männer und spermiogramm ...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von albaremaga 02.05.11 - 06:54 Uhr

guten morgen ihr lieben #tasse

ich bin ein bischen verzweifelt....
wir üben jetzt schon seit januar 2010 und es hat leider noch nicht geklappt :-(
meine SD-unterfunktion ist in behandlung, ich habe ES, trinke babywunschtee, nehme folsäure usw.... und meine kurven sehen an und für sich nie schlecht aus.
jetz hab ich mit meinem männe drüber geredet, ob er sich nicht mal testen lassen möchte. eben weil er als kind auch einen hodenhochstand hatte und in seinem früheren beruf mit röntgenstralen zu tun hatte.
es könnte ja sein, dass etwas nicht stimmt (sagt er selber !)
er sagt auch seit wochen, dass er nen termin macht beim urologen, nur wenn ich ihn drauf anspreche, bekomme ich immer als antwort: "mist, das habe ich schon wieder vergessen...." #schmoll
man(n) kann das doch nicht ständig vergessen !! er wünscht sich ja selber so gerne ein baby !!! würde frau an seiner stelle nicht ununterbrochen daran denken ??? ich würde alles tun, um gewissheit zu haben !!
aber die männers sind da wohl ein "bischen" empfindlicher.
verstehe ja, dass er angst hat. aber trotzdem ist es echt blöd. ich traue mich ja schon gar nicht mehr, schon wieder zu fragen, ob er dran gedacht hat .... #klatsch

wem geht/ging es genauso und wie habt ihr eure männer irgendwie ermutigt ???

#danke für eure antworten !!!!

LG
#winke

Beitrag von schweiz72 02.05.11 - 07:07 Uhr

Hallo

ich verstehe dich bestens, hatten auch gerade gestern wieder die disskusion darüber. Das erste SG ging er selbst ins Labor, aber erst als ich ihn angemeldet habe. Das Ergebnis war sehr schlecht, siehst in meiner VK. Nun sind die Dinge die gefunden wurden behandelt und er müsste ein 2.Mal gehen. Er hat sich beschwert, dass dies im Labor doof sei, wenn man da in ein Zimmerhen müsste um.....na du weisst was ich meine. Ich bin dann zu meinem FA gegangen und habe einen Heimtest geholt, den man dann schnellstens ins Labor bringen muss......nun ja als ich ihn fragte, wann er das denn machen wolle, da gibts nur gereizte Antworten....wollte Ihm ja nur helfen damit.....aber siehst du, auch wenn sie alles auf dem Tablett serviert bekommen, sie stäuben sich....bei deinem mann weil er Angst hat vor dem Ergebnis, bei meinem , weil er Angst hat, dass sich nichts verändert hat.....nur ist es bei mir Zeittechnisch schon sehr eng und ich bin vielleicht etwas zu fest verbissen......aber wenn man etwas haben will, dann setzt man sich doch auch dafür ein, meine Meinung, aber er sagt da nicht viel drauf.........Geduld bringt Rosen oder ein 2. SG :-) Viel Glück dir......ruf an beim Urologen und lass dir drei Daten geben, dann kann er auslesen :-)

Beitrag von albaremaga 02.05.11 - 07:16 Uhr

#rofl

hmm.... keine schlechte idee, den termin selbst zu machen.
aber irgendwie fühlt es sich an, als würde ich ihn dann hintergehen #kratz
vielleicht mach ich es aber doch. er bekommt es ja auch nicht hin, andere termine für sich zu machen (friseur, zahnarzt usw....) also vielleicht vergisst er es ja tatsächlich immer wieder :-p

er hat halt nur auch schon mal raus gehauen, dass er sich ein bischen vorkommt wie ein deckhengst ! das fand ich total sch***e ! immerhin will er ja auch endlich papa werden und die andere seite: was tun wir frauen nicht alles für diesen wunsch !!!
hab ihm das dann auch so vorn kopp geballert - ist mir raus gerutscht - und das kam dann halb und halb positiv, wie negativ an...
stimmung war dann leicht aufgeladen, aber ich denke, ich war im recht ;-)

ich wünsche dir / euch alles gute und viel glück #klee
und nochmal danke für den tip !!!
LG

Beitrag von schweiz72 02.05.11 - 07:28 Uhr

Ach dann frage Ihn doch ganz lieb ob du das erledigen sollst, weil er es ja immer wieder vergisst.....erkläre Ihm, dass es nun mal zwei Komponenten brauche, die stimmen müssen. Ich gehe auch bald noch die durchlässigkeit meiner Eileiter testen. Ist ja auch kein zuckerschlecken, was wir alles tun um Mama zu werden.Wenn die Initiative vom gegenüber fehlt, fühle ich mich mit dem Wunsch alleine gelassen, vielleicht geht es Dir ähnlich. Es soll ja ein gemeinsames "Projekt" sein. Als bei uns alles ans tageslicht kam, fühlte ich mich um 1,5 Jahre verarscht...sorry, durfte mir das aber nicht anmerken lassen, weil es schon hart genug ist für einen Mann, weil er sich so wertlos vorkommt.....alles darf Frau nicht sagen aber mit viel Einfühlsamkeit kan man sicher einiges erreichen. Viel Glück!