Bauchspieg., Spermorgamm, Eireifung alles ok utrotzdem nicht Schwanger

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von -jani- 03.05.11 - 10:23 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

Ich drehe noch durch... Warum werde ich nur nicht Schwanger??? hat jemand eine Antwort für mich? Also die Spermien meines Freundes sind super. Ich habe jetzt drei Zyklen Clomofen genommen, die Eireifung ist auch Super, diese dann mit der Spritze ausgelöst und fleißig gehippelt... und was ist? nichts... Gestern war ich dann bei der Bauchspiegelung um die Eileiter zu überprüfen und auch die sind Ok. Und nu? Wie gehts jetzt weiter? Hat jemand eine antwort warum ich trotzdem nicht Schwanger werde?

LG

Beitrag von fuxx 03.05.11 - 10:29 Uhr

Hi,

eine Antwort auf Deine Frage gibt es leider nicht. Unsere Situation ist ähnlich. Bei mir ist soweit alles im grünen Bereich, zweites SG war nicht sooo toll, aber theoretisch können auch wir auf normalem Wege schwanger werden. Die Frage ist nur: WANN.
Habe letztens gelesen, dass eigentlich JEDE Schwanger wird - man müsse nur lang genug warten. :-[

Wir wollen nun nicht mehr warten und werden Mitte Juni wohl mit einer IUI starten. Vielleicht solltet Ihr auch darüber nachdenken?

vg
fuxx

Beitrag von -jani- 03.05.11 - 10:33 Uhr

Hu Hu,

Danke für deine Antwort... wir warten jetzt auch schon 2,5 Jahre :-( und es passiert einfach nicht. Es ist sooo frustrierend, jeden Monat aus seine Regel zu warten, kommt Sie oder bin ich vielleicht Schwanger. Das belastet mich total, ich kann gar nicht mehr abschalten :-( Wir probieren es diesen Zyklus noch mal mit Clomi und dann bespreche ich das weitere Vorgehen mit meiner FA...

Beitrag von fuxx 03.05.11 - 10:36 Uhr

Wir sind im Sommer zwei Jahre dabei und ich kenne Deine Gefühle nur zu gut! Man lebt nur noch von der Mens zum ES zur Mens. Macht mich bekloppt.
Ich habe mich bislang gegen eine Stimulation entschieden, aber ich mag nicht mehr warten und meine Uhr tickt.
Haben Donnerstag einen neuen Termin in der Klinik, da werden wir mal die weiteren Schritte besprechen.

Beitrag von laila10 03.05.11 - 10:41 Uhr

Hey -jani-

mir geht es genauso wie dir, bei mir ist alles in ordnung, und mit mein mann sein Spermiogramm können wir auf auf natürlichen weg schwanger werden aber es will einfach nicht.
Wir hatten schon mal einen treffer gelandet der jetzt fast acht Jahre alt wird
aber das war es dann auch wieder.
Und wenn man mal bedenkt das es jetzt schon acht Jahre werden in den nichts passiert ist es echt traurig....

Wir haben uns entschlossen nicht mehr auf Mutternatur zu hoffen und sind gerade in einer IUI. Das spritzen nervt zwar aber besser wie clomi, (meine Meinung).
Die IUI hat mir ein wenig den druck genommen, ich fühl mich gelassener und vorallem aber beruhigt es zu wissen das jetzt endlich mal was passiert.
Ob das nun in einem Positiv endet ist eine andere Sache, ich freu mich einfach das überhaubt was gemacht wird....

Denkt mal drüber nach, vielleicht wäre das ja auch was für euch

glg, laila#winke

Beitrag von sunny14.09. 03.05.11 - 10:47 Uhr

Vielleicht hilft dir oder interessiert dich mein Beitrag, der gleich folgen wird... :-))

Lg die sunny

Beitrag von stine123 03.05.11 - 12:23 Uhr

Hallo jani,

hast du schon mal einen Postkoital-Test machen lassen?

Wir hatten das gleiche Problem: Spermiogramm ok, Eizellreifung durch Clomi ok, mit Spritze den ES ausgelöst und trotzdem nix passiert. Nun hat die Ärztin bei zwei Postkoital-Tests festgestellt, dass ich wohlmöglich eine Spermatozoen-Unverträglichkeit habe. D.h. wohl soviel, wie dass die Spermien durch den Zervixschleim abgetötet werden (wenn ich das richtig verstanden habe). Das kommt wohl gar nicht sooo selten vor, allerdings kann man dagegen wohl nichts tun. Mein FA sagte, das hilft wohl nur noch eine IUI und das werden wir diesen Monat mal versuchen.

Wie sunny geschrieben hat, muss natürlich auch die Schilddrüse gewisse Werte aufweisen um schwanger zu werden. Hast Du diese Werte schon mal überprüfen lassen?

Gruß
stine



Beitrag von -jani- 03.05.11 - 13:45 Uhr

Hu Hu...

Was ist denn ein Postkoital-Test? ist der Aufwendig? Schmerzhaft? oder kann man das im Blut feststellen? Werde meine Klinik bein nächsten Termin in 3 Wochen mal danach fragen...

Die Schilddrüse hatte letztes Jahr eine leichte unterfunktion... diese ist nun aber mit tabletten behoben.

LG

Beitrag von stine123 03.05.11 - 15:39 Uhr

Hi, nein das tut nicht weh. Ist im Prinzip wie ein Abstrich. Sie entnehmen Dir quasi ein kleines bißchen Schleim vom Gebährmutterhals und schauen dann gleich vor Ort unterm Mikroskop, ob noch bewegliche Spermien zu sehen sind. Am Vorabend solltet Ihr Euch natürlich lieb haben ;-) Der Test sollte zur Zeit um den Eisprung gemacht werden, da der Schleim ja auch erst dann für die Spermien durchgängig ist. Bei mir war der Zeitpunkt nicht richtig, aber sie meinte, ein paar lebende sollte man trotzdem finden. Du kannst ja einfach mal danach fragen, gel? Ich drück die Daumen, dass es bei Euch bald klappt!
Viele Grüße!