Könnt ihr auch ne Mütze voll Schlaf gebrauchen?!~Silopo~

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von marika333 01.05.11 - 18:12 Uhr

#gaehn na ihr?!
Vermutlich überflüssig meine Frage,aber sehnt ihr euch auch sooo sehr nach ner Mütze voll Schlaf?!

Man weiß ja ohne Kind noch gar nicht was man da für einen MEGA Luxus man hat wenn man pennen kann wann man will(meistens jedenfalls).

Naja-uns geht's ja allen gleich#schrei#flasche#verliebt#heul...alles bunt gemischt.

Mir fällt nachts beim Flaschegeben schon der Kopp nach vorne so tot bin ich.
Ich lege mich jetzt mal n die Sonne( Männe geht mit ihr ne Runde)und träume von einer Nacht mit viiiielen Schlafstunden#schein

Gute Nacht#klee

Beitrag von ellalein 01.05.11 - 19:18 Uhr

Ne ich kann mich da seit meine Tochter 6 1/2 Monate ist nicht mehr beschweren,18.00 Uhr ins Bett früh 6.30 Uhr das erste mal wach. ;-)
Aber ich weiß was du meinst,ich hatte es ja auch nicht von Anfang an so gut #gaehn

Beitrag von nsd 01.05.11 - 19:49 Uhr

Das kannte ich auch. Meine Maus geht normalerweise um 19 Uhr ins Bett (ich stille sie in den Schlaf, aber sie will auch schlafen), heute schon um 18:30. Letzte Nacht hat sie dann bis 6:45 durchgschlafen. Manchmal kommt sie auch nachts. Wenn deine Maus anfängt mal 5-6 Stunden durchzuschlafen und du schläfst diese Zeit auch, dann ist das nächtliche Fütter/Stillen nur noch halb so schlimm. Ich stille sie immer im Wohnzimmer in den Schlaf und da habe ich (als sie erst um 22 Uhr ins Bett wollte) mir ein Nackenhörnchen genommen und im Sitzen geschlafen. Ich bin dann irgendwann aufgewacht und meine Maus hatte abgedockt und geschlafen.

Beitrag von beckie83 01.05.11 - 20:40 Uhr

Hallo #winke

Mmmhhh also das kenne ich nicht, nein.

Mein Kleiner schläft seit seiner Geburt bei mir im Bett und ich stille ihn praktisch im Schlaf.

Bekomme also immer meine 9 Stunden Schlaf, je nachdem wann ich ins Bett gehe.
Julian schläft von 18h30 bis 7h in der früh, mit kleinen Stillpausen.

Wenn er tagsüber schläft lege ich mich einfach dazu wenn ich müde bin.

So bin ich eigentlich immer fit und leide nicht an Schlafmangel :-)

Beitrag von gingerbun 01.05.11 - 22:11 Uhr

Hi,
so mach ich es auch. :-)
Britta

Beitrag von mick68 01.05.11 - 21:00 Uhr

hi,

also EINE mütze wird nicht reichen :-)

ich bin auch sowas von kaputt. meine kleine ist tagsüber total unruhig und weint sehr viel. das nervt natürlich und man kommt zu gar nix.

zum glück schläft sie nachts ruhig, aber der tag ist halt so stressig, dass die nacht das nicht rausreißt. nun gut, ich schlaf ja auch nicht die ganze nacht durch. gehe ja später zu bett und bin ständig wach, um nach der kleinen zu sehen. so richtig fest schlafen kann ich gar nicht mehr.

mir fällt übrigens auch ganz oft der kopf nach vorn beim flaschegeben. ich schlafe auch tagsüber dabei ein und erschrecke mich dann. mir is sogar schon die flasche runtergefallen, weil ich eingeschlafen bin und die kleine hat mich mit großen kulleraugen angeschaut. :-)

aber es soll besser werden, bekomm ich immer gesagt ;-)

alles gute für dich, lg mick

Beitrag von gingerbun 01.05.11 - 22:10 Uhr

Hallo,
da ich quasi im Schlaf stille und mein Sohn auch immer gleich weiterschläft fehlt mir kein Schlaf. Ich denke vieles ist Einrichtungssache.. Nachts aufzustehen wäre ehrlich gesagt mein Ende. Muss ich ja aber nicht :-)
LG!
Britta