mich interessieren, wann da etwas passieren könnte...

Beitrag von sternche290486 01.05.11 - 16:42 Uhr

Also naja, den. ElSS ist ja schon eher selten. Anzeichen hast du wie bei einer normalen Ss. Der Verdacht einer ELSS gibt es erst dann wenn man lange nichts im US sieht der HCG Wert aber im Blut weiter steigt. Mach dir jetzt mal keine Gedannken. Genieße deine SS. Gefährlich wird es erst ein wenig später. Jetzt wäre es noch zu kleinn. Warte auch lieber noch 2 Wochen wenn alles bei dir ok ist. Wenn du jetzt zum FA gehst und er noch nichts sieht bist du nur noch unsicherer. Eine ELSS kann man übrigens im US nicht feststellen.
wenn du noch fragen hast, kannst du dich gerne melden.
LG Sternche

Beitrag von myself84 01.05.11 - 16:49 Uhr

Danke dir, dann bin ich ja schon mal beruhigt für die nächste Woche...
Naja man liest hier so oft, dass jemand ne ELSS hatte...

LG myself

Beitrag von schokomaus001 01.05.11 - 16:43 Uhr

hallo und erstmal glückwunsch zur #schwangerschaft....mich würde auch intressieren warum du dich mit dem gedanken Eilterschwangerschaft beschäftigst...gibt es denn ihrgendwelche anzeichen schmerzen etc???

bei mir hatte man in dieser schwangerschaft den verdacht weil ich bin mit starken bauchschmerzen ins krankenhaus schwangerschaftstest leicht positiv aber ebend starke schmerzen auf dem us war auch zwar etwas zusehen aber der verdacht zu einer eileiterschwangerschaft war sehr sehr groß da ich auch flüssigkeit im bauchraum hatte wo es hieß das es blut sein könnte...somit wurde ich erstmal streng beobachtet und musste auch schon alles für eine eventuelle op unterschreiben...das war echt wie in einem schlechten film diese ungewissheit aber letzendlich war doch alles ok....

daher solltest du schmerzen haben oder bekommen ab zum arzt....

alles gute: bianka mit julien im bauch ab dienstag 36 woche #huepf

Beitrag von myself84 01.05.11 - 16:47 Uhr

Hallo und danke für deine Antwort und schön, dass nix weiter war bei dir!!!

nun ja ich mach mir über alles immer bissel sehr Gedanken...hab ja schon so oft hier im Forum gelesen, dass jemand eine ELSS hatte und da ich nächste Woche allein bin, möchte ich wissen, ob so schnell was Schlimmes passieren könnte...

LG myself