Frage: Kleidung bei Wehenbeginn! Eröffnungsphase

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ah2011 01.05.11 - 19:44 Uhr

Hallo,
muss euch mal was doofes fragen! #schein
Mach mir jeden Tag bzw. jede Nacht langsam Gedanken um die Geburt! #zitter
Wie war es als bei euch die Wehen anfingen?
Ich denke mal ganz normal angezogen mit Jeans und Shirt in KH gefahren.
Wenn die Hebi dann gleich den MUMU untersucht, bleibt die Hose dann aus? Was habt ihr dann angezogen? Was wenn ihr noch viel laufen musstet?
Was wenn die Fruchtbalse geplatzt ist und es dauernd läuft und in die Hose geht? Soviel Zeug hat man ja nicht mit! Wie oft guckt die Hebi nach dem Mumu wenn die Wehen noch nicht zu stark sind?

Sorry für die viele Fragerei! #gruebel
Danke für die Antworten

LG ah2011 + #ei 33.SSW

Beitrag von steffibonn 01.05.11 - 19:54 Uhr

Hallo,
ich bin bis zum Schluß in meinen normalen Sommer-Klamotten rumgelaufen. Quasi bis zu den Preßwehen, ab da blieb die Hose aus. Hatte den Blasensprung noch zu Hause und hab danach geduscht und Binden benutzt. Die lagen im KKH auch auf jeder Toilette.

LG Steffi

Beitrag von die_schwangere 01.05.11 - 19:56 Uhr

huhu

also wie oft bei mir nach den mumu geguckt wurde kann ich dir gar nicht sagen da hab ich nicht so drauf geachtet

also ich hatte dann im kreisssaal ein nachthemd zum aufknöpfen an und n netzschlüppi
und da fruchtblase dann mal irgendwann aufgemacht worden war haben se mir mullwindeln in den schlüppi gehauen solange wie es ständig am laufen war

also so hemden und netzschlüppi bekommste in den meisten khs eigentlich vor ort
wenn du mal was frisches brauchst dann haben die immer was da

Beitrag von zartbitter2009 01.05.11 - 19:59 Uhr

Hi!

Bequeme Jogginshose und bequemes T-Shirt, fertig! Eine Jogginghose als Ersatz falls die Blase wirklcih ohne Vorwarnung platzt...

zur MuMu Untersuchung kannste eben mit einem Bein aus Slip und Hosenbein schlüpfen und genauso schnell wieder anziehen... so bist du durchgehend "OK" und bequem angezogen auch wenn du noch wie ne Wilde Treppen rauf und runter laufen sollst :-P

Wenn die Fruchtblase geplatzt ist oder kontrolliert aufgestochen wurde, bekommste Binden in den Slip bis zur Entbindung, logisch oder? :-P da musste nicht bei jedem Piep ne wechselhose haben ;-)

Du bist da nicht im OP oder so und musst gleich nackig liegen oder immer "startklar" ausgezogen sein... das geht ziemlich locker zu, anfangs guckt die Hebi vielleicht alle 2 Std nach dem Mumu und wenn er anfängt sich zu öffnen mit der Zeit bissle öfter, je nach Bedarf, obs schnell, geht, langsamer... du bist die ganze Zeit angezogen (halt z.b. mit jogginghose und t-shirt), nur eben rausschlüpfen zum 2-minütigem Untersuchen oder halt direkt zur Geburt, da muss die Hose schon runter... natürlich auch wenn du in die Wanne willst #rofl

Ganz locker, das wird schon, für die Hebis und Ärzte ist eine spontane Geburt Routine, da gibts eher keine Hektik und man wird auch gewöhnlich im Raum (mit partner, mutter, freundin, wen man auch mitnimmt) zimelich in Ruhe gelassen und nur ab und an guckt mal jemand rein zum kurzen sabbeln ob alles OK ist, erst wenns ans Eingemachte geht bleibt die Hebi da, hat ja noch andere "Kunden" #schein

LG Zartbitter mit Jungs und Ü-#ei 16. SSW

Beitrag von anyca 01.05.11 - 20:09 Uhr

Ich habe mich nach der ersten Untersuchung wieder vollständig angezogen und bin mit meinem Mann noch eine ganze Weile auf dem KH-Gelände spazieren gegangen.

Wenn die FB geplatzt ist, gibt es eben die dicken "Surfbretter" in die Hose.

Beitrag von specki1009 01.05.11 - 21:32 Uhr

Bin ins KKH mit normalen Sachen. Dort gabs CTG etc und zum Anziehen nen Nachthemd von da, Slip hatte ich eigenen an. Unsere Hebamme meinte wir können auch gern für die Dauer im Kreißsaal nen eigenes Nachthemd oder sehr großes TShirt mitbringen und dicke Socken um die Schuhe zu sparen. Beim Shirt sollen wir nur drauf achten dass es lang genug ist denn man wird ja auch mal von anderen Leuten gesehen und da sollte es ja wenigstens den Po verdecken.

LG

PS: ich nehm für die Entbindung kein TShirt mit und nutze den Service des KKH Nachthemd - das werde ich auch die ersten Stunden danach noch anziehen.