Manno, ich kann mich garnicht richtig freuen...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von poldi84 02.05.11 - 08:42 Uhr

ich will ja, aber ich trau mich einfach nicht.

bin jetzt 10. ssw, hatte zwar am anfang blutungen mit einem kleinen Hämatom, aber dass is jetzt komplett weg, war am Freitag beim doc und es is echt alles schick. Herzi schlägt super, wurmi is toll gewachsen, schon 2,1cm groß #herzlich
alles könnte so schön sein....

aaaaber: 2006 hatte ich eine FG, und jetzt muss ich einfach dauernd dran denken dass es wieder genauso sein könnte. damals hatte ich auch blutungen am anfang, aber das herz schlug auch tapfer, dann warn die blutungen weg und wir dachten: jetzt wird alles gut. wir hatten uns so auf das nächste foto gefreut, und dann beim ultraschall war auf einmal keine Herzaktivität mehr zu sehn #schmoll . unser Knopf hatte sich ganz heimlich verabschiedet und ich hab nix davon gemerkt. gut er war immer a bissle klein, aber wir dachten das würde er schon aufholen, und dann wars auf einmal vorbei.

und jetzt hab ich wieder angst. Angst dass ich wieder denke alles is okay, aber dass herzi vielleicht schon nicht mehr schlägt.
Wann wird diese angst besser??

geknickte Grüße
Poldi

Beitrag von mamimona 02.05.11 - 08:49 Uhr

ich weiss,ist leicht gesagt,aber es ist mein lebensmotto:

POSITIV DENKEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von meandco 02.05.11 - 08:51 Uhr

die wahrscheinlichkeit einer fg sinkt jetzt rapide mit jeder woche ...

sind es in der 4. ssw noch 80% aller ss die abgehen, bleiben im 2. monat noch runde 20 % die abgehen und nach dem 3. monat sind es schon weit unter 10 % ...

also: immer positiv denken, du hast ein kleines kämpferlein in dir und das macht seinen weg #pro

lg
me

Beitrag von poldi84 02.05.11 - 08:53 Uhr

Danke Mädels!!!
Es is ja auch nicht so dass ich immerzu traurig und pessimistisch bin. oft denk ich auch, ich muss dem zwerg vertrauen, es wird schon alles gut. aber manchmal schleichen sich einfach diese gedanken ein...

ich hoffe drauf dass alles ein bißchen leichter wird wenn ich den wurmi spüren kann.

Beitrag von schmusepuppe 02.05.11 - 08:56 Uhr

Hallo Poldi!

Ich kann dich soooo gut verstehen. Mir ging und geht es nicht anders! Die Angst wurde bei mir zwar von Ulraschall zu Ultraschall immer weniger, aber ging nie weg. Ich dachte zuerst, wenn ich die 10 Woche voll hab, dann hab ich keine Angst mehr. Zwei Wochen später vor dem Ultraschall bin ich fast gestorben vor Angst dass Herzal könnte nicht mehr schlagen!

Und zwischen 13 und 20 Woche bin ich einmal ins KH gefahren weil ich wissen musste, ob eh alles passt!

Jetzt bin ich in der 24 Woche und meine Kleine strampelt schon den ganzen Tag so vor sich hin. Da geht es mir gut. Aber morgens will ich gar nicht aus dem Bett kommen, bevor sie sich nicht bei mir gemeldet hat. Erst dann bin ich beruhigt!

Ehrlich gesagt freu ich mich schon, wenn sie auf der Welt ist und ich sie Atmen sehen kann :-)

Mach dir vielleicht einfach ein bissal öfter Termine zum Ultraschall aus, die beruhigen immer ein bissal!

Wünsch dir noch eine schöne Kugelzeit!!
lg