13 Monate und seit gestern kein Mittagsschlaf mehr??

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von babygirl2010 02.05.11 - 13:05 Uhr

Hallo zusammen.

Meine Kleine hat schon immer wenig geschlafen. Seit sie 8 Monate alt ist schläft sie nur noch 1 Stunde am Tag.

Meist von ca. 12-13 Uhr oder 13.30 Uhr.
Seit gestern will sie aber keinen Mittagsschlaf mehr machen. Ich versteh nicht wieso?
Es hat immer super geklappt, um 12 den Rollo runter, gekuschelt und geschlafen.

Aber gestern wollte sie nicht. Dachte mir erst das lag daran weil der Papa Mittags da war (Er arbeitet sonst sehr viel und ist meist nur Abends hier).

Allerdings geht es ja heute weiter... sie möchte nicht schlafen obwohl sie hunde müde ist.

Grandig wie nochmal was, reibt sich die Augen, gähnt... aber schlafen? Fehlanzeige.

Das kann doch nicht sein oder? Sie ist doch erst 13 Monate alt und braucht den Schlaf?

Bin echt verzweifelt. :-(

Lg

Beitrag von repumuck 02.05.11 - 13:14 Uhr

Das geht vorbei ^^

Mein Rüpelchen hat über ne Woche Tagsüber kein Auge zu gemacht ^^ Ich glaub er hat da auch grade Zähne bekommen.

Hatte sich aber leise im Bett beschäftigt ^^

Abends dann wurd er eben unleidig motzig so richtig ebsch eben ^^

Na und um 7 ist er schon eingeschalfen wenn der Kopf noch nicht mal das Kissen berührt hat hihi ^^

Und dann auf einam gings wieder ohne das irgent was besonderes war

ICh glaube sogar das er da auch grade so um die 13 Monate rum war ^^

Also ist halt aushalten erst mal dran. Wenns länger daurt vlt mal Hebame oder KiA fragen ^^

Beitrag von zarina-sophie2008 02.05.11 - 13:14 Uhr

huhu,

wir hatten das jetzt auch die letzte woche. allerdings ist meiner jetzt 17 monate. aber auch er braucht sein mittagsschlaf noch. ich hatte dann zu ihm gesagt, wenn er nicht schlafen möchte, soll er es lassen, er wird sowiso später am tag vor lauter erschöpfung wegschlummern. und so war es auch. spätesten um 16 uhr war schluß mit lustig. da ist er freiwillig ins bett gegenagen.

das spiel hatten wir 3-4 tage. dann auf einmal hatten wir unseren rythmus wieder... von heute auf morgen...

also zähne zusammen beißen. das wird wieder:-D

Beitrag von murkelchen72 02.05.11 - 13:15 Uhr

Hallo,

wie lange schläft sie denn nachts?

Solche Phasen gibt es immer mal wieder. Meine Söhne verweigern manchmal auch ihren Mittagsschlaf, manchmal auch nur einer.

Zum Schlafen kann man niemanden zwingen;-)

LG

Beitrag von babygirl2010 02.05.11 - 13:38 Uhr

Nachts schläft sie auch unruhigt. Wacht zwischen 2 und 5 Mal auf. Und steht morgens zwischen 6 und 7 Uhr auf .... Sie geht Abends um 19.30 Uhr schlafen. Gestern ist sie aber um 19 Uhr schon eingeschlafen vor lauter Müdigkeit und trotzdem so früh aufgestanden...

Ja... ich merk halt nur sie braucht ihren Schlaf. :-(

Beitrag von -vivien- 02.05.11 - 13:16 Uhr

könnte sein das dies nur eine phase ist. ich würde trotzdem versuchen sie mittags immer wieder hinzulegen.

wir haben das auch immer mal zwischendurch. oft dachte ich dann es geht vorbei mit dem mittagsschlaf und paar tage oder wochen später klappte es wieder. leider ist sind es schon seit monaten nur noch knapp 30min. selten mal länger. aber es reicht ihm wohl.
was macht sie denn dann im bett? meckern? oder ist sie ruhig und ruht sich etwas aus?

lg

Beitrag von babygirl2010 02.05.11 - 13:38 Uhr

Nein, sie weint total. Sie ruht sich gar nicht aus... sie weint und möchte aus dem Bett raus... :-(

Beitrag von -vivien- 02.05.11 - 13:44 Uhr

das ist natürlich mist.
kannst du dich mit ihr zusammen hinlegen?
unser kleiner hatte mal die phase, dass er nicht alleine einschlafen wollte.
hab mich dann öfters mit ihm zusammen hingelegt und er hat geschlafen wie ein stein:) oder ich hab ihn etwas in seinem bett gestreichelt bis er eingeschlafen ist.

nach ein paar wochen war diese phase wieder vorbei und er ist alleine und ohne meckern eingeschlafen

Beitrag von babygirl2010 02.05.11 - 20:47 Uhr

Hab ich auch alles probiert... mich mit ihr hin gelegt, sie gestreichelt, mit ihr gekuschelt. Da legt sie sich dann sogar auch kurz hin und versucht zu schlafen, schläft aber nicht ein und nach 5 Minuten will sie aus m Bett raus...