zahnwurzelbehandlung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von yvi2111 01.05.11 - 19:28 Uhr

huhu , bin erst in der 5 ssw und hab zahnweh #heul
ich glaub das eine zahnwurzelbehandlung gemacht werden muss , also kommt auch antibiotika rein , ist das schädlich ?

lg yvi

Beitrag von flitterchina 01.05.11 - 19:35 Uhr

hallo

ich hatte auch am anfang eine zahnwurzelbehandlung und sie war nur halb so schlimm wie ich befürchtet hatte. bei mir ist jetzt eine füllung speziell für die schwangerschaft drin, die alle 8 wochen gewechselt wird. erst nach der ssw kommt die entgültige rein. tut nicht weh und ist gar nicht schlimm #winke

Beitrag von yvi2111 01.05.11 - 19:36 Uhr

ok danke , gut zu wissen

Beitrag von fjfjf 01.05.11 - 19:41 Uhr

hey yvi,

also ich hatte auch eine wurzelbehandlung bei meiner 1. ss, allerdings war ich da glaub schon im 5. Monat.
Betäubung war leider nur örtlich, mehr durfte mein Zahnarzt mir nicht geben, alles andere wäre schädlich gewessen.
Schmerzen, hatte ich schon während der Behandlung aber man hält es aus, musst Dir nur immer vor Augen führen, dass danach die Schmerzen die du jetzt hast weg sind.
Ich habe euch ein Medikamten in den Zahn bekommen, das aber für die SS nicht bedenklich war.
Nach der SS bin ich nochmal hin, da musste dann das Medikament raus und ich habe eine Plombe erhalten, also ganz normal verschlossen.

LG

Beitrag von yvi2111 01.05.11 - 19:57 Uhr

ja hab sowieso immer nur örtliche betäubungen das stört mich jetzt weniger nur muss es ja auch nicht erst sonst wie schlimm werden dehalb werd ich morgen mal anrufen,.

aber danke für eure antworten wollt nur vorher bescheid wissen

Beitrag von zartbitter2009 01.05.11 - 20:04 Uhr

Hi!

Wie schon gesagt... es gibt Betäubungsmedikamente die auch für Schwangere geeignet sind... das Zeug was sie als Medikament in die offene Wurzel tun gibts auch geeignet und bis zum Ende der SS wirst du nur eine prophylaktische Füllung bekommen die auch alle 1-2 Mon gewechselt werden muss - meist weil sie schon selbst brökelig wird... erst wenn dein Kind da ist bekommst du die endgültige Füllung.

Musst halt nur Bescheid sagen.

Wie sagt man so schön: jedes Kind ein Zahn?? Vorher nie "richtige" Probleme mit den Zähnen gehabt... und sobald ich ein paar Mon SS war, war plötzlich eine Wurzelbehandlung fällig :-[

Hoffe diesmal nicht ;-)

LG Zartbitter mit Jungs und Ü-#ei 16. SSW

Beitrag von yvi2111 01.05.11 - 20:14 Uhr

muss leider sagen das ich mal nen unfall hatte und daher ständig was mit den zähnen hab also bin dann schon heufiger da #schmoll