Warum sparen Spülmaschinen immer Wasser statt Zeit (also Energie)

Archiv des urbia-Forums

Forum: Energie sparen

Willkommen im Forum Energie sparen. Hier diskutieren wir, wie wir gesünder leben und viel Energie und Geld sparen können. Mit kleinen Schritten können wir unseren CO2-Bilanz um 10% innerhalb eines Jahres reduzieren. Und darum geht es hier: Welche kleinen Schritte machen Sie? Welche Fragen und Ideen haben Sie? Jeden Donnerstag schauen Energiesparberater hier ins Forum, um Ihre Fragen zu beantworten. Jede(r) BeraterIn ist in einer Umweltorganisation engagiert. Wir arbeiten ehrenamtlich und freuen uns auf Anregungen und Fragen. Mehr Infos lesen Sie auf 10:10 Deutschland.

Viele tolle Tipps zum Energiesparen finden Sie in unserem Artikel Umweltschutz im Familienalltag und auf unserer 10:10 Checkliste der urbia-Familie zum Ausdrucken. Hier können Sie lesen, was das urbia-Team zur CO2-Reduktion unternimmt.

Beitrag von anna031977 01.05.11 - 21:50 Uhr

Spülmaschine

Wollte eine mit Kurzprogramm (bei der Waschmaschine hab ich zum Beispiel ein 15 min Programm)....

Immer werden Maschinen angeboten, die was weiß ich für einen niedrigen Energieumsatz haben...und dann aber 2 h laufen....

und sie brauchen ja auch nur 12 Liter Wasser....

Liebe Leute, der Wasserverbrauch ist mir sch.... egal. Lieber verzichte ich aufs Baden nur damit die Spülmaschine mehr Wasser haben kann. Und Wasser ist auch billig. Da kostet der Kubikmeter, also 1000 Liter wenige Euro inklusive Abwasser. Da scheiß ich net rum ob meine Maschine 12 oder 20 Liter verbraucht. Selbst wenn ich jeden Tag spülte, würden mich die 8 Liter mehr pro Tag, im Jahr keine 10 Euro kosten. Kurzprogramme würden bei gleicher Leistung der Maschine noch wesentlich mehr Energie sparen....zum Beispiel 25 Min statt 55 Min Das ist a Energie (in meinen Augen vergeudet) und kann schon mal 30 Euro im Jahr ausmachen. Nicht vorstellbar, wenn jeder Haushalt pro Jahr 150kWh Energie an Spülmaschinen einsparen könnte...


Warum gibt es sowas nicht? Und wenn doch bitte einen Link.
lg

Beitrag von wemauchimmer 02.05.11 - 08:54 Uhr

Tja, die Spülmaschine spült aber nicht mit kaltem Wasser, sondern mit sehr heißem Wasser, und da das Wasser kalt aus der Leitung kommt, muss es erstmal heiss gemacht werden, und da braucht's Strom, und je mehr Wasser, desto mehr Strom...

Aber beruhige Dich, maßgeblich ist doch, daß es weniger Energie und Wasser braucht als wenn man von Hand abspült. Also kauf Dir eine Maschine, die auch ein Kurzprogramm hat, das Du verwendest, wenn Du mal nicht die 2h warten willst...

LG

Beitrag von matthiaskruemmel1010 02.05.11 - 22:04 Uhr

so schauts aus - da beißt die maus keinen faden ab.

Beitrag von knutschkugel4 22.05.11 - 22:02 Uhr

wir haben unsere am heißwasser angeschlossen;-)
somit muss sie nicht lange aufheizen


lg dany

Beitrag von wemauchimmer 23.05.11 - 08:08 Uhr

Tja, dann hast Du entweder eine sündhaft teure Maschine aus dem Gastronomiebereich, oder ein Sauberkeitsproblem, denn normale Maschinen brauchen m.W. auch zwischendrin kaltes Wasser...

Beitrag von goldtaube 02.05.11 - 19:12 Uhr

Es gibt auch Spülmaschinen mit Kurzprogramm. Unsere hat z. B. ein 30 Minuten Schnellprogramm. Viele Spülmaschinen haben ein Schnellprogramm.

Beitrag von anna031977 07.05.11 - 23:33 Uhr

Welches Modell ist das und wie alt ist es schon....

Beitrag von kathrincat 07.05.11 - 14:49 Uhr

stimmt nicht, meine hat ein programm, was die verschmutzung misst und wenn es weniger ist, braucht er auch weniger zeit.

Beitrag von anna031977 07.05.11 - 23:34 Uhr

Welches Modell ist das und wie alt ist die schon...

Beitrag von kathrincat 08.05.11 - 14:02 Uhr

die ist neu ist.siemens hat ein auto program, was sich selber einstellt von 45-60c und die verschmutzung vom wasser mist und danach entscheidet, weilange es spült, es geht wirklich super
vario speed hat sie auch noch, was ich aber nicht so nutze, ich finde auto viel schöner
http://www.siemens-home.de/SN56M584EU.html?source=search

Beitrag von matthiaskruemmel1010 13.05.11 - 22:57 Uhr

energieeffizienzklasse a+++ #huepf

Beitrag von marion2 11.05.11 - 12:17 Uhr

so gut wie alle mittelpreisigen Maschinen haben das

Beitrag von der.aufgeregte 12.05.11 - 13:20 Uhr

wenn diese Art Maschine an das Warmwasser angeschlossen wird, dann geht es noch scheller. Produziert man das Warmwasser selbst, über Gas, Solar oder Erdwärme, verringert sich auch der Energiebedarf erheblich.

Gruß
der Aufgeregte

Beitrag von france.arno 09.05.11 - 21:59 Uhr

Das ist ja so, als würde man immer mit 250 km/h über die Autobahn brettern, damit der Motor nicht so lange läuft und somit nicht so viel Zeit zum Benzin verbrennen hat. Ob das die Sprit sparende Alternative zu der länger dauernden Variante mit Tempo 120 ist, solltest Du mal ausprobieren ;-)

Viele Grüße

Frank

Beitrag von suedseeinsel 23.05.11 - 20:45 Uhr

Auf jeden Fall ist es die zeitspaendere Variante. Ob es die nervenschonendere ist, kommt ganz auf den Spaßfaktor an, den man bei 250 Kmh (noch) hat, oder ob der Spaß schon in Todesangst umgeschlagen ist:-p

Beitrag von mabapri 22.09.11 - 19:14 Uhr

trotzdem verbraucht sie weniger energie als eine alte die vielleicht schneller fertig war!