Qlaira Pille, extrem schlechte Haut bekommen, wer hat Erfahrungen?

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von julie80 01.05.11 - 16:29 Uhr

Hallöchen,


ich hab 4 Jahre lang den Nuvaring genommen bis man endlich feststellte woher alle meine Probleme kamen: Depressionen, Angst/Panikattacken, Müdigkeit ohne Ende, GEwichtszunahmen massiv usw

Hab ihn dann abgesetzt, 4 Monate nichts genommen und nun den 3 Monat auf Empfehlung der FÄ diese Pille.

Seitdem sowas von schlechte Haut bekommen, der Rücken ud das Gesicht extrem.

Ich mag nicht mehr....

Laut FÄ soll ich der Pille die Chance geben sich einzustellen das dauert wohl noch 2-3 Monate....

Wer hat sie auch und kann berichten??

Danke Euch

Beitrag von resume 01.05.11 - 21:46 Uhr

Kann eine Nebenwirkung sein. Kann sich eventuell bessern, muss aber nicht.

Die Qlaira wird gern als "ach so natürliche" Pille beworben, die Nebenwirkungen sind aber im Grunde dieselben wie bei anderen Pillenpräparaten auch.

Lies dir doch mal die Packungsbeilage der Qlaira durch.

Beitrag von mami0089 03.05.11 - 08:16 Uhr

Ich hatte sie vor meiner SS... wahnsinn eine der schlechtesten Pillen wirklich. Hatte zwischenblutungen noch und nöcher das wollte garnicht mehr aufhören. Ich bekam schlechte Haut und war nurnoch gereizt.

Jetzt mit der Hormonspirale ist alles super. Auch Yasmin war toll zum Verhüten!

Beitrag von quasiratlos 03.05.11 - 09:30 Uhr

Hallo,

ganz ehrlich: ich versteh nicht, wie du ,wenn du solche heftigen Nebenwirkungen hattest auf den Ring, so schnell danach wieder hormonell verhütest.
Da hätte ich eine wesentlich längere Pause gemacht.
Bis sich alles wieder richtig eingependelt hat, kann auch gut mehr als ein Jahr vergehen!

Die Qlaira hab ich auch genommen, die Nebenwirkungen (Depressionen, schlechte Haut, extreme Schmerzen während der Menstruation) sind innerhalb von 6 MOnaten nicht besser sondern eher immer schlimmer gewesen.

Natürlich sollte man ein hormonelles Verhütungsmittel ca. ein halbes Jahr nehmen, wenn du allerdings bemerkst, dass sich die Nebenwirkungen pro Monat verstärken, dann würde ich an deiner Stelle sofort aufhören.

Leider habe ich seit Absetzen der Qlaira (9MOnate her) noch immer 7Kg mehr drauf und die halten sich sehr hartnäckig!! (trotz Sport und Ernährungsumstellung).
Von (zusätzlichen künstlichen) Hormonen habe ich nun echt die Schnauze voll.

Wie wärs mit NFP?

Beitrag von victorii80 03.05.11 - 14:51 Uhr

Ich würde es in Deiner Stelle einmal ganz ohne Hormone ausprobieren und meinen Körper und meine Haut zur Ruhe kommen lassen http://www.verhuetung-cyclotest.de/zyklus-laenge/zyklus-haut/pickel-hormone.php.

Schlimmer kann es doch nicht mehr werden und so gibt es nichts zu verlieren.

Beitrag von stef998 05.05.11 - 09:14 Uhr

Hallo,

herrje, ich hab die Qlaira jetzt neu von meinem Gyn bekommen eben weil ich durch die Cerazette immer gereizter wurde und durch die Yaz immer dicker..

bisher hab ich noch keine extremen Nebenwirkungen festgestellt, meine Haut ist allerdings nicht anders geworden

bin ja mal gespannt

lg stef.