Hilfe plötzlich beikostverweigerung...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von blume1209 01.05.11 - 22:18 Uhr

Hallo,
meine kleine ist genau 26 wochen alt. Wir haben so ca. vor 4-5 wochen mit beikost angefangen. Es lief alles super. Ich stille und Sie hat mittags so ca. 150-190 gr. gegessen so das wir eine mahlzeit damit ersatzt haben. Seit ca. 3 tagen will sie keinen brei. Sobald sie den löffel sieht fängt sie an zu spucken. Ich weiss nicht ob das eine phase ist und ob es vielleicht mit dem 26 wochen schub zusammen hängt.
Habe überlegt ob ich vielleicht ein paar tage pause machen soll und dann ihr den brei wieder anbieten soll.
Hat jemand das gleiche erlebt und hat vielleicht einen tip für mich?
danke

Beitrag von haruka80 01.05.11 - 22:20 Uhr

Das ist normal, hatte mein Sohn immer mal wieder. Einfach ein paar Tage Pause machen, dann kommt die Lust auf Brei wieder

L.G.

Haruka

Beitrag von hebigabi 02.05.11 - 08:21 Uhr

Ich hab scgon viele Beikostverweigerer kennen gelernt, die dann Probleme mit einschießenden Zähnen hatten !

LG

Gabi

Beitrag von thalia.81 02.05.11 - 08:55 Uhr

Solche Phasen haben wir auch immer wieder mal. Erst ist es total cool, vom Löffel zu essen und plötzlich: no way. Ich mache dann immer ein paar Tage Pause.

Hast du eine neue Sorte Gemüsesorte eingeführt? Evtl. schmeckt es ihr nicht? Paul sperrt beispielsweise beharrlich sein mündchen zu, wenn es selbstgekochtes gibt #schmoll Da mag er vermutlich schon alleine den Geruch nicht *schnief*