wie aufregend....

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mylesmama 01.05.11 - 22:49 Uhr

unser sohn,sagt seit mehreren Tagen: bababababababa
er wird am mittwoch 7 monate alt..dieses bababababa find eich sowas von aufregend,wenn er das sagt...was kommt wohl als nächstes?
wie war es bei euch?
meint er mit babababa seinen papa? er spricht meist mit dem,was er gerade in der hand hat,er zieht sich seine socke aus und fängt an zu brabbeln...bababmama und sowas und pupst mit den lippen...lol...
ich glaube das ist eher ein herum probieren mit seiner stimme....aber was könnte mich nun als nächstes erwarten?

ach und wasich noch fragen wollte....er hat zwei freundinnen die eine 1 woche älter die andere 3 wochen älter und beide krabbeln und robben sich durch die wohnung,während unser sohn wie eine gestrandete schildkröte auf dem rücken da liegt und versucht und versucht und merkt,er kommt einfach nicht vorran und wird total wütend...egal ob ich ihm helfen möchte oder nicht,er wird richtig sauer weil er nicht zu seinem spielzeug kommt,was er minuten vorher weggeworfen hat..momentan finde ich ihn nur dadurch extrem anstrengend,habt ihr auch so empfunden??? bin auf eure antworten gespannt....

lg
mylesmama

Beitrag von inis 01.05.11 - 22:57 Uhr

Hallo mylesmama,

dieses Sich-Ärgern vorm Loskrabbeln hatte mein großer Sohn auch extrem, der war richtig unleidlich! Er lag auf dem Bauch und machte wochenlang so Trockenschwimmen-Übungen #rofl und ärgerte sich lautstark, daß er nicht von der Stelle kam.
Ich bin dann mit ihm zu so einer Baby-Krabbelgruppe, um etwas besser zu lernen, wie man die Kinder unterstützen kann, es zu lernen...

Zum Teil ist es aber auch eine Temperamentfrage, einige geben zu schnell auf oder probieren es immer nur auf die eine Tour. Iuli hat sich in der Zeit genau einmal rückwärts bewegt beim Rumrudern, aber das war nicht das, was er wollte - also hat ers gelassen! Seinem Babykumpel hingegen war es egal, in welche Richtung es ging, Hauptsache Bewegung! Der hat nur noch gezetert, wenn er sich mit seinem Rückwärtsschieben in einer Ecke "eingeparkt" hatte! #rofl

Also, du siehst: es bleibt spannend und lustig!

lg,
inis mit Iulian *01.06.08 und Lionel *21.02.11