Alkohol während Stillzeit

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von nutellabraut 02.05.11 - 09:39 Uhr

Trinkt ihr gelegentlich ein Glas Alkohol oder verzichtet ihr während der ganzen Stillzeit komplett darauf? Pumpt ihr dann vorher ab oder wie macht ihr das bez. Stillen?

Beitrag von angeldragon 02.05.11 - 09:44 Uhr

;-)verzichte ich vermiss es auch nicht ;-)

Beitrag von goldengirl2009 02.05.11 - 09:56 Uhr

Hallo,

ich trinke generell keinen Alkohol.

Gruß

Beitrag von quickwitted 02.05.11 - 09:58 Uhr

Also ich habe schon zu Beginn der SS zu rauchen aufgehört und nix mehr getrunken. Stille voll (Maus ist 6 Monate alt) und es geht mir auch gar nicht ab. Weder noch.

Koche gelegentlich mal mit Wein, aber da verkocht sich der Alkohol ja :)

Beitrag von kerstini 02.05.11 - 10:00 Uhr

Ich trink schon ab und zu mal ne Weinschorle oder ein Radler. Harte Sachen vermeide ich!

Wenn die Kleine allerdings doch mal früher Hunger haben sollte haben wir genügend Milch in der Truhe. Diese Stillmahlzeit würde ich dann quasi "ausfallen" lassen an der Brust.



Kerstin mit Ida #verliebt (13 Wochen) #stern Madita #stern Leo + #stern 12.SSW

Beitrag von quickwitted 02.05.11 - 10:03 Uhr

Außerdem: ich hab mir immer gesagt, auch wenn die Ärzte quasi sagen, dass ein Gläschen hin und wieder okay sei - selbst in der SS - muss es nicht sein. War so ein Gefühl von "warum soll ich den kleinen Organismus jetzt schon belasten, wenn es nicht notwendig ist" andererseits produzierst du auch (eine sehr geringe Menge) Alkohol, wenn du zB Äpfel od Salat isst, da sie anfangen im Magen zu gären.

Also liegt es ganz in deinem eigenen Ermessen. Bei mir überwog das schlechte Gewissen und Lust hatte ich ehrlich auch nicht. Jetzt im Sommer wäre ein Radler sicher nett, aber ein Eistee tuts auch :)

Beitrag von du-und-ich-plus-1 02.05.11 - 10:14 Uhr

Also ich trinke schon mal ein kleines Gläschen Sekt direkt nach dem Stillen. Wenn ich dann mal Lust auf mehr habe (z.B. am Geburtstag), stelle ich auf den alkoholfreien um. Und auch das kühle, durtslöschende Radler schmeckt mir alkoholfrei sehr gut.

Ich finde es aber nicht soooo schlimm, während der Stillzeit mal einen Sekt oder ne Weinschorle o.ä. zu genießen. Selbst meine Hebamme hat mir nach der Entbindung gesagt, ich könne ruhig mal ein Gläschen Sekt trinken. Wir reden ja hier nicht von harten Getränken, aber schlussendlich muss das natürlich jeder für sich selbst entscheiden.

LG

Beitrag von mansojo 02.05.11 - 10:22 Uhr

hallo,

ich hab verzichtet

lg manja

Beitrag von perserkater 02.05.11 - 10:40 Uhr

Hallo

Ich habe komplett verzichtet und trinke jetzt wo meine Tochter durchschläft (mit 21 Monaten) nach dem Einschlafstillen auch mal ein Bier oder Wein, aber wenn das einmal im Monat vorkommt ist es schon viel. Sie schläft 10 Stunden am Stück, da ist der Alkohol abgebaut. Auf harte Sachen verzichte ich natürlich völlig.

LG

Beitrag von montana82 02.05.11 - 10:46 Uhr

weder in der SS, noch während der Stillzeit, und auch jetzt nicht, nach dem ich die Kleine vor 2 Monaten abgestillt habe

Beitrag von wunki 02.05.11 - 11:56 Uhr

Ich "verzichte". Diese Frage hat sich mir nie gestellt. Für mich ist das vollkommen klar, dass man in SS und Stillzeit nicht trinkt.

LG

Beitrag von thalia.81 02.05.11 - 12:07 Uhr

Ich trinke keinen Akohol, seit wir in die Übungsphase fürs Baby getreten sind :-p

Alkoholfreies Radler schmeckt auch total gut und man gewöhnt sich dran, auch wenn ich ab und zu wirklich mal Lust auf ein Glas Rotwein habe #fest ;-)


Neulich war ich total mutig, und habe einen winzigen Krümel (ohne Lupe kaum zu erkennen) Eierlikörkuchen genascht #mampf #rofl

Beitrag von schullek 02.05.11 - 12:28 Uhr

als meion sohn noch rund um die uhr viel gestillt hat, habe ich gar keinen alkohol getrunken, ab udn an vielleicht mal nen schluck gekostet bei meinem mann. mein kidn war unberechenbar nachts udn ich hatte keine lust auf abpumporgien. als er älter wurde und sein schlafverhalten dauerhaft planbar, hab ich auch mal was getrunken, wie nen glas wein oder sekt.

lg

Beitrag von sunberl 02.05.11 - 13:33 Uhr

Nein. Meine Maus ist knapp 7 Monate alt und ist bis zum 6. Monat voll gestillt worden. Und weder damals noch jetzt (mit Brei) habe ich Alkohol getrunken. Das ist wie mit AUtofahren. Wenn ich fahre, dann trinke ich nicht.
Abpumpen bringt bei mir nix, denn die Kleine nimmt keine Flasche.

Beitrag von sarahjane 02.05.11 - 23:03 Uhr

Besonders Brustmütter sollten darauf achten, welche Nahrungs- und Genussmittel sie (in welchen Mengen) zu sich nehmen.


Alkohol, Tabak und Drogen sollten insbesondere für per Brust Ernährende tabu sein.

Leider ist es dennoch "erlaubt", dass Brustmütter bis zu 5 Zigaretten am Tag rauchen (nach einer Brustmahlzeit des Kindes) und 1 bis 2 Gläschen Wein oder Sekt (nach einer Brustmahlzeit des Kindes) trinken. Sehr verantwortungsbewusst ist dies allerdings nicht.