@Mehrfachmamis: Gibt es immer einen Engel und einen Teufel? :-)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bine.73 02.05.11 - 07:09 Uhr

Hallo zusammen,

wir bekommen wohl im Anfang Januar unser 2. Kind.
Unser Kleiner ist ein absoluter Sonnenschein und - ich muss gestehen - ein echtes Traumkind. Hätte ich mir ein Kind wünschen können, dann wäre die Lieferung zu 100% aufgegangen.
Jetzt hab ich Freundinnen, die eher ein schwieriges 1. Kind haben und das Zweite entweder ganz anders ist oder darauf gehofft wird, dass das Zweite ruhiger wird.
Ich mach mir jetzt grad andersrum die Sorge, dass unser Zweites ein kleiner Teufel wird.
Ist es immer so, dass es in einer Familie ein Engelchen und ein Teufelchen gibt?
Wird es mir dann nicht schwer fallen, immer unseren Erstgeborenen mehr zu lieben?

Ich stell in den letzten Tagen lauter solche Fragen und hoffe, ich nerve niemanden damit. Aber ich mach mir die wirresten Gedanken.

Euch einen sonnigen Tag und DANKE für alle Antworten!

Beitrag von powermama 02.05.11 - 07:27 Uhr

Hallo

also ich erwarte nun unser 4tes Kind. Mein großer ist für mich auch der größte Sonnenschein und ein Vorzeigekind hoch 10 :-).
Meine beiden Mädels allerdings sind schon etwas Teuflischer #rofl um es mal mit deinen Worten auszudrücken, dies liegt aber ganz und gar daran das sich die jüngeren meist mehr den älteren gegenüber durchbeissen müssen und somit in das Schema fallen.
Dennoch würde ich nicht behaupten das mein großer ein Engel und die beiden Mädels Teufel sind. NEIN!!!!
Ich habe gute Kinder die sich wissen zu benehmen. Aber durchaus können sie auch mal sehr rebellisch werden was ich toll finde. Denn das zeigt mir das sie ein gesundes Selbstbewusstsein haben.

Somit mach dir nicht so viele Gedanken deine Kinder werden nicht Engel vs. Teufel sein du wirst sehen du wirst zwei wunderbare Engel haben.

Beitrag von 020408 02.05.11 - 07:37 Uhr

der text könnte con mir stammen!ist bei uns auch fast so!meine mädels sind tolle vorzeigekinder und mein kleiner sohn ist in dem fall der kleine teufel;-)aber trotzdem ein total toller kleiner teufel!!!!!!!mal sehen was unsere püppi für eine wird;-)
ich liebe jedes meiner kids ganz ganz doll und noch viel doller,einfach weil sie so sind wie sie sind!
dein kind wird bestimmt anders sein als dein erstes,aber es ist j aauch ein eigener mensch und keine kopie vom ersten!ihr werdet es mit genauso viel liebe erziehen wie euer erstes!
glg und alles erdenklich gute für die ss lotte mit drei kids ander hand und luise inside32ssw

Beitrag von cafetasse 02.05.11 - 07:41 Uhr

Jedes kind das kommt ist anders, aber das muss ich dir nicht schreiben!

ich bin selbst eines von drei kindern! und zwar das mittlere....meine mutter hatte mit mir zu kämpfen, denn meine schwester war ein engel. ich nicht! ich denke viel liegt daran wie eltern mit ihren kindern umgehen, wie sie die rollen in einer familie mit beeinflussen!

es gibt eine wissenschaftliche richtung die sich genau damit beschäftigt. die geschwisterforschung! jedes kind das kommt hat eine andere persönlichkeit und will auch individuell wahrgenommen werden.

sie es mal so...vielleicht ist das nächste kind das kommt "anders" ein engel!

liebe grüße
cafetasse

Beitrag von sephora 02.05.11 - 07:51 Uhr

Wie alt ist denn dein 1. Sohn? Woran machst du es aus ob Engel oder Teufel? Wieviel das Baby schreit? Wieviel es gestillt werden möchte? Ob es schnell durchschläft?
Ich finde, all das sind keine Merkmale für ein Engelchen oder Teufelchen. Jedes Kind ist individuell. Die wilderen Kinden sind zb meist aufgeschlossener als die Ruhigen, dafür aber anstrengender.
Meine Kleine war von Anfang an sehr aktiv. Sie braucht ständig Action:-)
Hat sie diese ( da reicht natürlich auch der Spielplatz) dann ist sie ein "Engelchen". Sie kann auch super alleine spielen und beschäftigt sich sehr selbstständig. Der Sohn einer Freundin dagegen ist super ruhig. Man kann ihn überall mitnehmen, er bleibt brav sitzen rührt sich kaum und grinst nur ab und an:-) Natürlich sehr pflegeleicht und ich denke mal, sowas verstehst du unter Engel. Dafür ist er aber auch recht schüchtern und fremdelt total. Also ich finde, diese Engel Teufel Geschichte lässt sich erst später beurteilen und ist eine Charakter Frage.
Mal sehen wie unser 2. Baby so sein wird..:-) Es wird ein Junge, und bei zwei unterschiedlichen Geschlechtern sind sie sich ja sehr selten total ähnlich. Ich bin überzeugt, dass ich beide gleich lieben werde!

lg

Beitrag von rennmausi 02.05.11 - 08:18 Uhr

Hallöchen!

