Wasser trinken - Kann mich nicht überwinden!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von oktobermami2011 01.05.11 - 18:07 Uhr

Hallo,

ich weiss, dass ich dringend viel viel Wasser trinken muss!

Doch seit ich mich erinnern kann, bin ich in diesem Punkt absolut
schwach. Bekomme es einfach nicht runter. Selbst die Tatsache,
dass ich jetzt schwanger bin, ändert mein Verhalten nicht wirklich.
Gebe mir zwischendurch wirklich viel Mühe, leider unregelmässig!
Vor allem denke ich auch einfach gar nicht dran. Selbstverständlich
habe ich ein schlechtes Gewissen. Wie sehr schade ich meinem
Baby wirklich damit? Was genau passiert, wenn ich wenig trinke?

Vielen Dank im voraus für Eure lieben Antworten!

Oktobermami SSW 17+6

Beitrag von anyca 01.05.11 - 18:12 Uhr

Du kannst doch auch Saft, Kräutertee oder was auch immer trinken, muß ja kein pures Wasser sein.

Was passieren kann, ist im Extremfall, daß Du an den Tropf mußt.

Beitrag von waschbaerbaby 01.05.11 - 18:12 Uhr

wieviel ist denn wenig? und kannst du denn nicht was anderes trinken, schorlen oder tee?wenn du nicht dran denkst, dann nimm dir immer ne flasche mit oder schreib dir zettelchen und häng sie überall hin:-p- nee im ernst, es gibt ja solche und solche trinker, manche frauen brauchen nicht so viel flüssigkeit und kommen gut ohne klar. aber du sollst nie durst haben, dann trinkst du wirklich zu wenig. viel flüssigkeit ist natürlich besser fürs blut, für die nieren und hilft auch mal gegen schwindel und übelkeit und ist jetzt sicher auch wichtig fürs kind. aber ein absolut starres maß, an das du dich halten mußt, gibt es so nicht. versuch einfach, mal mehr zu trinken als sonst, z. b. statt einem glas immer zwei- schon trinkst du doppelte menge. spätestens fürs stillen brauchst du mehr flüssigkeit#winke

Beitrag von schatzisengelchen 01.05.11 - 18:23 Uhr

wasser mit geschmack.musst verschiedene sorten durch testen vlt findest ja was leckeres;-)

ich hab auch ewig gebraucht bis ich mein aktuelles gefunden hab.pures wasser ist so eklig-krig immer würgereitz #aerger

#winke

Beitrag von oktobermami2011 01.05.11 - 18:24 Uhr

Ich glaube im Durchschnitt höchstens 1 Liter pro Tag... :-(
Aber Tee und anderes trinke ich natürlich schon, wenn auch diese
nicht immer regelmässig. Habe gehört, dass sich durch das
Wassertrinken täglich auch das Fruchtwasser erneuert. Bin
zwar kein Arzt, aber wenn ich mir das mal so überlege, macht
mich das schon echt traurig. Warum kann ich mich einfach nicht
dazu überwinden? Ich war noch nie eine gute Trinkerin. Selbst
meine Ärztin hat bei der letzten Urinuntersuchung festgestellt,
dass es noch zu wenig ist. Es bleibt auch nichts verborgen...
Fühle mich einfach nur mies und gemein gegenüber meinem Baby!

Nochmal viele liebe Grüsse!
Oktobermami

Beitrag von schlafmaus74 01.05.11 - 21:13 Uhr

1 Liter.... ja das kenn ich, hab vor der SS auch sehr wenig getrunken...
mittlerweile geht es ganz gut, das ich bis zu 2 L schaffe am tage....
Habe es wie so einige hier :-) mir es angewöhnt aus`m Glas zu trinken bzw. hab ich es mir angewöhnt die 0,5 l Flaschen zu holen und davon min. 3 zu trinken. Lassen sich einfacher leeren ;-)
Wenn ich unterwegs bin, hab ich ne 0,5 l Flasche bei und die muss leer sein, wenn ich zu Hause wieder bin :-D
versuch einfach Wasser mit Geschmack zu finden, Tee zu trinken und wie schon jemand schrieb, viel Obst und Gemüse zu essen....

Ich bin mir sicher du schaffst es auch..... wie jeder andere auch #winke
sag dir immer so nun trink ich ein Glas für mich und nun eins für mein Bauchbewohner #winke#winke

Beitrag von alagdolwen 01.05.11 - 18:49 Uhr

Anders als immerwieder selbst daran erinnern, wird wohl nicht funktionieren.

Versuche immer eine Flasche WAsser (oder Saft...) dabei zu haben. Mache Dir überall Zettel hin, wo Du ständig vorbeigehst... zur Erinnerung.

Wenn Du am Schreibtisch bist, immer eine Flasche daneben und Glas, sobald das Glas leer ist, gleich wieder füllen.

Ich trinke auf Arbeit immer schonmal eine Kanne Tee und mache dann mit WAsser weiter.

Auch kannst Du Deinen Flüssigkeitshaushalt mit den richtigen Nahrungsmitteln aufpeppen. Wassermelone, Gurke, Tomate... also alles, was viel Wasser enthält, in den Speiseplan einbauen. Generell hat ja Obst und Gemüse einen hohen Wassergehalt, aber an Wassermelone kommt glaube ich nichts dran... und lecker ist es auch #mampf

Beitrag von miau78 01.05.11 - 19:09 Uhr

Hi Du,

ich bin auch eine schlechte Trinkerin. Hab es besser im Griff, seit dem ich immer ein großes Glas mit Wasser rumstehen habe. D. h., immer wenn ich daraus getrunken habe mache ich es wieder voll.

Vielleicht funktioniert das bei Dir ja auch.


LG, Miau

Beitrag von alune 01.05.11 - 19:32 Uhr

Mir geht's wie dir! Bin auch ein Wenig-Trinker und hatte so gehofft, dass sich das in der Schwangerschaft ändert.
Ich finde Hohes C Naturell ganz klasse. Das könnte ich literweise in mich schütten. Leider ist es ganz schön teuer.
Ich mixe mir seither ein Viertel Johannisbeersaft mit einem Schuss Apfelsaft und fülle den Rest mit Leitungswasser auf. Das kommt dem Hohes C-Drink ziemlich nahe und ich kann mein Gewissen etwas beruhigen.

Probier's mal aus! Vielleicht bringt es dir auch was!

LG alune (knapp 25. SSW)

Beitrag von fussel2008 01.05.11 - 21:27 Uhr

Ich trinke auch recht wenig, aber seit dem ich mir 0,5 l Flaschen besorgt habe klappt es recht gut!

Einmal Wasser, einmal Schorle, Tee usw....

Meine 13. Jährige Tochter fragt immer netterweise ....... UND???? die wie vielte Flasche #rofl

Lg Fussel #winke