Total verzeiwefelt

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von charly4321 02.05.11 - 08:17 Uhr

Hallo,

vielleicht könnt Ihr mir helfen.

Bei meiner 5 jährigen Tochter müssen nächsten Dienstag die Polypen raus.
Ich habe morgen einen Termin zur Blutabnahme, wo mir schon eh schlecht wird, wenn ich daran denke.

Ich bin im allgemeinen schon sehr nervös, wegen der bevorstehenden OP. Jetzt kommt noch hinzu, dass mein kleiner Sohn (2 J. ) erkältet ist.
Ich habe jetzt angst, dass die Große sich bei Ihm ansteckt. Bislang hat er kein Fieber. Husten und Schnupfen. Ich kann jetzt schlecht mit Ihm zum Arzt gehen, damit er ein Antibiotikum bekommt, das schnell wirkt. Ich habe Angst, dass Sie sich ansteckt.

Ich will einfach nur, dass wir es hinter uns bringen.

was kann ich tun, um es zu verhindern? Wahrscheinlich garnichts oder?

Ich bin einfach nur verzweifelt.

LG
Charly

Beitrag von tauchmaus01 02.05.11 - 08:45 Uhr

Hallo Charly,

warum sollte Dein Sohn wegen einer Erkältung denn ein AB bekommen?
Sollte sich Deine Tochter anstecken und auch eine Erkältung bekommen, dann wird die OP höchstens verschoben, ist doch nun auch kein Weltuntergang, oder?

Morgen bist Du doch eh beim Arzt zur Blutabnahme, da kann der Doc ja auf Deinen Sohn schauen, oder?
Und dann versuch eben zu vermeiden dass die Beiden kuscheln, aus einem Becher trinken usw. Aber es ist ja vermutlich nur eine Erkältung, oder?
Und es ist noch eine Woche bis zu Op...also gaaaaaaaaaaaanz ruhig bleiben#liebdrueck

Beitrag von charly4321 02.05.11 - 08:49 Uhr

Für mich ist es schon ein Weltuntergang. die Blutergebnisse dürfen nur 1 Woche alt sein. Es ist nicht besonders schön für die Kinder ständig Blut abgeben zu müssen. Was sein muss, muss natürlich sein, aber nicht öfter als notwendig.

Beitrag von tauchmaus01 02.05.11 - 09:02 Uhr

Gut, da gebe ich Dir REcht.
Versuch es mit EMLA Pflastern, da merkt sie den Piks nicht und es ist halb so wild.
Und morgen kannst Du ja den Arzt auf die Erkältung hin ansprechen, er wird sicher sagen können ob es "nur" eine Erkältung oder ein grippaler INfekt ist.

Aber nochmal die Frage, warum sollte Dein Kind bei einer Erkältung denn ein AB bekommen? AB hilft soweit ich weiß nur bei bakteriellen Infektionen, nicht bei einer Viruserkrankung, oder?

Mona

Beitrag von charly4321 02.05.11 - 09:10 Uhr

Hallo,
also bei Niclas ist es IMMER so, es gab nicht eine Ausnahme.
Er bekommt einen trockenen Husten mit Schnupfen. Natürlich gibt man ihm irgendwelche Hustenlöser, die Null wirken, nach 2-3 Tagen kommt Fieber, spätestens da gehen wir zum Arzt, und er kriegt ein Antibiotikum wg. Bronchits.
Ich dachte einfach, ob man da vorab etwas bewirken könnte. ich habe mich etwas missverständlich ausgedrückt.

Mal steckt sich die große an, mal nicht. Wegen der bevorstehenden OP, dachte ich , man könnte schon eher entgegenwirken.

Und bevor der nächste Gedanke hochkommt, das heutzu tage die Kinder, bei jedem Mist, AB bekommen, kann ich diesen definitiv von mir weisen.

Liebe Grüße
Charly

Beitrag von sterni84 02.05.11 - 10:48 Uhr

Hallo!

Meiner Tochter wurden die Polypen bisher 2 Mal entfernt. Bei der 1. OP war sie 2,5 Jahre alt und bei der 2. OP war sie 3,5.

Weder die Blutentnahme noch die OP`s waren schlimm. Mach dich im Vorfeld nicht so verrückt, das überträgt sich auf deine Tochter.

Meine Tochter war übrigens bei beiden OP`s erkältet - bleibt ja auch nicht aus, durch die vergrößerten Polypen. Operiert worden ist sie trotzdem.

Bleib ganz ruhig, die OP ist wirklich nicht schlimm und die Kinder sind meist direkt danach wieder fit.

LG Lena

Beitrag von charly4321 02.05.11 - 11:28 Uhr


Hallo!
danke für Deinen lieben Beitrag.

Ich muss wirklich sagen, ich bin völlig durch den Wind. Ich habe bammel vor den Blutergebnissen, dass da irgendwas nicht stimmt, dann vor der OP.
Zur Zeit bin ich einfach nur noch nieder mit den Nerven. Und dann der Kleine, der ständig krank ist.

Danke für deine lieben Worte.

VG
Charly