Hinsetzen mit 3 monaten

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von magdalene84 02.05.11 - 07:44 Uhr

Hallo,

ich weiß, dass Hinsetzen in dem Alter nicht gut ist, das vorweg.

Wie ist das, wenn man selber auf'm Rücken oder mit dem Oberkörper gestützt liegt und die Beine anwinkelt und sie dann gegen seine Oberschenkel lehnt? Ich hoffe, ihr wisst, was ich meine..

Oder im Tragetuch: Ab wann ist vorwärts tragen ok? Auch erst wenn sie sitzen kann, also selbstständig?


Es ist einfach so, dass sie gerne guckt und wenn sie mit ihrem Bauch an meinem/dem meines Freundes liegend getragen wird, scheint das in ihren Augen nicht zu funktionieren und sie mault. Ich lasse sie dann maulen oder trage sie im Fliegergriff, aber der Herr :-p tut sich da noch schwer und sagt immer, dass sie es halt so (falsch) mag. Schönen Gruß von ihren Bandscheiben sag ich dann immer, interessiert ihn aber nicht wirklich, obwohl er schon versucht, darauf zu achten.

Also, wenn ihr mir helfen könntet, wäre das super!

Danke schonmal und schönen Start in die Woche

Beitrag von 5kids. 02.05.11 - 08:16 Uhr

Ich gebe dir mal eine kurze Antwort: Im Maxi Cosi liegen die Zwerge auch nicht wie im Bett :-p

Man setzt sie ja nicht stundenlang in die Senkrechte ;-)

LG
Andrea

Beitrag von elistra 02.05.11 - 09:09 Uhr

wobei beim maxi cosi muss man sich ganz klar vor augen halten, die sicherheit ist wichtiger als die rückengesundheit. man nimmt ganz bewußt in kauf, das diese haltung schlecht für den rücken ist, weil sie eben die beste sicherheit im auto bietet. deshalb sollten die kinder ja auch nur im auto darin sitzen und gerade in den ersten monaten sollte man jede unnötige autofahrt vermeiden.

Beitrag von babylove05 02.05.11 - 08:22 Uhr

Hallo

Also solange dein Kind nicht auf dem Po sitz , sondern eben etwas zuma anlehnen hat im Maxi cosie , ist es ok wenn du dein Baby ab und an mal so hälst.

Im TT oder Trage NIE NIE NIE NIE das Kind nach vorne tragen . Ist ganz ganz schlecht für die Haltung , weil unter anderen auch das kreuz ganu unatürlich gespannt wird . Ausserdem sind die einflüsse die sie bekommen einfach zu extrem und mir persönlich wäre auch der schutz nicht gegeben , wenn ich mal stolper oder so muss mein kind nicht unbedingt mit dem Geschicht anschalgen .

Später wenn dein Baby selber sitzen kann kannst du es auf dem Rücken oder noch besser ( find ich Persönlich ) auf der Hüpfte tragen , da sieht es dann schon genur kann aber des Gesicht noch von alleine abwehren wenn es dies nicht möchte .

Im Kinderwagen sollte man auch lange noch nicht nach vorne gerichtet fahren .

Lg Martina

Beitrag von viola86 02.05.11 - 08:47 Uhr

Hallo,

also mein Kinderorthopäde hat gesagt, das man die kleinen ruhig hinsetzten kann, da die kleinen Knochen noch so formbar sind, dass sie sich nicht verformen, so wie man das füher immer gesagt hat. Wenn die kleinen das Köpfchen halten können dürfen sie auch schon ein paar minuten im Stühlchen sitzen. Also mach dir keinen Kopf, die paar miuten die die Mäuse da sitzen ist also überhaupt nicht schlimm :)

Lg

Gina mit Mia 10 Monate

Beitrag von unikat2208 02.05.11 - 08:59 Uhr

ne aber nicht mit 3 monaten..
klar auf dem schoß ist es nicht so schlimm,sie sitzen ja keine stunden so..
und im TT bitte niemals nach vorn tragen,wenn babys gucken wollen auf der hüfte oder auf dem rücken binden

Beitrag von italyelfchen 02.05.11 - 09:34 Uhr

Huhu,

wichtig ist, dass die Bandscheiben nicht zu sehr belastet werden! Wenn ein Kind im Tuch "sitzt" oder beim Tragen oder auf dem Schoss mit Griff um den Oberkörper und dazu leicht angelehnt, dann ist das kein Problem!

Durch den Zug des Tuches über den ganzen Rücken gleichmäßig zum Körper des Tragenden hin, werden die Bandscheiben entlastet. Genauso durch zusätzlichen Halt durch die Eltern!

Ganz wichtige ist, dass das Becken nach hinten gekippt bleibt! Schwer zu beschreiben, aber der Rücken unten muss rund sein, überstreckt, gerade in der Phase der Entwicklung, also wenn sie bald anfangen, die Füsse in den Mund zu stecken usw. In dieser Phase wird nämlich der Stützapparat gedehnt und sollte auch keine Fall gestaucht werden. Wenn Du Die selbst hinsetzt, kippe mal das obere Becken nach vorn (Bauch rau) und nach hinten (Bauch einziehen) . Dann fühlst Du den Unterschied. Der unter Rücken des Babys sollte also rund sein!
Wenn Du Dir jetzt die Trageweise mit Tuch oder Trage mit Blick nach vorn vorstellst, dann merkst Du schnell, dass da Baby statt in den Rundrücken ins Hohlkreuz gezogen wird und das ist ganz schlecht!
Wenn sie gern gucken möchte, und den Kopf auch schon gut hält, kannst Du sie auf der Hüfte tragen im Sling! Das Tuch sollte aber in der Phase noch den ganzen Rücken stützen, so ungefähr:
http://www.mitliebetragen.at/DSC01874.png

Keine Angst, Dein Freund darf sie auch aufrecht tragen, und gucken darf sie auch! DEr Rücken muss halt rund und unterstützt sein!
So, zum Beispiel:
http://www.elternwissen.com/typo3temp/pics/Baby_tragen_160e1c46e9.jpg
Mit der Hand wird der Rücken unterstützt und das Kind etwas an sich gezogen. Ähnlich wie beim Tuch, aber nicht ganz so gut verteilt! Wenn das Baby so aber ganz stabil und ruhig ist, ist das kein Problem!

Man muss da nicht übervorsichtig sein, die Muskulatur darf ruhig etwas beansprucht werden! Alles, was am und in Verbindung mit dem Körper der Eltern ist und ohne Hilfsmittel (wie schlechte Tragen)., ist eigentlich kein Problem! Wir haben da einen guten Instinkt, wie und wo wir das Baby stabilisieren (von Natur aus). Einfach nicht frei irgendwo hinsetzen (Boden, ungestützt auf den Schoss usw.)

Liebe Grüße,
Elfchen