Bitte um Tipps 

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von lilalaune80 01.05.11 - 22:27 Uhr

Hallo ihr Lieben, heute muß ich euch mal um eure Meinungen und um euren Rat bitten bzgl. des Schlafens meiner 8 Monate alten Tochter:
Sie schläft Tagsüber ca. 3-5 mal 20 min, Abends geht sie mit mir gegen 22 Uhr ins Bett. Sie schläft im Beistellbettchen an meinem Bett. Sie schläft schon durch seit sie 8 Wochen alt ist und immer etwa bis Sonnenaufgang, dann frühstückt sie ihr Fläschchen und schläft weiter bis ca 9-10 Uhr. 

Soviel zu den Fakten...:0)

Ich würde sie nun gerne schon gegen 20 Uhr ins Bettchen legen in ihrem eigenen Zimmer. Bevor ich das aber versuche und total falsch mache, Frage ich lieber um Rat...

Wie stelle ich das am Besten an?
Wie bekomme ich sie dazu Mittagsschläfchen zu machen? 

Danke schonmal für eure Antworten!
Bis bald dann!

Beitrag von kanojak2011 01.05.11 - 22:58 Uhr

hi,
ich wollte dir sagen, mach nicht so viel auf einmal. Entscheide zuerst, was dir wichtiger ist..mittagschlaf oder die Abendgeschichte und arbeite nur an einem..

Die abendgeschichte kann relativ einfach sein. Was dein Kind abends auf ist, habe ich ruhe. Da mein Kind zwischen 18-19 schlafen geht. Dafür ist es aber morgen zwischen 6.30 und ???? Schluss...

d.h. wenn dein baby nicht bis 10 Uhr ausschläft, ist es abends natürlich müder. Dieses umzustellen wir aber nicht von heute auf morgen geschehen. Ich hätte sehr behutsam, nach und nach umgestellt. Aber jeden Tag daran gearbeitet.

Wenn das prima funktioniert, kannst du dich z.B. dem Mittagsschlaf widmen.

LG

Kannst du was flasch machen ? An sich nicht. Wenn du es mit Ruhe und Geuld machst und nicht gleich Erfolg erwartest, kann nichts schief gehen

Beitrag von yihah86 02.05.11 - 21:04 Uhr

Huhu!
Ich persönlich würde bei einem 8 Monate alten Kind nicht am Schlafverhalten "rumdoktern", mir persönlich wäre meine Tochter da viel zu klein gewesen noch.
Ich denke, dass Babys in dem Alter sich einfach den Schlaf genau dann holen, wann sie ihn brauchen.
Was bringt dir ein unausgeschlafenes, knartschendes Kind, was du um 8 Uhr morgens geweckt hast, damit es dann *hoffentlich* abends eher schläft?

Ich kann nur von meinen Erfahrungen berichten (aber danach hast du ja auch gefragt im Prinzip), ich habe es mal versucht, weil ich an einem ähnlichen Punkt war wie du. Ende vom Lied? Meine Kleine war mies drauf, schlief dann tagsüber immer mal wieder ein, wo ih es eigentlich dann auch doof fand, und abends war es genauso spät.

Möglich, dass es bei manchen Kindern klappt, aber ich finde wie bereits erwähnt, dass man sich in dem Alter noch nicht in den kindlichen Schlafrhythmus einmischen sollte. Das tut man später durch Kita, Kindergarten, Schule etc. schon oft genug... auch wenn man gern mal einen ruhigen Abend hätte...

Liebe Grüße!
Hannah