Nicht "schwer heben" in der SSW - was heißt das genau?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von rosalie84 01.05.11 - 16:55 Uhr

Hallo Zusammen!
#winke
Ab welcher SSW sollte man nicht mehr schwer heben und ab wieviel Kilogramm denn ungefähr? Oder gibts da ne andere Faustregel? #kratz

Vielen Dank schon einmal für eure Antworten!

GLG
rosalie (fast 22.SSW)

Beitrag von baerchenssun 01.05.11 - 17:00 Uhr

Hallo,

laut Mutterschutzgesetz nicht dauerhaft über 5 kg und nicht ab und zu über 10kg. Oder so ähnlich...

LG, sandra (36+3)

Beitrag von mamimona 01.05.11 - 17:05 Uhr

da hält man sich in der 1.ss sehr dran und wer frägt in der 2.ss danach?
wenn du dein kind auf dem arm hast,das 14kg wiegt??????????????????

Beitrag von rosalie84 01.05.11 - 17:24 Uhr

:-D hi, hi, ja, das hab ich mir auch schon oft gedacht!

Wollte nur mal hören, wie die anderen "schwangeren" das so handhaben!

;-)

GLG

Beitrag von -pinguin- 01.05.11 - 18:14 Uhr

Huhu!!
Also ich hab hier schon eine große Triene, die ich des Öfteren schleppe. Und die wiegt um die 15kg!!

Allerdings merke ich seit ein/zwei Wochen, dass es kaum noch geht. Da muss man wohl echt auf seinen Körper hören. Ich werde das Tragen jetzt jedenfalls stark einschränken.

Beitrag von zartbitter2009 01.05.11 - 20:13 Uhr

Hi!
#rofl#rofl
Das ist immer Ansichtssache... im Prinzip heißt das nicht über 5 kg...

da manche (so wie ich :-P) aber nunmal keine Erstgebärenden sind ist das immer weitläufig auszulegen :-P

Mein Grosser (4) wiegt 20kg und muss hier und da nochmal gehoben werden, der Kleine (2, 12kg) kann nunmal auch nicht allein in den Autokindersitz klettern, auf den Wickeltisch springen oder ich muss ihn schnell mal hochnehmen um ihn zum klo zu tragen wenn er zu langsam wäre (ist frisch trocken geworden über Tag) ;-)

Da mein Mann viel Wochentouren oder Tagestouren unterwegs ist muss auch irgendjemand das Kaminholz reinholen oder den Einkauf schleppen, die Wäschekörbe über zwei Etagen tragen... und da is keiner ausser mir übrig ;-)

Fazit: alles was man sich verkneifen kann sollte man auch nicht heben oder in Kleinere Mengen aufteilen... was der Körper aber schon gewohnt ist (Kinder tragen etc) kann man zwar einschränken, schadet aber auch nicht unbedingt da man es gewohnt ist/war. DENN selbst wenn der Arzt mir eine Einschränkung verpassen würde "schonen, Sofa liegen, etc"... hahaha wie soll das denn gehen:-p

LG Zartbitter mit Jungs und Ü-#ei 16. SSW

Beitrag von zotti28 01.05.11 - 20:25 Uhr

Hallo

also wie die eine schon Schrieb, nich mehr wie 5 Kg so war mir auch.

Aber wie auch alle anderen schon schrieben, was machen die Mamas die noch ein Kleinkind zu Hause haben ???

So wie ich. Mein Murkel is grad 15 Monate wiegt knapp 10 Kilo. Kann noch keine Treppen Steigen, wir wohnen in der 3 etage, also bin ich gezwungen ihn zu tragen. Aber wir üben schon das Treppen steigen und einige Stufen schafft er schon #huepf aber eben noch nich alle.

Bisher is noch nix passiert, aber ich merk es dann schon zwischendrin, das es ziemlich anstrengend is ihn zu tragen und dann auch meist noch Einkauf, da mein Kerlchen viel arbeiten is und im 3 Schichtsystem unregelmässig arbeitet.

ICh denke mein Körper wird mir shcon deutlich zeigen wann Schluss is mit lustig!

Liebe Grüße und pass auf Dich auf

zotti morgen 11 ssw