Wunsch meines Sohnes

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von kika2000 01.05.11 - 22:13 Uhr

Hallo,
ich habe den wunsch sehr lange schon noch ein Kind zu bekommen, einen Sohn 5 Jahre habe ich schon.
Mein Mann will partu kein 2 Kind, er sagt eines reicht und dabei bleibt es.
Ich habe mit ihm schon den wunsch geäussert das ich ein 2 will, keine chance.
Heute sagte mein Sohn das er ein Geschwisterchen haben will.
Er wusste auch nie das wir das problem haben kein 2 zu wollen.
Er sagte es einfach weil ja andere Kinder aus seiner KiGa Gruppe auch Geschwister haben.
Was soll man darauf antworten wenn mein Sohn nochmal danach fragt,
wir haben schnell das thema gewechselt,heute aber nächstes mal???
Ich leide schon das er kein 2. will.:-(:-(
Ich weiss nicht wie ich meinen Mann überreden soll.
Gruß Kika

Beitrag von honney84 01.05.11 - 22:22 Uhr

Ach Mensch,das tut mir leid für dich.Man kann Ihn ja nicht zwingen.Hat er mal gesagt weshalb er kein 2. möchte?Vielleicht ändert er noch seine Meinung,wenn ihr euch zusammen setzt und nochmal redet.Kann ja auch sein,das er jetzt gerade Keins mag,weil er vielleicht andere Sachen im Kopf hat.Erkläre ihm einfach nochmal,wie wichtig das doch für dich wäre und auch viel schöner für den Kleinen ist,wenn er ein Geschwisterchen hat:-)
Viel Glück#klee

Beitrag von ulala-1980 01.05.11 - 22:23 Uhr

Huhu,

warum will er denn kein zweites Kind? Das ist ja echt nicht schön... Ich kann nachvollziehen, wie traurig du darüber bist.

Hat er denn plausible Gründe? Ist ihm das zu viel? Ich weiß auch nicht, was die Männer immer haben. Wir Frauen haben doch die meiste Arbeit und stellen unsere Karriere hinten an. Soll er doch eurem Sohn erklären, warum er alleine bleiben soll...

Ich bin auch schon seit einem Jahr Mutti und möchte unbedingt noch eins haben, aber mein Mann geht nicht wirklich darauf ein derzeit. Ich bin auch auf Jobsuche und es passt gerade nicht wirklich, aber ich sehe nur noch Schwangere überall und lese hier schon seit Längerem wieder die Kinderwunschforen still mit. Tut mir auch echt weh. Ich fühle mich noch nicht komplett. Mein Mann will zwar angeblich auch noch eins, aber wenns dann konkret ums wie wann wo geht, kommt nur Geblubber.

Rede doch noch mal in nem ruhigen Moment mit ihm. Vielleicht kannst du ihn ja doch überzeugen? Es kann ja nicht sein, dass du unglücklich bist und er bleibt stur.

LG

Patricia



Beitrag von kika2000 01.05.11 - 22:30 Uhr

Meinem Mann reicht eins sagt er, wir würden nicht mit 2 klar kommen.
Er ist Soldat und nicht immer da. Ich wäre alleine.
Eigentlich wollte er gar keine Kinder, ich war partu gegen abtreibung.
Jetzt leibt er seinen Sohn über alles.
Wir haben lange geredet, vor und nachteile. Aber es ist im streit geendet.
Ich habe den wunsch seit 3 Jahren für ein 2 Kind.
Einfach die Pille absetzen und drauf ankommen lassen will ich auch nicht.
Kika

Beitrag von ulala-1980 01.05.11 - 22:37 Uhr

Hm ist vielleicht eine blöde Frage, aber warum hast du einen Mann geheiratet, der keine Kinder will? Weil der Nachwuchs schon unterwegs war?

Ist nicht die feine englische Art, aber ich glaube, wenn mein Mann anfängt, er will doch keins mehr, dann gibt es hier Sexstreik oder die Pille wird schwuppsdiwupps im Klo runtergespült. Heimlich natürlich.

Meine Schwester hat, als ihr Mann mit dem nächsten Kind noch warten wollte, die Kondome in heißem Wasser gekocht, damit sie porös werden. Hat aber glaub ich nicht geklappt :-)

Oh je, jetzt fliegen gleich die Steine...

Beitrag von kika2000 01.05.11 - 22:43 Uhr

Nein wir sind seit 9 Jahren schon verheiratet. Ich habe auch überlegt die pille wegzulassen. Aber einfach riskieren?

Beitrag von ulala-1980 01.05.11 - 22:53 Uhr

Das macht man eigentlich wirklich nicht :-( Also ich schon, aber ich bin auch kein Maßstab ;-)

Na ja, wenn du schwanger wärst, was wäre dann? Würde er dich verlassen? Eher nicht, oder? Euren Sohn wollte er doch auch erst nicht und jetzt liebt er ihn über alles.

Der Schuss kann aber auch ordentlich nach hinten losgehen...

Am besten wäre es, ihr würdet noch mal reden, aber das hat ja bisher auch zu nix geführt... Ach mensch, das ist echt schwer...

Beitrag von rotes-berlin 01.05.11 - 23:09 Uhr

"Ich weiss nicht wie ich meinen Mann überreden soll. "

Das halte ich für völlig verkehrt... Überreden ist da absolut fehl am Platze.