Ich mache mir zur Zeit auch viele Gedanken darüber, wie unser zweiter werden wird. Mein erster Sohn ist ansich ein braves Kind, aber halt sehr aktiv. Das war er schon im Bauch und das wird ihm auch bleiben. Er braucht viel Bewegung, ist immer am Rumhopsen. Aber er hat als Baby wenig geweint, ist auch jetzt ein sehr ausgeglichenes Kind und kann sich (im Rahmen seines Alters) super allein beschäftigen. Allerdings hat er einen ziemlichen Sturkopf, den er gerne durchsetzen möchte. Da kann er wirklich sehr nachdrücklich sein.

Nun scheint sein kleiner Bruder ihm in Aktivität in nichts nachzustehen - zumindest dem Verhalten im Bauch nach zu urteilen. Ich bin schon gespannt, ob ich noch so ein Turbo-Kerlchen bekomme. Wenn ja, dann hab ich in den nächsten Jahren sicher mehr als genug Bewegung.

Schön finde ich, dass mein erster so ein Kuschelkind ist und ich hoffe so sehr, dass sein Bruder auch ein Schmuser wird. #verliebt

#winke Rennmausi mit Lausbub (23 Monate) und Babybub (34+3)

Beitrag von manu-ll 02.05.11 - 08:42 Uhr

Ich habe zwei ganz verschiedene Kinder. Mein Sohn wird 10 und die Kleine bald 2.

Leon war ein ruhiges, ausgeglichenes Baby. Lexa hat 2 1/2 Monate geschrien und bis zu 1Jahr gespuckt wie ein Weltmeister. Sie ist sehr klein u leicht, deswegen motorisch weit hinter ihrem Bruder in dem Alter. Die Kleine hat es wirklich faustdick hinter den Ohren und: ich liebe sie dafür!! Dieses Kind ist so willensstark, sie macht es uns nicht immer leicht, aber gut, wir bekommen einen kleinen Menschen mit Persönlichkeit und die ist eben immer anders!

Aber frag mal meine Maus, dann sagt sie dir Lexa nie Deuwel (Teufel) #verliebt Ich sage das nämlich ganz gerne mal zu ihr ;-)

Ich denke, man darf das nicht zu eng sehen, die Mäuse sind auch nur Menschen!!!

Manu

Beitrag von shanthi-dd 02.05.11 - 09:01 Uhr

ich habe 3 jungs und sie sind komplett verschieden. aber engel oder teufel? ich möchte es mal so formulieren- jedes kind hat stärken und schwächen und jedes ein recht darauf das man diese respektiert. insofern wäre es verdammt lieblos zu meinen man hat ein engel- und ein teufelchen. und letzten endes färben sich unsere eigenschaften, charakterzüge also die der eltern auf unsere kinder ab und wir spielgeln uns in ihnen doch lediglich wieder. ich denke deine sorgen sind unbegründet. stell dich einfach darauf ein, das du ein 2. kind mit ureigener persönlichkeit bekommst welches du aber vorerst leiten und prägen kannst .....und somit förderst sich zu entwickeln....

lg

Beitrag von schmsi 02.05.11 - 13:47 Uhr

Hallo!
Ich kenne die überlegungen. Bin gerade mit dem dritten schwanger und habe mir letztes Jahr vor der Geburt meinens Sohnes auch die Frage gestellt.
Ich muß jetzt sagen unterschiedlicher könnten die beiden gar nicht sein. Meine Tochter ist seit dem Tag Ihrer Geburt eine Nachteule. Zeitweise hat Sie uns wochenlang mit gebrüll wach gehalten so das wir überlegt haben ob Sie Einzelkind bleibt(Sie schläft auch heute noch schlecht). Tagsüber ist Sie zwar ein wildes Huhn aber Sie ist echt lieb und hört. Ist als Baby nie an Schränke oder den Herd gegangen, hat nie im Klo geangelt und hat damals schon auf ein Nein gehört.#verliebt
Mein Sohn ist von Geburt an am schlafen in der Nacht das ich dauert schwärmen muß. Der wird nicht mal wach wenn die große laut am quaken ist oder durchs Haus läuft. ABER... ich kann Ihn den ganzen Tag keine Sekunde aus den Augen lassen. Überall klettert er rauf oder rein auf ein nein reagiert er höchstens mit einem lächeln während er weiter Blödsinn macht. DJ der Herdknöpfe und Meister der Kloschüssel. Ich kann kaum mal Luft holen dann rummst es wieder irgendwo.
Das einzige was Sie gemeinsam haben ist ein riesen Sebstbewußtsein, was ich auch echt Klasse finde. Und obwohl mich jeder mit seinen persönlichen Meisen auf Trap hält kann ich aus tiefstem Herzen sagen das ich beide Mäuse bedingungslos Liebe und gar nicht will das einer anders ist. Wir sind jetzt gespannt mit welchem Charakterzug uns Nr. 3 überascht. Mach Dich nicht zu verrückt , Du wirst jeden gleich doll lieb haben, egal was kommt.

LG Beccy+ Lilly 3,5+Lenny 1 +#ei