Hilfe, ich schlafe nachts so fest!!!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von radauqueen 02.05.11 - 08:58 Uhr

Guten morgen,

ich habe ein großes Problem.
Meine Tochter ist 3 ,5 Jahre alt und ich bin wieder SS, seit dem das meine Tochter auf der Welt ist ( auch vorher schon) schlafe ich extrem fest.

Ich hatte damals schon das Problem das meine Tochter neben mir liegt und brüllt und ich nichts höre, das ist mir so unangenehm, man hört doch immer von anderen das die jeden Mucks ihres Kindes hören und sofort wach sind.

Meine Kleine hat eine Erkältung seit ein paar Tagen, ich schlafe bei ihr im Zimmer da sie oft so hustet, heute nacht war es wieder soweit das ich fest geschlafen habe und NICHTS gehört habe, mein Mann ( der 2 Zimmer weiter schläft) dann zu uns kam und mich aufweckte, weil die Kleine schon seit 5 Minuten extrem hustet und weint.
Ich liege 1 meter daneben und höre nichts.

Was kann ich tun um nicht mehr so fest zu schlafen??

Ich schäme mich so sehr das ich das nicht höre!!!#aerger

Beitrag von miamotte 02.05.11 - 09:06 Uhr

Hi,

ich verstehe das dir das total unangenehm ist. Darf ich mal Fragen ob deine Ohren okay sind? Das ist nicht böse gemeint, aber wäre für mich eine Erklärung. Ich weiß leider sonst auch keinen Rat. Sorry.

Drück dir die Daumen das jemand bessere Tipps geben kann.

LG
Katharina

Beitrag von radauqueen 02.05.11 - 09:09 Uhr

Danke für die schnelle Antwort.

Ja mit meinen Ohren ist alles ok! Hab daran auch schon mal gedacht, aber der HNO hat mir gesagt das ich ein 1a Gehör habe.

Beitrag von miamotte 02.05.11 - 09:11 Uhr

Dann würde ich wahrscheinlich auch auf die Entbinung des Baby´s warten und hoffen das es sich dann bessert. Aber die Idee das dein Mann sich drum kümmern könnte finde ich auch gut. ;-)

Beitrag von landaba 02.05.11 - 09:08 Uhr

Schämen brauchst du dich dafür nun wirklich nicht, ist ja nicht bewusst.

Wenn ihr das wisst muss es halt dein Mann übernehmen, dich zu wecken bzw sich um eure Tochter zu kümmern.


Allerdings könnte ich mir vorstellen das es wieder besser wird, mit der Geburt des nächsten Kindes .....da kommt ja dann meist der mutterinstinkt wieder durch,bei einem kleinen Baby.

LG

Beitrag von radauqueen 02.05.11 - 09:12 Uhr

Mein Mann würde das schon übernehmen, er war aber jetzt nur ausnahmsweise zuhause, er ist normalerweise vom So abend bis Fr mittag auf Montage. Leider!

Ich male mir dann auch immer die schlimmsten Geschichten aus, z.B. was ist wenn die Kleine nachts keine Luft mehr bekommt und ersticken zu droht und ich höre es nicht!! Langsam mag ich nicht mehr schlafen, weil ich so Angst habe das dann was passiert!!!

Beitrag von triamama 02.05.11 - 11:31 Uhr

Hallo!

Also erst mal mußt du dich beruhigen und dir keine Horrorzenarien ausmalen! Ich wäre froh ich könnte so schlafen! Ich gehöre zu den Muttertieren die schon wach werden wenn das Kind nur pubst! Habe dann auch alle meine Kinder recht zügig ins eigene Zimmer verfrachtet, damit ich endlich besser schlafen konnte.
Hast du mal ausprobiert das Babyphon neben dein Bett zu stellen und auf dieses zu hören? Ich mache das bei meiner Kleinen zusätzlich, denn ab und an bin auch ich mal so weit weg, das ich die Kinder nicht höre, aber dieses blöde Babyphon bekommt einen garantiert wach.
Ansonsten würde ich auch auf das nächste Kind warten und es vor allem ruhig angehen lassen. Wenn du zu unsicher bist, z.B. wenn deine Kleine krank ist, dann kannst du dir auch den Wecker stellen, z.B. alle vier Stunden, ist dann auch schon mal Training für das Baby :-p!
Viel kann ich sonst auch nicht raten. Meist liegt das Problem ja andersrum, so wie bei mir. Ich versuche gerade mal wieder in einen normalen Schlafrythmus zu finden.
Wünsche dir alles Gute!

triamama