Minderjähriger als Zeuge... darf ich ihn begleiten?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von tausendfuessler11 01.05.11 - 21:18 Uhr

Hallo

Vielleicht kennt sich hier jemand aus.

Mein Sohn (13 Jahre) soll morgen Nachmittag vor Gericht als Zeuge gegen einen 14järigen aussagen. Gegen den 14 jährigen liegen mehrere Sachen vor, mein Sohn soll wegen Körperverletzung aussagen.

Meine Frage: Darf ich meinen Sohn in den Gerichtssaal begleiten und bei der Vernehmung dabei sein, oder geht das nicht, weil es eine nicht öffentliche Sitzung ist?

Telefonisch wurde mir erklärt, dass ich meinen Sohn gerne bringen darf, aber nicht mit in den Gerichtssaal mit rein darf bei der Aussage.

Mir ist aber bei dem Gedanken nicht wohl.

t.

Beitrag von shampoo 01.05.11 - 21:53 Uhr

warum ist dir dabei nicht wohl ???

Beitrag von tausendfuessler11 01.05.11 - 21:59 Uhr

Das möchte ich hier nicht erklären, bitte habe dafür Verständnis.

Beitrag von shampoo 01.05.11 - 22:25 Uhr

akzeptiert! :-)

Beitrag von parzifal 01.05.11 - 23:50 Uhr

Da Du keinen konkreten Grund nennen willst gehe ich davon aus, dass kein relevanter Grund vorliegt der gegen eine Vernehmung spricht.

Du kannst dann auf Deine Kosten einen Rechtsanwalt beauftragen, der Deinen Sohn begleitet.

Beitrag von tausendfuessler11 02.05.11 - 06:10 Uhr

Nein, gegen eine Vernehmung spricht nichts.

Mir ist nur nicht wohl dabei. Ein 14 jähriger aggressiver Drogendealer mit samt seiner Clique. Ich hoffe nur, dass das Gericht eine gerechte Bestrafung für den Kerl bereit hat!

t.

Beitrag von parzifal 02.05.11 - 08:03 Uhr

Du kannst ja wie ausgeführt einen Anwalt beauftragen, der mitgeht.

Das kostet natürlich etwas.